Wohnwagen Forum

Wohnwagen Thema 1  
Willkommen im Wohnwagen Forum
Hier finden Sie Informationen, wenn Sie einen Wohnwagen mieten oder kaufen möchten, wenn es etwas zu reparieren gibt, wenn Sie Reisepartner suchen oder Reiseberichte anderer Caravan Besitzer lesen möchten. Sie erhalten Informationen über Camping Plätze oder Stellplätze, Tips und Tricks für den Umgang mit dem Wohnanhänger und technische Berichte zum Umbau, zur Reparatur oder Restaurierung Ihres Wowa. Sie können sich mit anderen Wohnwagen Besitzern austauschen, egal ob Sie nach Infos zu bestimmten Reisezielen suchen oder so spezielle Fragen, wie z.B. dem Einbau einer Garage im Wohnwagen, einem Wasserschaden oder kompletten Umbauten haben. Unsere Nutzer haben Beiträge über den Bau von Carports für Caravans geschrieben, Reiserouten erstellt, Testberichte verfasst und für einige Elektroanlagen finden Sie auch einen Schaltplan. Melden Sie sich in unserem Forum an und diskutieren Sie mit anderen Campern!

klicken Sie hier für das Forum von ---> Wohnwagenforum

wohnwagen
Truma Combi 4 im Fendt 2018 ab Werk nicht optimal eingebaut
Hallo Camper,
mal eine Frage in die Runde. Mittlerweile sieht man immer öfter die Truma Combi 4 oder Combi 6 Heizung in den Caravans. Auf einer der letzten Messen hab ich mir das Teil bei Truma angesehen und ein Gespräch mit einem Techniker geführt. Mir ist aufgefallen, dass die Heizung unterschiedliche Füße hat. Zum einen aus Kunststoff und zum Anderen aus Metall. Ich stellte die Frage, wenn diese aus Metall sind können die nicht sehr heiß werden? Ich bekam die Antwort, ja schon, dies muss man halt beim Einbau beachten. Beim weiteren Messerundgang bin ich dann durch die neuen Fendt Wohnwägen gekrabbelt. Und was sieht man da, die Heizung ist direkt auf den Boden geschraubt. Heißer Metallfuß auf PVC-Boden kann das gut gehen? Also wieder Zuhause, das Gespräch von dem Truma Techniker in Frage gestellt und auf den Truma Seiten die Einbauanleitung der Combi 4 angesehen. Und man traut seinen Augen nicht, da steht wirklich „Unterhalb des Gerätes dürfen sich keine wärmeempfindlichen Materialien befinden (z. B. Bodenbeläge wie PVC o. Ä., Kabel, etc.), da am Geräteboden hohe Umgebungstemperaturen auftreten können.". Das kann doch nicht sein, dass Fendt die Einbauvorschriften missachtet, oder? Also die Truma Hotline angerufen. Der Techniker meinte, unter Vorbehalt, brennen dürfte eigentlich nix aber der Fußboden könnte sich verfärben und durch die Hitzeeinwirkung könnte der Bodenbelag seine Weichmacher usw. ausgasen. Was!!! Wer will denn das in seinem Wagen haben? Keiner, oder? Jetzt meine Frage an die Camper die auch solch eine Combi Heizung verbaut haben. Wie ist es in euren Wohnwägen gelöst und wo seht ihr den Buhmann. Bei Truma die eine Heizung mit Metallfüßen anbietet oder eher bei den Caravanbauern welche die Einbauvorschriften missachten?
Vielen Dank für eure Eindrücke und Antworten.

P.S. Meine Intension die Technik so genau zu begutachten ist gewesen, dass ich mir eigentlich auch einen Fendt mit solch einer Heizung (welche ich eigentlich als echt super erachte) kaufen wollte.


Flachantenne an 3 Bein Stativ befestigen
Hallo, ich wollte eine kleine Sat Flachantenne, z.B. H30D1, an einem 3-Bein-Stativ befestigen, anstelle einer
klassischen Schüssel. Dem Mast kann ich ja passend einfach drehen, aber für die vertikale Neigung suche ich noch eine elegante Lösung ohne Schraubenschlüssel. Ausserdem muss ich die Schüssel irgendwie am oberen Ende der Stange schnell anschrauben/abnehmen können.
Die beiliegenden Teile und Zubehör im Internet passen irgendwie nicht dazu.
Hat jemand da ein paar praktische Tips? Oder eine andere Flachschüssel-Lösung?
Viele Grüße, borara


Dethleffs Überwinterung/kl. Wasserschaden
Hallo liebe Community,
seit Oktober sind wir stolze Besitzer eines Dethleffs RM2 (wie 425) aus BJ 1988.

Wir sind der 4. Besitzer, laut Vorbesitzer hatte der 2. Besitzer einen Wasserschaden, den dieser komplett behoben hat. Soweit korrekt, der WoWa ist ja auch fast 30 Jahre alt, da kann man nichts 100% Perfektes erwarten.

Wir waren über Allerheiligen im Kurzurlaub, und waren in Mittelfranken mehr oder weniger direkt im Orkan. So schweren Regen/Sturm wird der WoWa vermutlich nur sehr sehr selten erleben. Nun gut, durch eine Abdeckleiste oben ist auf jeden Fall leicht Wasser eingetreten. Ist wieder trocken und wir haben das Leck gefunden. An dem Stoß zwischen 2 Leisten fehlt die Füllmasse.

Da der Wohnwagen auf einem Außenstellplatz steht, haben wir uns notdürftig mit etwas Silikon auf der Stelle Abhilfe geschaffen. Zudem haben wir eine spezielle wasserabweisende, atmungsaktive Plane über dem WoWa.

Da ich geberell ängstlich bin, befürchte ich, dass über Winter durch die Schneelast etc. Dennoch Feuchtigkeit durch das Leck eintreten könnte bzw. Dass der Wasserschaden evtl. Doch nicht behoben war und unser Vorbesitzer deshalb den Wohnwagen wieder verkauft hat... kopflino...

Nun meine Frage: Kann man für die Leiste eine kurzfristige Lösung schaffen? Wir schwebte vor, eine schmale Kunststofffolie (10cm)über die Leiste zu legen und auf der einen Seite festzukleben, so dass dennoch ein Luftaustausch stattfinden kann.

Ist davon generell abzuraten?

Für andere Ideen bin ich offen.

Im Frühjahr wollen wir generell ein paar Arbeiten am WoWa durchführen, u.a. bringen wir auch die Leisten wieder neu an und dichten diese neu ab.

Danke schon mal und viele Grüße
Susi


Wände Hobby streichen ?
Hobby 1989 Wände streichen ?

Ich habe meinen alten Hobby letzten Winter total verändert. Ob das umbedingt in jedem Fall ne Gute Idee war sei mal dahin gestellt.
Ich würde diesen Winter gerne das Bad verändern. Die eingebaute Plastikteile für das Waschbecken waren teilweise kaputt. Ich habe Sie entfernt. Ich würde gerne das Bad langfristig zum duschen nutzen. Dachte da an einen Wasserhahn mit abnehmbarer Brause in Verbindung mit einem Duschvorhang. Wollte den mit Magneten an der Bodenwanne befestigen.

Vor diesem Hintergrund stellt sich mir gerade die Frage was ich mit der Wand und Decke anstelle. Ich hatte eine Seite mit Folie beklebt das hatte das Jahr über gut gehalten an der Holzwand hat Sie blasen geschlagen (hatte das Holz mit Tiefengrund gestrichen).
Aber wenn man da langfristig duschen will wird das bestimmt nicht halten oder ?

1. Was könnte ich da machen? Folie kleben oder Farbe z:B. Latexfarbe ?
Gibt es da noch andere Lösungen wie ich die Wände bisschen ansehnlicher bekomme ohne gleich neue Dekorplatten zu kleben ?

Ich will nicht wieder alles doppelt machen.

Gruß Andreas

LINK


Wasserschaden am Eriba Nova 532
Hallo Zusammen,
erst einmal möchte ich mich vorstellen, ich heiße Bastian und bin seit diesem Freitag stolzer Besitzer eines Hymer Eriba Nova 532 BJ 1995.

Wir hatten vorher noch nie einen Wohnwagen und haben uns dazu entschlossen den Eriba Nova mit einem Wasserschaden zu kaufen, da der allgemeine Zustand sehr gut ist und der Preis günstig war. Nachdem ich mich vorher etwas im Forum umgesehen habe traue ich mir zu den Schaden selbst zu beheben.

Ich habe euch mal ein Foto vom Schadensbild angehängt.

LINK

In der Kantenleiste über der Türe ist eine Schraube verrostet, so das dort Wasser eindringen konnte. Der Schaden wurde frühzeitig bemerkt und die betroffene Stelle abgedichtet. Danach wurde die Tapete entfernt und die Nasse stelle getrocknet.

Ich habe bereits Teile des Sperrholz entfernt und nun noch einige Fragen:

1. Die Dämmung ist völlig Trocken, muss ich diese trotzdem tauschen?
2. Reicht es das weiche Holz zu entfernen und eine neue Sperrholzplatte einfach auf die Dämmung zu kleben?

Vielleicht habe Ihr ja noch ein paar Tipps?

Grüße aus Bonn


Impressum       AGB       Kontakt