Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  Maggie

t5terrier hat geschrieben:Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?

Kann mir jemand verraten, warum Gespanne dort oft nicht zugelassen sind?


Hat das nicht ganz einfache juristische Hintergründe?

Genau wie ich mit Wohnmobil nicht auf Parkplätzen stehen darf, wo nur PKW's erlaubt sind, so dürfen die Wohnwagen und Autos nicht auf mit dem Wohnmobil-Schild gekennzeichneten Plätzen stehen.

So kenne ich das an. Ist völlig ohne Polemik, die natürlich von manch einem Womofahrer drauf gesetzt wird, aber die juristischen Grundlagen sind da nach meinem Kenntnisstand eindeutig.


Bei uns in der Stadt hier in der Nähe gibt es einen idealen Mittelstreifen an einer Straße, aber versehen mit dem PKW-Park-Symbol. Auch eine Rückfrage beim ADAC ergab: keine Chance für uns, unser damaliges Womo dort zu parken.


Wenn auf einem Wohnmobil-Stellplatz Falschparker in Form eines (oder vieler) Pkws stehen, regt man sich zurecht darüber auf und verlangt konsequenteres Durchgreifen der Kommunen. Wenn sie schon Womo-SP's zur Verfügung stellen, dann sollen sie auch drauf achten, dass die nicht von ignoranten Pkw-Fahrern zugeparkt werden. Richtig!

Und nun wollen andererseits wir Wowa-Fahrer mit unserem PKW und auch noch dem Wowa auf diesen gekennzeichneten Flächen stehen. Ich denke, es ist weniger das herablassende Verhalten mancher Womo-Fahrer als die Sorge um die eh oft zu knappen Stellflächen für die Wohnmobilisten.

Und die Gefahr, wenn die juristische Sachlage eindeutig ist, dass bei verstärktem Parken von Wowas mitsamt PKW einfach gegen Gesetz verstoßen wird (wobei jedem klar ist, dass es unsinnige und sinnvolle Gesetze gibt, aber erst einmal ist Gesetz Gesetz!), die Kommunen irgendwann einfach alles zumachen, weil sie kein Geld für verstärkte Kontrollen haben und die Motzerei aber auch leid sind.


Dazu kommen unkontrollierbare Kleinigkeiten: das Womo hat seinen Abwassertank. Den leert es irgendwo und irgendwann (im günstigsten Fall an der nächsten "richtigen" Entsorgung). Für den Wowa haben wir einen geschlossenen Abwassertank - es würde selbstverständlich nichts in die Natur entsorgt. Aber wenn wir dann nach Hause oder weiterfahren, was machen wir dann mit dem vielleicht fast vollen Abwassertank? Im Wowa deponieren für die nächste Entsorgung? Oder in den Kofferraum? Um wieviel wetten wir, dass 99 von 100 genau das nicht tun würden? Und wenn es sogar nur 50 von 100 wären, wären es schon 50 zuviel.
Und das kann niemand kontrollieren. Die Gefahr, dass es aber so läuft, wie ich's befürchte, ist sehr groß.


Deshalb kämen für mich Freigaben von Stellplätzen nur da in Frage, wo auch eine Entsorgung vorhanden ist.

Und dann, mal ehrlich, wären wir doch noch immer nicht zufrieden, oder?!
Also bleibt nur "Ganz oder gar nicht".


Klärt mich auf, wenn das nicht so ist, aber nach meinem Kenntnisstand liegt die Ursache einzig und allein im juristischen Kontext des Womo-SP-Schildes.


Allen jederzeit eine gute Reise!

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  bigpit

Deshalb kämen für mich Freigaben von Stellplätzen nur da in Frage, wo auch eine Entsorgung vorhanden ist.


Ok, den Denkansatz kann ich aus den von Dir angeführten Gründen verstehen und teilen !! Gut geschrieben !

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  volley97

@ BigPit jepp ich weiß dass Du da immer wieder geschrieben hast :wink: immer auch gut zu lesen.
Hast Du mal ein Foto von Deinem alten 7,5er Fahrzeug - bestimmt auch cool - und mit den Reisezielen welche Du da verfolgst, fängt das Träumen nach Abendteuer wieder an ;D

@ Maggi richtig gut geschrieben - allerdings tue ich mich immer sehr schwer mit dem Satz "Gesetz ist Gesetz" extrem schwer, weil ich damit viel Elend und Grausamkeit verbinde.
Das logische denken wird leider systematisch ausgeschaltet, und Zukunfsfilme wo alles PC gesteuert ist - sind nicht mehr weit weg :roll: (nur leicht übertrieben :wink: )

Ich sehe es auch wie BigPit, dass ich oft genug gesehen habe, dass Womos mit dem "offenen Lochtank" agieren.
Mehr Toleranz, wie auch schon BigPit schrieb, finde ich sehr wichtig, leider funktioniert es nicht so einfach.
Positiv kann ich daher immer wieder berichten, über den Breitenauer See - dort ist grillen erlaubt, und es war letztes Jahr 2x überfüllt (geschlossen wegen Überfüllung) und es war dennoch sauber, da überall Abfalleimer und Grillascher stehen - fand ich super :ja:

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  bigpit

Das hier war mein Monsterchen
Bild

Ein 1983er Ford Cargo, 7.5 To, 6,2 Liter Hubraum, 136PS und bärenstarkes Drehmoment.

300l Frischwassertank und 250 Liter Abwassertanks auf 3 Tanks verteilt. 70 l. davon Kloo. Das Duschwasser und Badezimmerwaschbeckenwasser wurde zur Kloospülung wiederverwendet. Auf dem Dach Solarpanels, Backofen, tropenfester Kompressorkühli, 4Stk. Monstergellbaterien, 3KW Spannungswandler und und und.
War schon ein tolles Auto, aber leider für uns noch der zu frühe Zeitpunkt. Dazu kam, dass es beim Ford Cargo ein Ersatzteilproblem gibt. Über Ford war nichts mehr zu bekommen.
Damals versuchte Ford mit dem Cargo den europäischen klein LKW Markt zu erobern und hatte echt ein sehr gutes FZG da gebaut. Den Cargo hätte ich nach Vergleich der Qualtität, der leistung, dem Fahrverhalten jedem gleichartigen DB vorgezogen. Leider konnte Ford die Käufer in Deutschland nicht begeistern. Schade.

Mir schwebt heute ein mind. 30 Jahre alter (wg. H-Kennzeichen) DB 911LA oder 913La oder 1017 Mannschaftswagen vor Augen. Das sind noch Fahrzeuge OHNE den elektronischen Mist, die robust und Fernreisetauglich sind. Wenn bei so einem Teil (wenn überhaupt) mal was kapput geht, kann der letzte Schlosser in Russland oder der Türkei den wieder reparieren.
Die Bekommt man in gutem Zustand leer so ab 15- 20.000.--€ Dazu rechne ich dann noch um die 12.000.--€ für den Innenausbau. Daran bin ich noch am sparen, was leider auf Grund der Börse noch was dauern wird :ja:
Was nutzt es wenn ich jetzt jeden Cent zusammenkratze, Abstriche beim Ausbau mache und dann nur Kurztouren machen zu können weil die Kohle am Ende ist. Nee nee, da spare ich lieber noch was.


Liebe Moderatoren, für dieses OT bete ich heute Abend für Euch mit :lach:

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  Maggie

volley97 hat geschrieben:
@ Maggi richtig gut geschrieben - allerdings tue ich mich immer sehr schwer mit dem Satz "Gesetz ist Gesetz" extrem schwer, weil ich damit viel Elend und Grausamkeit verbinde.
Das logische denken wird leider systematisch ausgeschaltet, und Zukunfsfilme wo alles PC gesteuert ist - sind nicht mehr weit weg :roll: (nur leicht übertrieben :wink: )

Danke! :oops:

Mit "Gesetz ist Gesetz" meine ich, ein Sozialgefüge kann nur mit Regeln und Gesetzen funktionieren und indem das Gemeinwohl über das Individualwohl gestellt wird (s. Insektenstaaten, also Ameisen, Bienen etc).

Ich halte mich für eine gute Autofahrerin und muss in vielen Situationen im Verkehr eigenverantwortliche Entscheidungen treffen, die darüber entscheiden, ob ich und die anderen Verkehrsteilnehmer um mich herum überleben. Trotzdem muss ich an einer unsinnigen roten Ampel stehen bleiben, auch wenn ich in 1000 anderen Situationen an Stellen, wo es keine Ampeln gibt, bewiesen habe, dass ich das "kann". Bei völlig unsinnigen Ampeln könnte man versuchen, was bei den Behörden zu bewegen, aber nicht, indem man einfach bei rot fährt, und genau so könnte man das bei Schildern, deren Sinn man so nicht akzeptieren will. Also auf demokratischem Weg.

Aber Fakt ist nach meinem Wissensstand, dass das Schild eine juristische Bedeutung hat, die auch durch Unterlaufen nicht geändert wird. Also muss man ganz woanders anfangen! Bei den einzelnen Kommunen, durch Schreiben und/oder E-Mails z.B. Aber nicht durch Gesetzesübertretungen - ohne Wertung, wie sinnig oder unsinnig das Gesetz ist.

Dass jeder was erreichen kann und sogar eine Feder ein ganz schönes Gewicht hat, kann man in diesem Youtube-Beitrag sehen, den heute jemand in dem Pfotenforum, wo ich außer hier auch noch gerne bin, eingestellt hatte:

-->Link

(Bitte bis zum Ende schauen, denn da kommt erst das richtige Highlight!)


Übrigens gehe ich trotzdem als Fußgänger bei rot über die Ampel, wenn weit und breit nichts kommt 8)

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  volley97

@ BigPit, geiles Fahrzeug 8) da verstehe ich, dass Du bei einem Nachfolger keine Abstriche machen möchtest, weil Du ja weißt was Du möchtest.
Fahrzeug eins sieht kultig aus ;D zwei finde ich kein Bild und drei ist von der Art ja wie Dein altes :lach: nach dann viel Erfolg beim sparen :D :ja:

@ Maggi - das war kein Vorwurf, nur verwendet jeder die Redewendung und Du schreibst ja, vom Prinzip - inhaltlich, dass es eben so ist, und man nichts tun kann - genau dies finde ich so extrem schlimm, weil es immer so war und heute noch so ist :eek: :ja: nur möchte keiner Vergleiche ziehen.

Ich gebe zu dass ich oft durch rote Ampeln fahre :oops: :twisted: Habe immer wieder spät Abends die Situation - schwachsinnige Ampel, keine Nachtschaltung und jede Seite mind. 300m einsehbar - sorry, da stehe ich, wenn ich alleine unterwegs bin und keiner hinten dran, sicher nicht 4-5 min an Ampel.
Andere Situation, Kreuzung an Bahnübergang - aufgrund der Zug-/Schrankenschaltung gibt es wohl keine andere Möglichkeit - so zumindest die Bahn und Landesregierung, der BGM hat alles versucht. Hier stehen die Fahrzeuge in der einen Richtung wenn ein Zug kommt, das 11min....super für die, welche in der Stadt in der Eisdiele sitzen - denn die Abgase haben die auf 2m :roll: (Auto abschalten, auf Klimaanlage bei 35Grad verzichten???...hmmm) entgegengesetzt staut sich das hoch - ein Berg mit rund 16%.....da habe ich schon den ein oder anderen Fahrer gesehen, der auf der Gegenfahrbahn war (damit Bremsweg reicht...schnell Rückwärtsgang und wieder einreihen, denn Du kommst um eine Kurve - Geschwindigkeit 100 (70 würd auch nicht viel bringen) und rechnest nicht unbedingt, dass 400m Autos den Berg hoch stehen....) - dann wird die Kreuzung frei, Ampel grün - wenn die ersten 3 Fahrzeuge nicht bei gelb schon fast am losrollen sind, bleibt der 3. stehen!!! So und jetzt schaltet Bahnampel auf Rot 1 min bevor die Kreuzung auf rot geht, und Unwissende bleiben bei rot stehen :eek: :eek: dann wiederholen sich aber die 11min, denn der Zug fährt nun in die andere Richtung :wink: Insider fahren alle bei rot, da rollen normalerweise sicher 6-8 Fahrzeuge durch, und die überholen dabei sogar die wartenden :wink:

Es ist vieles situationsbedingt, und schlimm geregelt, nur ändern können wir nichts.
Beispiel von gestern, 3 Fahrspuren, AB, Fahrzeug in Mitte ich kam rechte Spur mit knapp 200 - von rechtsüber mitte nach links - was macht der Vollpfosten, zieht grundlos auch nach links, so dass ich hart bremsen musste, danach fährt er wieder auf mitte, winkt und lacht, als ich vorbeifahre :evil: :evil: :evil: so, nach Gesetzänderung bekomme ich ?glaube 80 € und 3 Pkt. wenn ich rechts vorbeifahre, er als Verstoß "Rechtsfahrgebot" nur 30 € - die Rechtsprechung ist richtig krank - und hier gibt es endlose Fälle, darum habe ich massive Probleme mit dem Satz - dies als Hintergrund.

Ich verstehe aber was Du meinst :ja: :wink:
Grüße und vergiss Dein Bildchen nicht :mrgreen:

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  bertel

Hallo,
nach meiner Ansicht gibt es nur einen Grund für den Ausschluß der Wohnwagen von den Wohnmobilstellplätzen. Alle anderen dürften fadenscheinige Ausreden sein.
Der Grund sind die "Landfahrenden Sinti und Roma".
Fast niemand will sie auf den privaten Camping- und/oder Stellplätzen haben. Der CP- oder SP Besitzer hat das Hausrecht und kann auf den Plätzen aufnehmen, wenn er will. Die Stellplätze der Kommunen sind öffentlich, das sogenannte Hausrecht ist dort stark eingeschränkt. Also wie kann eine Kommune verhindern, dass die Landfahrer dort nächtigen und dabei als Kommune auch eine weiße Weste behalten und auch nicht rassistisch wirken?
Ganz einfach: Wohnmobile haben die Landfahrer nicht, also ist ein Aufenthaltsverbot mit einem winzigen Schild, "Nur für Wohnmobile" geregelt!
Aber ob das so in Ordnung ist, ist eine ganz andere Geschichte.

Gruß

Bertel

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  bernierapido

Ich war in den jetzigen Ferien in Frankreich (gestern zurück) auf drei WoMo-Stellplätzen.
In Bellemont bei Albi, in Albi auf dem Parking de la Cathedrale und in Auxerre auf dem großen Zentralen Parkplatz (wo ich allerdings ein Verbotsschild "PKW mit Wohnanhänger" glatt übersehen habe).
Auf keinem der Plätze gab es irgendwelche Schwierigkeiten ich habe aber auch nicht gefragt, ob das vielleicht verboten sei, dort zu stehen. :evil:

Diesmal wurde ich acun nicht auf den von mir angesteuerten Campingplätzen wegen "Doppelachser" abgewiesen.
Wir waren auf Camping L'Aola bei Annecy und auf La Bergerie in Vence (Nähe Nizza).

Die beste Zeit, einen Womo-Stellplatz anzusteuern sind die Morgenstunden. Da sind die Ersten schon weg und Neue noch nicht angekommen.
Dann hat man auch den ganzen Tag zum Besichtigen .....

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  clicker

Wir fahren mit unserem (autarken) Wohnwagen neuerdings auch Stellplätze an, parken das Auto dabei trotz Gespannerlaubnis aber grundsätzlich außerhalb. Auf diese Weise nehmen wir manchem potentiellen Kritiker schon früh den Wind aus den Segeln. Wir verhalten uns stets rücksichtsvoll gegenüber den Mitbewohnern und entsorgen unsere Hinterlassenschaften verantwortungsbewusst. Den meist kommunalen Betreibern geben wir gerne eine positive und dankbare Rückmeldung und versuchen damit, sie in ihrer Entscheidung zugunsten Wohnwagen zu bestärken. Wir sind uns sicher, daß wir auf diese Weise unsere Interessen als Wohnwagenfahrer am besten vertreten. Für uns ist es nur eine Frage der Zeit, bis Stellplätze überwiegend auch für Gespanne geöffnet werden.

Warum dürfen Wohnwagen nicht auf Wohnmobilstellplätze?  Freizeitparkfan

Also, ich bin zwar neu als Gespannfahrer und erst einmal mit unseren Fendt A410 unterwegs gewesen, aber was ich begriffen habe. gibt es von den tausenden Wohnmobilstellplätzen ca. 400, wo es erlaubt ist. Davon siond ca. 80 sogar kostenlos. Ich habe schon einige uns ausgesucht, wo wir hinwollen.

Vorherige



Zurück zu Campingplätze





cron