Wohnwagen Forum

Wohnwagen Thema 1  
Willkommen im Wohnwagen Forum
Hier finden Sie Informationen, wenn Sie einen Wohnwagen mieten oder kaufen möchten, wenn es etwas zu reparieren gibt, wenn Sie Reisepartner suchen oder Reiseberichte anderer Caravan Besitzer lesen möchten. Sie erhalten Informationen über Camping Plätze oder Stellplätze, Tips und Tricks für den Umgang mit dem Wohnanhänger und technische Berichte zum Umbau, zur Reparatur oder Restaurierung Ihres Wowa. Sie können sich mit anderen Wohnwagen Besitzern austauschen, egal ob Sie nach Infos zu bestimmten Reisezielen suchen oder so spezielle Fragen, wie z.B. dem Einbau einer Garage im Wohnwagen, einem Wasserschaden oder kompletten Umbauten haben. Unsere Nutzer haben Beiträge über den Bau von Carports für Caravans geschrieben, Reiserouten erstellt, Testberichte verfasst und für einige Elektroanlagen finden Sie auch einen Schaltplan. Melden Sie sich in unserem Forum an und diskutieren Sie mit anderen Campern!

klicken Sie hier für das Forum von ---> Wohnwagenforum

wohnwagen
Ablauf der Spüle, wohin läuft es?
Hallo Leute,

ich habe heute festgestellt, dass das Abwasser aus der Spüle direkt unter den Wohnwagen läuft. Ist das so richtig? Ich hätte gedacht das es in den Abwassertank geht. Das Rohr geht aber direkt ins freie unter den WW. Fängt das nicht an zu stinken nach ein paar Tagen, da sind ja auch immer Lebenmittelreste mit drin. :gruebel:


Herzliche Grüße
Christoph


Suche Wohnwagen Fahrsimulator
Da ich von der nicht breiten Haupstraße aus in eine enge Ausfahrt und hier noch mit 30% Steigung in den Garten einfahren muss, weiß ich nicht vorher, ob ich mit meinem nächsten Wohnwagen ohne weitere Manöver hier hochfahren kann.
Daher frage ich nach einem Simulator, in dem man Achsabstände usw. eintragen kann und dann den Kurvenradius schon vor der Neuanschaffung testen kann.
Mit meinem alten Hobby 460 ging es, weil er nur 2m breit und kurz ist. Im Garten selbst muss ich dann noch 20min mit einer Winde arbeiten.
Die teure Alternative wäre natürlich ein kräftiger Mover, aber das sind wieder 2000,-.
Gruß, K.


Deichselverstrebung / Unterbau nach Unfall verzogen
Hallo liebe Forumgemeinde,

wir haben dieses Jahr mit unserem geliebten Wohnwagen (Knaus Südwind) leider einen Unfall gehabt. Während der Fahrt (waren bereits einige Kilometer gefahren) hat er sich plötzlich von der Kupplung gelöst und ist erst in der Böschung stehen geblieben. Nach anfänglicher Freude, dass der Schaden nicht so schlimm aussah kam in der Werkstatt leider die Ernüchterung: Stoßdämpfer hin, Auflaufbremse und Deichsel verzogen. :( Bei diesem Modell ist es so, dass die langen Querverstrebungen unter dem WW verschweißt und nicht wie bei neueren WW verschraubt ist. Der Techniker sagte uns gleich zu Beginn, dass das wohl ein Totalschaden ist.

Irgendwie können wir uns aber nicht damit abfinden, vor allem weil der Aufbau noch in einwandfreiem Zustand ist.

Gibt es hier Profis, die vielleicht eine Idee haben ob man den WW noch retten kann? Eine der Verstrebungen ist wohl leicht nach oben, die andere leicht nach unten verbogen. Kann man das vielleicht von nem Karosseriebauer richten lassen? Gibt es vielleicht Schröttplätze auf denen man ganze Unterbauten findet? Lohnt sich das ganze überhaupt? Haben vor knapp 3 Jahren 5000€ für den WW bezahlt.

Hier noch ein paar Bilder:

LINK
LINK
LINK
LINK


Wasserschaden am Knaus Eurostar Bj. 99
Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und habe bisher passiv mitgelesen :-)

Wir haben einen Knaus Eurostar 500 TF, Bj. 99. Uns ist folgendes passiert, die Stütze links (Bug) ist gestern rausgebrochen, da das Holz morsch ist, siehe Foto:

Bild

Im Gaskasten ist mir folgendes aufgefallen:

Bild

Im Innenraum sieht es so aus:

Bild

Unten auf dem Boden im Bug Innenbereich ist es trocken, der Boden ist jedoch weich, ich denke dies kommt von unten, das ist ja in etwa die Stelle, wo die Stütze rausgebrochen ist, siehe erstes Foto.
Die ALDE Heizung ist dort montiert, alles weitere ist trocken, sieht man evt. an dem Staub der da rumliegt :eek: Ich vermute das es dort mal feucht war, solange wir den WoWa haben, hab ich dort keine Feuchtigkeit bemerkt.

Bild

Unter dem WoWa ist mir an der Stelle folgendes aufgefallen:

Bild

Ich vermute das das Wasser was abläuft, siehe Pfeil und dann unten (blauer Kasten) nicht richtig abläuft, dort nach "innen" zieht, siehe Foto oben. Das Foto ist nicht von unserem WoWa, dient nur der Veranschaulichung :-)

Bild

Auf der anderen Bug Seite sieht es darunter so aus, sicherlich nicht optimal aber es ist zumindest im Gaskasten und auch innen trocken. Ich denke hier sollte man so oder so noch mal abdichten.

Bild

Jetzt zu meinem Anliegen, kann es grundsätzlich sein das von unten, siehe Foto, die Feuchtigkeit nach oben zieht in den Unterboden? Woher kann das Wasser im Innenbereich kommen (Bugbrett Ecke), ebenfalls von unten?

Meine weiteren Schritte sehen aktuell so aus:

1. Feuchtigkeits-Eintritt bzw. "Wasserquelle" finden
2. Abdichten bzw. das Loch "stopfen"
3.Holzelemente tauschen die "fertig" sind
4. Unterboden erneuern und Stütze wieder montieren

Wie kann man(n) am besten an die Sache rangehen? Sitzecke, Heizung, Bugbrett raus? Schauen wie es "dahinter" aussieht bzgl. des Schadens im Innenraum? "Fehlerquelle" beheben, Unterboden erneuern? Der Gaskasten ist auch ständig sehr "nass" von innen, konnte bisher aber nicht feststellen woher das Wasser kommt. Oder ist der Gaskasten das Problem? Ich habe in einem anderem Forum gelesen das der Eurostar gerne mal Probleme in dem Bereich hat, aber ansonsten sehr zuverlässig ist. Sollte man die Dichtung vom Gaskasten mal erneuern oder kann es davon eher weniger kommen? Was muss beachtet werden, wenn man den Unterboden erneuert hinsichtlich der Stütze? Ich habe einen Tischler an meiner Seite, der mich dabei unterstützen wird :)

Ich bin über jegliche Hilfe dankbar, da wir den Wohnwagen ungerne "aufgeben" wollen, da er sonst in einem super Zustand ist, eine klasse Ausstattung hat und uns auch sonst sehr gut gefällt. Ich habe noch einige Fragen, denke aber hiermit ist zumindest erstmal ein kleiner Schritt getan, der Rest folgt bestimmt später :D

Wenn ihr noch mehr Infos braucht oder dergleichen, nur los :ja:


sackmarkise
Hallo,
ich trage mich mit dem Gedanken, meine schon in die Jahre gekommene Sackmarkise gegen ein leichtes Reisevorzelt auszutauschen.
Nur: Wie kriege ich denn die 3,20 m lange Sackmarkise aus der Kederleiste?
Ich habe noch nicht genau nachgesehen: wie ist das Alu-Gestell im Sack befestigt?
Danke für Eure hoffentlich baldigen guten Ratschläge!
Beste Grüße aus dem schönen Werl!
basteljoscha


Impressum       AGB       Kontakt