Absoluter Neuling sucht Empfehlungen

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

Hallo,

so, nachdem wir (Anja mit 3 Kindern) einige Zeit mit unserem T4 California unterwegs waren, hat dieser leider einerseits seinen Geist aufgegeben und sind wir andererseits zu groß (geworden).

Meine Überlegung (beinahe schon Entschluss): ein Wohnwagen soll her. ...und hier kommt ihr ins Spiel:
Zu folgenden Kriterien würde ich mich über eine Empfehlung freuen:
- 4 Schlafplätze - gern auch durch Umbau von Sitzbänken (mitreisende Kinder können auch in einem Zelt schlafen)
- Sitzgelegenheiten für mind. 4 Personen
- dennoch überschaubare Größe (habe derzeit nur einen alten Zafira, der ziehen kann)
- wenn möglich ohne Bad und Toilette (wenn so etwas vorhanden ist, wird es auch genutzt - hab aber keine Lust (ehrlich) aufs Saubermachen - ging ja im Bulli auch ohne)
- Waschbecken ok
- kleine Küche sollte vorhanden sein
- Vorzelt bzw. vorzeltkompartibel
- günstig als Gebrauchter zu kaufen
- wenn möglich noch in Produktion (Ersatzteile usw.)
- das Design ist mir fast egal

Ich freue mich über alle Tipps und Empfehlungen.

Liebe Grüße und einen sonnigen Herbsttag

Anja

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  ABurger

Servus Anja mit 3 Kindern!

Was hast Dir denn schon ins nähere Kalkül gezogen?

Deine Vorgaben scheinen mir jedenfalls noch sehr ins Blaue gerichtet.

Dein Auto, ein Zafira ... schöner Familien-Van.
Ein A-Modell, ein B-Modell oder neuer?
Was klappert denn vor den Schibenwischern - ein Benziner, ein Diesel ... wieviel PS?
Was steht denn in der Zulassung bzgl der Anhängelast?

Dann "günstig" und aktuelle Produktion - paßt mal gar nicht zusammen.
Aktuelle Produktion, jetzt bestellt, hat je nach Hersteller und Modell Lieferzeiten von mind. 1/2 Jahr.
Dosen vom Hof weg gekauft sind inzw. rar - aber nie günstig.

Selbst auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist günstig, Dank Corona und dem allgem. Boom,
ein Begriff, den man sich derzeit getrost von der Backe kratzen kann.

Aktuelle Produktion, ohne Badezimmer?
Kenne keinen, der bei einem Grundriß für 4 Personen ohne Badezimmer daher käme.
Wegen Ersatzteilen auf aktuelle Produktion ... sorry, was erwartest Du, daß da kaputt gehen könnte?

Apropos WC an Bord ... man muß es ja nicht für große Geschäfte nutzen, aber es ist doch schon ein erheblicher Gewinn,
wenn man nachts, fürs "Kleine" nicht in die nasse,m kalte, dunkle Nacht raus und übern Platz stiefeln muß.

Aktuelle Produktion ... günstig ... Wie schon angedeutet, zwei Sachen, die sich ausschließen.
Wieviel Budget ist denn überhaupt drinnen?

Die Schlafplätze ... klar kann man jede Sitzgruppe zu Schlafplätzen umbauen,
es gibt aber auch Familien-Dosen, die haben ein festes Elternbett, plus Sitzgruppe, mal als Seiten dinette
oder auch mal als Rundsitzgruppe, auch mal mit Stockbetten.
Aber ständig umbauen ist nicht gerade eine erquickende Beschäftigung, wenn man zu viert mit dem WoWa urlauben will.

Küche ...
es gibt selten Wohnwägen, die keine Kochgelegenheit besitzen, ein Gasherd mit mind. 2, oft auch 3 Kochstellen ist Standard.
Kühlschrank dito, ist i.d.R. immer an Bord. Werden i.d.R. mit Strom oder Gas betrieben.
Heizung ...
Die meisten Wohnwägen werden ab Werk mit einer Gasheizung ausgestatt, viele davon haben auch eine Umluftanlage dabei,
die dann die warme Luft im ganzen WoWa verteilt.

Vorzeltkompatibel sind sie alle, gebrauchte werden oft mit einem solchen verkauft.

Also, um einen zielführenden Vorschlag so halbwegs formulieren zu können,
mußt Du mal angeben:
- wie hoch liegt das derzeit mögliche Gesamtgewicht, das der Zafira ziehen darf.
Vorausgesetzt, Du hast dann für die entsprechende Gespannkombi auch den erforderlichen Führerschein
(sollte aber mit einem Zafira hinkommen, denn allzuviel dürfen die eh nicht ziehen).
- wie hoch ist das Budegt - wobei ja für entsprechendes Equipment ja auch noch ein kleiner Batzen drauf geht.

Das sind jetzt mal meine zehn Cent dazu,
sicher kommen noch andere Beiträge und Meinungen.

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  visp42

Hallo Anja

ABurger hat alles gesagt was zu sagen ist.

eine kleine Ergänzung, im Moment wird viel Schrott für grosses Geld angeboten. also wenn Dir etwas über den Weg läuft skeptisch sein und ruhig mal hier nachfrage.

Gruss aus dem Wallis

chrigel

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

Hi, hier ist Anja mit 3 Kindern (oha, welch Definition und Bezeichnung)

Danke, für deine Antwort. Hat Spaß gemacht, zu lesen.

Zu deinen - eigentlich meinen - Fragen: ich habe noch so gar nichts ins Kalkül gezogen - ich dachte, dafür habe ich euch ;-)

Der Zafira ist ein A-Modell von 2003 mit 146PS: 1.400kg Anhängelast gebremst, 600kg gebremst, Benziner, Automatik - das dürfte mit einem "normalen" Führerschein zu machen sein.

Boomen Wohnwagen? - ok, das wusste ich nicht. Uns hat Camping schon immer Spaß gemacht.

Nun, ich dachte, wenn das Bad fehlt, wird das Ganze kleiner und leichter...aber du hast sicher recht: ein bisschen Luxus geht schon=nicht raus müssen fürs "Kleine" :lach:

An die aktuelle Produktion dachte ich nur wegen eventueller Ersatzteile...ein Neuer ist sowieso üüüberhaupt nicht drin.

Wenn der Wohnwagen ein Vorzelt besitzt, kann ich mir vorstellen, die Sitzgruppe dauerhaft zum Bett umzubauen. Selbst wenn es wirklich kühl ist, müssen wir nicht immer ordentlich am Tisch sitzen - wir sind ja im Urlaub.

Nun zum peinlich kleinem Budget: viel mehr als 6.000€ sind nicht drin - weniger wär immer fein.

So, nun bin ich aber mal gespannt...

Liebe Grüße, Anja

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

Hallo Chrigel,

vielen lieben Dank für dein Angebot - ich werde es wahr nehmen.

Liebe Grüße, Anja

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Troll

Hallo Anja,
zuerst mal willkommen im Forum der Mobil-Reisenden.
Nun zu Deinen Fragen.
Wenn Du noch gar keine Peilung hast was für ein WoWa es werden soll schau Dich doch mal auf den Plattformen im I-Net um. Ich denke da an WoWa-Scout, Moblie.de usw. Da kannst Du Dein Buget eingeben und bekommst angezeigt was es dafür so gibt. Dann kannst Du Deine Suche immer weiter verfeinern bis Du ungefähr Deinen Wunschwagen hast.
Wir hatten im Herbst auch überlegt uns zu verändern. Das heißt das wir unseren 10 Jahre alten Knaus ( gekauft weil wir mir 2 Enkeln reisen wollten) gegen einen WoWa mit anderem Aufbau tauschen. Jetzt eben für 2 ältere bequemere Herrschaften mit kleinem Hund. Ich fand das Angebot doch reichlich. Allerdings sollte man bereit sein auch mal 300 - 400 km zu fahren um seinen WoWa zu finden. Kann natürlich auch nach hinten los gehen solch eine Aktion. Wir hatten auch was im Auge was uns gefallen hat. Haben dann aber doch Abstand genommen weil wir überlegt haben das wir unseren WoWa von neu an haben und wissen wie wir ihn gepflegt haben.
Was mir bei meiner Suche wichtig war ist die Anzahl der Vorbesitzer. Je mehr Vorbesitzer in xx Jahren desto vorsichtiger sollte man sein. Baujahr natürlich auch, wie sieht der Innenraum aus. Raucher / Nichtraucher. Verwohnt oder gepflegt. Hund oder kein Hund. Wobei das Baujahr eine untergeordnete Rolle spielt. Z. B. Lieber einen WoWa von 2002 mit nur einem Vorbesitzer und super gepflegt als einen WoWa von 2015 mit 5 Vorbesitzern und verwohnt. Ich hoffe Du verstehst was ich meine. Gebrauchtkauf ist meist ein Lotteriespiel.

By the Way! Der Zafira ist ein tolles Zugfahrzeug. Wir hatten einen Zafira mit 2,2 ltr. und 125 Diesel-PS.

Viel Glück bei Deiner Suche.

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  ABurger

So sehe ich das auch.

Die Eckdaten stehen fest: Vier Schlafplätze, max. 1,4 to und max. 6.000,-- Euro.
Damit kann man doch schon was anfangen ...
Es gibt genug VK-Portale die man abklappern kann, wie von Troll schon gesagt.

Dabei würde ich auch immer schön gucken, daß das Leergewicht nicht zu hoch ist,
denn vier Personen brauchen Wäsche, Geschirr, Bettzeug, Spielzeug (?), Sportgedöns usw.,
da ist man schnell bei etlichen Kilos die da noch in den Wohnwagen müssen.

Einfach mal die versch. Grundrisse ansehen und das Innenraum-Design.
Da gibt es, wie gesagt, welche mit Stockbetten, mit getrennten Festbetten, Seitendinette oder Rundsitzecken ...
Am besten wäre natürlich, sich sowas auch mal live anzusehen. Evtl. gibt es einen Händler in der Nähe,
wo man sich unverbindlich umsehen kann, um sich erste Inspirationen zu holen.
Von Hobby und Fendt würde ich erst mal einen Bogen machen, die Hobby sind billig und sind das auch,
im Gegensatz zu den Fendt, die recht gut verarbeitet sind, aber auch schwer und etwas teuer.
Schaut mal rum, Dethleffs, Bürstner, Knaus und TEC/LMC sind gute Mittelklasse,
Sterckemann sind leicht, evtl. auch mal zuu leicht - Adria so lala ...
Das Angebot an Fabrikaten und Modellen ist schon gegeben,
aber mit 1,4 to und 6.000 € (als Obergrenzen) doch auch wieder begrenzt.

Einfach mal gucken.
Wenn es dann konkreter wird, unbedingt jemanden mitnehmen zur Besichtigung,
der sich mit der Thematik gut auskennt und weiß, worauf zu achten ist.

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  ABurger


Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Speckwuerfel

Hallo Anja,
schau Dir mal dieses neue Konzept von Hobby an:
https://www.hobby-caravan.de/produktneu ... 22/beachy/

Der hat alles (nicht) was Du aufgezählt hast.
Gruß, Speckwuerfel

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

Vielen Dank für deine Nachricht,

Das hat mir schon viel weiter geholfen.

Ich kann es kaum erwarten, in die Sonne aufzubrechen.

Liebe Grüße, Anja

Troll hat geschrieben:Hallo Anja,
zuerst mal willkommen im Forum der Mobil-Reisenden.
Nun zu Deinen Fragen.
Wenn Du noch gar keine Peilung hast was für ein WoWa es werden soll schau Dich doch mal auf den Plattformen im I-Net um. Ich denke da an WoWa-Scout, Moblie.de usw. Da kannst Du Dein Buget eingeben und bekommst angezeigt was es dafür so gibt. Dann kannst Du Deine Suche immer weiter verfeinern bis Du ungefähr Deinen Wunschwagen hast.
Wir hatten im Herbst auch überlegt uns zu verändern. Das heißt das wir unseren 10 Jahre alten Knaus ( gekauft weil wir mir 2 Enkeln reisen wollten) gegen einen WoWa mit anderem Aufbau tauschen. Jetzt eben für 2 ältere bequemere Herrschaften mit kleinem Hund. Ich fand das Angebot doch reichlich. Allerdings sollte man bereit sein auch mal 300 - 400 km zu fahren um seinen WoWa zu finden. Kann natürlich auch nach hinten los gehen solch eine Aktion. Wir hatten auch was im Auge was uns gefallen hat. Haben dann aber doch Abstand genommen weil wir überlegt haben das wir unseren WoWa von neu an haben und wissen wie wir ihn gepflegt haben.
Was mir bei meiner Suche wichtig war ist die Anzahl der Vorbesitzer. Je mehr Vorbesitzer in xx Jahren desto vorsichtiger sollte man sein. Baujahr natürlich auch, wie sieht der Innenraum aus. Raucher / Nichtraucher. Verwohnt oder gepflegt. Hund oder kein Hund. Wobei das Baujahr eine untergeordnete Rolle spielt. Z. B. Lieber einen WoWa von 2002 mit nur einem Vorbesitzer und super gepflegt als einen WoWa von 2015 mit 5 Vorbesitzern und verwohnt. Ich hoffe Du verstehst was ich meine. Gebrauchtkauf ist meist ein Lotteriespiel.

By the Way! Der Zafira ist ein tolles Zugfahrzeug. Wir hatten einen Zafira mit 2,2 ltr. und 125 Diesel-PS.

Viel Glück bei Deiner Suche.

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

Hallo ABurger,

vielen Dank für die Antwort - vor allem die konkreten Hinweise.

Ich bin schon gespannt, was ich erwerben werden.

Liebe Grüße, Anja

ABurger hat geschrieben:So sehe ich das auch.

Die Eckdaten stehen fest: Vier Schlafplätze, max. 1,4 to und max. 6.000,-- Euro.
Damit kann man doch schon was anfangen ...
Es gibt genug VK-Portale die man abklappern kann, wie von Troll schon gesagt.

Dabei würde ich auch immer schön gucken, daß das Leergewicht nicht zu hoch ist,
denn vier Personen brauchen Wäsche, Geschirr, Bettzeug, Spielzeug (?), Sportgedöns usw.,
da ist man schnell bei etlichen Kilos die da noch in den Wohnwagen müssen.

Einfach mal die versch. Grundrisse ansehen und das Innenraum-Design.
Da gibt es, wie gesagt, welche mit Stockbetten, mit getrennten Festbetten, Seitendinette oder Rundsitzecken ...
Am besten wäre natürlich, sich sowas auch mal live anzusehen. Evtl. gibt es einen Händler in der Nähe,
wo man sich unverbindlich umsehen kann, um sich erste Inspirationen zu holen.
Von Hobby und Fendt würde ich erst mal einen Bogen machen, die Hobby sind billig und sind das auch,
im Gegensatz zu den Fendt, die recht gut verarbeitet sind, aber auch schwer und etwas teuer.
Schaut mal rum, Dethleffs, Bürstner, Knaus und TEC/LMC sind gute Mittelklasse,
Sterckemann sind leicht, evtl. auch mal zuu leicht - Adria so lala ...
Das Angebot an Fabrikaten und Modellen ist schon gegeben,
aber mit 1,4 to und 6.000 € (als Obergrenzen) doch auch wieder begrenzt.

Einfach mal gucken.
Wenn es dann konkreter wird, unbedingt jemanden mitnehmen zur Besichtigung,
der sich mit der Thematik gut auskennt und weiß, worauf zu achten ist.

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

ABurger hat geschrieben:https://www.caravaning.de/ratgeber/wohnwagen-grundriss-ratgeber-tipps-kaufen/


Ah cool, danke.

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

Speckwuerfel hat geschrieben:Hallo Anja,
schau Dir mal dieses neue Konzept von Hobby an:
https://www.hobby-caravan.de/produktneu ... 22/beachy/

Der hat alles (nicht) was Du aufgezählt hast.
Gruß, Speckwuerfel


Hey, danke. Da kann ich gut einen Eindruck gewinnen.

Liebe Grüße, Anja

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Andra74

Andra74 hat geschrieben:
Speckwuerfel hat geschrieben:Hallo Anja,
schau Dir mal dieses neue Konzept von Hobby an:
https://www.hobby-caravan.de/produktneu ... 22/beachy/

Der hat alles (nicht) was Du aufgezählt hast.
Gruß, Speckwuerfel


Hey, danke. Sehr cool, ja, so etwas schwebt mir vor, aber die gibt es sicher noch nicht gebraucht?
Liebe Grüße, Anja

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  ABurger

Diese Missgeb.... zum Mondpreis gibt es sicher nocvh nicht einmal neu bzw. mit Lieferzeiten.
Wer diesen WoWa konzipiert hat, hat von Camping wahrscheinlich soviel Peilung wie ein Ochse vom Klavierspielen ...

Sorry, mußte raus.

Absoluter Neuling sucht Empfehlungen  Speckwuerfel

Wir waren vor einiger Zeit auf einer kleinen Messe, wo der Beachy zum Bestaunen stand. Eine junge Familie war total euphorisch vor Begeisterung.
Naja, für mich ist das auch kaum mehr als ein Zelt mit festen Wänden. Die Fächer mit Gummibändern statt Klappen ist eine Idee, die bestimmt Gewicht spart.
Weniger prickelnd finde ich, mein Häufchen im Kleiderschrank unter den frischen Klamotten zu machen.
Wenn man sowieso nur ins Waschhaus geht, kann das fehlende Klo aber okay sein.
Absoluten Neulingen kann ich sowieso nur raten, erstmal zwei, drei Wohnwägen zu mieten. Erst dann kann man sagen, was man wirklich braucht oder was nicht.




Zurück zu Sonstiges zu Wohnanhängern





cron