- Anzeige -
Spannungswandler Reiner Sinus 3000 1500 Watt 12V 230V Wechselrichter Inverter
Spannungswandler Reiner Sinus 3000 1500 Watt 12V 230V Wechselrichter Inverter
Anhänger Stützrad elektrische Rangierhilfe 12V Trailer Hänger Wohnwagen
Spezial Bodenschürze Wohnwagen m. abgesenktem Türeinstieg Fendt Wilk Tabbert 500
Caratec Flex CFW200 TV-Wandhalter Ideal für Wohnwagen Wohnmobil
Wohnmobil Tür Wohnwagen Türe mit Rahmen Dethleffs Wohnwagen wohnmobil Blech to

Stromversorgung im WW

Stromversorgung im WW  annegretel2008

ich habe einen 79er Hobby prestige - bei dem eine Neztversorgung moeglich ist. Er war bisher als Standwagen benutzt worden. Die Netzversorgung funktioniert - ein Ladegeraet ist auch eingebaut. Frage ist nun: Wo und wie baue ich eine WW Battrie ein und somit eine Stromversorgung ohne Netzbetrieb? :?: :roll:

Stromversorgung im WW  Gast

Hallo und willkommen im Forum :-)

Wenn ein Ladegerät eingebaut ist - muss doch auch irgendwo ein Akku dazu gewesen sein. Bist Du sicher - das es sich um ein Ladegerät handelt und nicht um ein Netzteil - was aus 230V 12V macht und damit die 12V Verbraucher des Wowa beim netzbetrieb mit Energie versorgt ?

Stromversorgung im WW  jonathan

Einen WoWa - der bislang überwiegend mit Landstrom versorgt wurde - auf WoMo-ähnlichen 12 Standart aufzurüsten - ist recht schwierig - da oft viele reine 230 V-Verbraucher installiert sind. Die Fa. Hobby hat allerdings schon recht früh begonnen - die wesentlichen Komponenten in 12-technik zu installieren. Da der WoWa während der Fahrt über die Steckdose des Zugwagens mit 12 Volt gespeist wird - kann man als Einfachlösung oder übergangsweise im Kofferraum des Zugwagens eine separate 12-Volt Batterie-möglichst eine mit Griffen - die hat oft auch mehr Kapazität- mitführen - an diese Batterie eine weitere Steckbuchse (wie Zugwagen)-nur mit + und - an einem 2 Meter langen Kabel beschaltet und dieses dann im Stand aus dem Kofferraum zum WoWa führen-oder die ganze Batterie unter den WoWa stellen. Zu Hause oder auf CP wieder aufladen und gut isses.
Mit viel Sachverstand kann man natürlich den ganzen Wagen wie ein WoMo aufrüsten. Siehe hierzu folgenden link:
http://www.wohnmobilforum.de/rlink/rlin ... er03_3.pdf
Kostet aber ne´Kleinigkeit-nicht umsonst sind sog. Autarkpakete beim Neukauf auch nicht ganz billig.
Gruß
Werner

Stromversorgung im WW  annegretel2008

[quote:0d0b768f79="MichaelN"]Hallo und willkommen im Forum :-)

Wenn ein Ladegerät eingebaut ist - muss doch auch irgendwo ein Akku dazu gewesen sein. Bist Du sicher - das es sich um ein Ladegerät handelt und nicht um ein Netzteil - was aus 230V 12V macht und damit die 12V Verbraucher des Wowa beim netzbetrieb mit Energie versorgt ?[/quote:0d0b768f79]

Moin -

ja es ist tatsaechlich ein Ladegeraet - ist aber vom Vorbesitzer als Umwandler benutzt worden. Deine Vermutung - dass alle Endverbraucher auf Netzbetrieb getrimmt sind - stimmt also. :D

Da es sich um so einen alten robustem WoWa handelt - hatte ich erwartet - dass irgendwo eine Batterie eingebaut war - ist aber nicht der Fall. Im Gaskasten gibt es eine Aussparung dafuer - aber keine Kabel in irgendeiner Form : (
Was ist zu tun - sparach Zeus - die Goetter sind besoffen :D

Stromversorgung im WW  annegretel2008

[quote:7ff5fb16a8="jonathan"]Einen WoWa - der bislang überwiegend mit Landstrom versorgt wurde - auf WoMo-ähnlichen 12 Standart aufzurüsten - ist recht schwierig - da oft viele reine 230 V-Verbraucher installiert sind. Die Fa. Hobby hat allerdings schon recht früh begonnen - die wesentlichen Komponenten in 12-technik zu installieren. Da der WoWa während der Fahrt über die Steckdose des Zugwagens mit 12 Volt gespeist wird - kann man als Einfachlösung oder übergangsweise im Kofferraum des Zugwagens eine separate 12-Volt Batterie-möglichst eine mit Griffen - die hat oft auch mehr Kapazität- mitführen - an diese Batterie eine weitere Steckbuchse (wie Zugwagen)-nur mit + und - an einem 2 Meter langen Kabel beschaltet und dieses dann im Stand aus dem Kofferraum zum WoWa führen-oder die ganze Batterie unter den WoWa stellen. Zu Hause oder auf CP wieder aufladen und gut isses.[/quote:7ff5fb16a8]

Waere dieses die geeignete Steckbuchse:
MP29 7 pin (12s) Plug: Grey
MP29 7 pin (12s) grey plastic suplimentary plug - for caravan internal electrics etc.
Und welche Sorte Kabel ist zu verwenden?

Stromversorgung im WW  jonathan

Nimmste eine Handesübliche Steckdose - die zu deinem Wohnwagenstecker passt - aus dem KFZ-Zubehörhandel. Dann noch ein paar Meter KFZ-Kabel mit mind.2 -5-Quadrat und beschaltest diese wie hier gezeigt:
http://www.kfztech.de/kfztechnik/elo/an ... ckdose.htm
Gruß
Werner

Stromversorgung im WW  Grisu1965

Hast du schon mal dein Leergewicht (nein nicht dein persönliches sondern das des WW :D ) auf einer Waage geprüft und mit dem Gesamtgewicht verglichen?
Wenn du das mal machst brauchst du dir keine weitere Gedanken mehr machen wo und wie du eine Batterie im WW verbauen kannst.
Gerade die Bj hatten massiv damit zu kämpfen das das Leergewicht gleich Gesamtgewicht ist.
Ich hatte das zu meinen WW Zeiten auch mal vor und habs dann aus Gewichtgründen sein gelassen.
Was bringt mir Strom ohne Steckdose wenn ich anschließend die Möbel ausbauen muß um mein Urlaubsgepäck mitnehmen zu dürfen.
Wenn du eh immer auf Campingplätzen unterwegs bist - wovon ich jetzt mal ausgehe da ja auch kein Abwassertank vorhanden sein wird - las die Stromanlage einfach so wie sie ist.
Geh für das Geld was der Spass kostet lieber im Urlaub mal schön essen :wink:

Gruß
Jürgen

Stromversorgung im WW  turbokurtla

Was möchtest Du denn alles mit 12 V betreiben ?
Was ist es für ein Ladegerät ?
Licht in Bad und Küche - Wasserpumpe und Kühlschrank sind im Wowa verkabelt und am Stecker an Klemme 2 ( blau ) angeschlossen.
Kühlschrank kannst Du eh vergessen - denn der ist mit 12 V noch nicht kalt - die Batterie aber leer.
Also bleiben nur die anderen 2 Sachen ( ohne zus. Einbauten ).
Wenns nur für kurze Zeit - also bei Pausen oder über Nacht - gedacht ist - genügt ein Dauerstrom am Auto. Dieses muss dann aber angesteckt bleiben.
Und der Kühli aus - sonst springt das Auto nicht mehr an !
Ansonsten die einfache Methode von Werner - mit zusätzlicher Batterie im Kofferraum - Kabelklemmen und 7 pol. Dose.
Im Gaskasten sind offene Stromquellen verboten !
Gruß Kurt




Zurück zu Wohnwagen Ausstattung





cron