- Anzeige -
AL-KO Komfort Kit Ausdrehstützen Steckstützen Ausdrehkurbel
Vorzelt Wohnwagen Stöcker Era Ca. 2,45m x 1,75m, sehr massiv, alles funktioniert
Ersatzglas FÜR ältere Adria Dachhaube Ersatzhaube 140178Lg NEU
Radlauf, Radblende, Radlaufverbreiterung für Hobby ca. Bj. 1995
Citroen C-Crosser 100814 EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspiegel Incl.Tasche
Citroen C-Crosser 100814 EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspiegel Incl.Tasche

Ersatzrad/Wagenheber

Ersatzrad/Wagenheber  woelfleg

Hallo Camperfreunde,

seit 2 Tagen haben wir unseren neuen Bianco Selection mit einer 1.800 kg Achse.
WoWa wurde vermutlich wie üblich ohne Ersatzrad ausgeliefert.
Ich denke aber, dass man ein Ersatzrad benötigt.
Was muß ich beim Kauf beachten?
Zu welchem Wagenheber würdet ihr mir raten?

Vorweihnachtliche Grüße aus dem Elztal

G. Wölfle

Ersatzrad/Wagenheber  saxe57

Servus

Ich hab mir diesen Heber gekauft, mit dem ich den WW gerade stellen kann, wenn er mal extrem schräg steht, und eine Untergrabung eines Rades nicht reicht.
Für diesen Heber, ich weiß nicht mehr wie das Teil heißt, wird eine Einsteckvorrichtung an den Rahmen des WW, in der Nähe der Achse geschraubt.
Dadurch kann der WW angehoben werden ohne das der Heber am Rahmen rutscht.
Ich finde das Teil super....man schlägt zwei Fliegen mit einem Heber.

SAXE

Ersatzrad/Wagenheber  axman

Moin,

für meinen WoWa habe ich einen hydraulischen Stempelheber. Anstelle der üblichen, runden Auflage, ist bei mir ein U-förmiges Stahlteil an dem Stempel dran, das genau die Träger des Fahrgestells umfasst. Da dieser Heber beim Kauf dabei war, habe ich ihn auch mal ausprobiert. Mit einem dickeren Brettchen als Unterlage funktionert er prima. Nach dem hochheben schiebe ich einen Unterstellbock unter die Achse oder einen Träger, dann kann auch nichts passieren wenn du daran arbeitest.
Viel Spass dabei

Axman

Ersatzrad/Wagenheber  Subi

@ SAXE.Wäre es vielleicht möglich, ein Foto von deinem Wagenheber hoch zu laden?
Mich würde dein Heber sehr interessieren.

Antonius

Ersatzrad/Wagenheber  Dieter24

Hallo !
Habe an meinen WW, wie Saxe auch, den originalen ALKO-Heber. Ein Teil wird am Rahmen montiert, sodass der Heber selbst nicht verrutschen kann. Tolle Sache.
-->Link

Ersatzrad/Wagenheber  Subi

Hallo Dieter, der Link hilft mir schon weiter.

Wenn ich mich nicht irre, ist das ja im Prinzip ein Bordwagenheber, wie ihn die Autos als Erstausrüstung an Bord haben.
Mein Sterckemann hat keine Bohrungen für die Aufnahme der Einsteckvorrichtung und die Rahmenhöhe ist deutlich geringer als bei größeren Ww.
Ich will deshalb von einem Unterstellbock das obere u-förmige Formstück abschneiden und in der Klaue eines Bordwagenheber befestigen, ähnlich wie axman das für seinen Stempelwagenheber beschrieben hat. In das U-Profil des Rahmens lege ich ein passendes Holzstück ein, damit der Rahmen nicht verdrückt werden kann. Ob das was wird?

Dieser Bordwagenhebr baut sehr viel flacher als ein Stempelwagenheber. Ihn bekomme ich auch unter den Ww, wenn dieser fast schon aufsitzt.
Allerdings stört die Vorschrift, dass der Hänger an den Zugwagen angekuppelt sein muss. Das kann man ja nicht immer gewährleisten. Ich denke, man muss dann das andere Rad mit Keilen zuverlässig und sorgfältig sichern und immer einen Unterstellbock nachsetzen, damit man die Fuhre nicht auf den Kopf bekommt, wenn der Ww wegdrehen sollte:D

Subi

Ersatzrad/Wagenheber  saxe57

Dieter24 hat geschrieben:Hallo !
Habe an meinen WW, wie Saxe auch, den originalen ALKO-Heber. Ein Teil wird am Rahmen montiert, sodass der Heber selbst nicht verrutschen kann. Tolle Sache.
-->Link


Genau Dieter.....der Heber von ALKO, was man in zehn Jahren so Alles vergisst...??? :eek: :eek: :roll:

Ersatzrad/Wagenheber  timbo25

Ich habe mir an einem 2t Wagenheber eine 6cm x 6cm Eisenplatte ranngeschweisst,die habe ich wegen des rutschen's mit Hartgummi beklebt.Damit kann ich den ganzen
Wohnwagen anheben und für meinen Mercedes eignet sich der Wagenheber auch.

Ersatzrad/Wagenheber  Jack Sparrow

Um mal genauer auf deine Frage ein zu gehen, Was brauch ich und was beachten?

Als erstes schau mal was dein Wohnwagen wiegt, auf´m TÜV gibt es meist LKW Waagen und für nen 5er in die Kaffeekasse kann man auch so mal wiegen.
Damit hast du dein genaues Gewicht, zieh das vom zGG ab und du weisst was du Zuladen darfst. Meistens bleib da wenig oder gar kein Spielraum um noch Sachen zuzuladen.
Mit Unterflurhalterung und Ersatzrad kommen da gerne mal 25 Kg zusammen, plus Wagenheber.
Die Felgen müssen einen gewissen Lastindex haben, also das Gewicht des Wowa tragen können, normale PKW Felgen haben teils niedrigere Lastindex, klar da wird ja alles auf 4 Räder verteilt. Also die Felge schön beim Händler bestellen, kostet zwar das doppelte ist dafür aber sicherer als ein Felgenbruch.
Die Reifen sollten einen höheren Lastindex haben als angegeben, also mehr Reserven besitzen. Ich fahre nur R Reifen von Kleintransportern, sind nur etwa 10 € teurer aber haben dafür verstärkte Flanken und somit noch nie einen Standplatten oder Platzer gehabt.
Wenn du bei HUK bist, ist der WOWA am Fahrzeug gleich mit in der Reiseversicherung drinnen. Das ist das gleiche wie der ADAC anbietet, allerdings zahl ich bei gleichen Leistungen keine 10 € dafür, und der nette Mechaniker von der Auto Insurance macht alles mit nem richtigen Wagenheber.

Wir hatten uns mal abends das Ventil am Bordstein auf nem Rastplatz beschädigt, morgens war der Reifen platt. Selbstversuche mit dem Scherenheber unseres Geländewagens zu heben waren nicht berauschend, zumal der passende Radmutterschlüssel fehlte. Also Angerufen, ne std gewartet, in 5 min war das Rad runter im Schlepper drinnen und zu Reifendienst unterwegs. Dort wurde der Reifen abgezogen und begutachtet wegen Brüchen oder Beschädigungen, dann ein neues Ventil rein, Luft und nen 5er in die Kaffeekasse und der Reifen war wie neu. Nach 2 std ging es dann weiter richtiung Urlaub. Das Reifchen löft heute noch Sauber , 5 Jahre später auf´m Wowa.
Wenn du sowas machen willst, entweder im Bugkasten ne Haltevorrichtung oder Unterflurmontage. Dazu ein richtiger Radschlüssel mit Wagenheber, einen richtigen der min. 2 to heben kann und dicke Gummipuffer für die Rahmenkonstruktion, um nix zu beschädigen. Im Zubehörhandel kann man Anbausätze für Wagenheber am Wowa kaufen. Also wenn, dann so ein komplettes Sätzchen kaufen und es passt.

Ich verzichte weiterhin auf ein dickes Reserverad solange der Hilfeservice so gut in Europa funktioniert. Bevor ich mich 2std mit rostigen Radmuttern quäle macht das der Mechanikus auch in 2std - inkl. Wartezeit.

LG
und kommt gut rein ins NEUE
Harry

Ersatzrad/Wagenheber  campingfreak4ever

Hallo in die Runde,

mit Wagenhebern, insbesondere die Hydraulikheber mit dem kleinen Stempel, habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Das ist alles andere als sicher :!:
Falls mein Wohnwagen mal angehoben werden muss, sodass die Räder frei drehen können (Reifenwechsel, Überwinterung, Reparaturen), benutze ich die orangen Achsstützen mit Kippfunktion.
Man fährt mit der Achse gegen die gekippten Stützen und diese Stellen sich dann auf und der Wohnwagen ist aufgebockt. Die Achse liegt dann ganz satt in der Schaufelförmigen Auflage.
Der Preis erscheint zunächst sehr hoch, aber es lohnt sich allemal. Hochstabil + schnell + einfach.

Ich weiß nicht wie man hier etwas verlinkt, aber man findet die Teile schnell wenn man nach "Achsstützen" googelt.

Ersatzrad/Wagenheber  Subi

Du meinst sicher diese hier: -->Link Sieht gut aus, und wie du sagst funktioniert das auch.

Die Videos zeigen das gut. Lässt sich sicher nicht überall anwenden und geht wohl auch nicht immer so so elegant, wie im Video zu sehen, aber da muss man halt korrigieren und nochmal neu ansetzten. Man braucht auch einen sensiblen Gasfuß.
Jedenfalls eine sehr gute Idee. :zustimm:

Ersatzrad/Wagenheber  campingfreak4ever

Dank Automatikgetriebe kann ich das gut dosieren. Hat damals auf Anhieb funktioniert.




Zurück zu Aufbau und Fahrgestell





cron