- Anzeige -
Polyplastic Roxite 94 D399 Ausstellfenster ca. 184 x 88 cm Wohnwagenfenster
Polyplastic Roxite 94 D399 Ausstellfenster ca. 184 x 88 cm Wohnwagenfenster
Friedel Wohnwagen Frontscheibe mit allen Alu Leisten
Friedel Wohnwagen Frontscheibe mit allen Alu Leisten
Carthago Ecke Heckabschluss Beifahrerseite Heck oben Eckteil Abschluss L788
Carthago Ecke Heckabschluss Beifahrerseite Heck oben Eckteil Abschluss L788
Carthago Hubbett Verkleidung Seitenverkleidung rechts beige Bett Abdeckung L789
Carthago Hubbett Verkleidung Seitenverkleidung rechts beige Bett Abdeckung L789
Carthago Hubbett Verkleidung Unterverkleidung vorne beige Bett Abdeckung L781
Carthago Hubbett Verkleidung Unterverkleidung vorne beige Bett Abdeckung L781

mangel fußboden ww

mangel fußboden ww  fibu

kurz zur vorgeschichte - habe einen neuen ww neupreis 18000,-plus meine einbauten klima+mover+..., baujahr 2011,bei der ersten benutzung festgestellt: fußboden hat stöße, knackt (also bodenplatte nicht richtig verleimt - ist bei diesem hersteller in teilen zusammengesetzt, reklamiert, anerkannt, wohnwagen wird repariert, frage wie?, antwort ganz einfach - kommt zum hersteller, werden alle verbindungen chassi mit fußboden gelöst, schränke ausgebaut, kabel, leitungen getrennt, karosse wird schwebend angehoben,fahrwerk raus, fußboden weg, neuer fußboden rein, zusammenbau fertig,
meine befürchtung - stabilität geht verloren, eine schraube bleibt immer übrig, dichtheit..., also bedenken angemeldet, außerdem ist dies eine generalreparatur - die den wiederverkaufspreis senkt, wertminderung, muß einem evtl. käufer ja angegeben werden, also dies wird nicht gemacht! - macht mir bitte andere vorschläge, gern auch alternative reparaturmöglichkeiten - hersteller über (zudem unkooperativen) händler - nein nur das, wird besser als neu! muß nicht angegeben werden, zweifeln sie an kompetenz unserer mitarbeiter...
nun müßt ihr wissen, daß geländebedingt mein ww auf einen parkplatz per mover+ 2 mann mit enormer steigung/verschränkung fahren muß - also abgelehnt,
keine einigung - verhärtung - rechtsschutz - anwalt - sachverständigergutachten 9500,- reparaturpreis, wertminderung 2500,-
hersteller über händler zum anwalt: sachverständiger ist unfähig, unkompetent für ww, hat fehler in kalkulationsprogramm gemacht...kostet max.3000,- ist nur optischer mangel (hallo - erst will man den boden wechseln - schon der transport kostet ja 1000,-)
kunde - also ich - geht es nur um max. profit (so wörtlich)
evtl. gibt hersteller 1000,- wobei unklar ist, ob der hersteller sich damit von allen weiteren garantieansprüchen freistellen will,
das ist der jetzige stand - wird sicher prozeß (aus diesem grunde nenne ich hersteller nicht - bitte um verständnis) - habe kein kostenrisiko

meine fragen: wer hat ein ähnliches problem schon mal gehabt?
wie seht ihr das mit dem problem der stabiltät/dichtheit bei der werksgeneralreparatur?
wer hat so etwas schon mal machen lassen - mit welchen erfahrungen, kosten?
würdet ihr so einen generalreparierten wagen kaufen und wärt ihr nicht auch sauer, wenn es verschwiegen wird?
ist hier ein sachverständiger im forum - der auf ww spezialisiert ist und anerkannt, bekommt auch gern auftrag - versicherung zahlt!

versichere euch auf den laufenden zu halten...und am ende nenne ich roß und reiter (hersteller und händler) versprochen!



Zurück zu Wasserschaden Feuchtigkeit und Reparatur





cron