- Anzeige -
Wohnmobil/Wohnwagen M1 Schloss Komplett Asssembly Schwarz Typ 1
Wohnmobil/Wohnwagen M1 Schloss Komplett Asssembly Schwarz Typ 1
Wohnmobil / Wohnwagen FAP M1 Schwarz Innen Schloss Typ 1 73214
Wohnmobil / Wohnwagen FAP M1 Schwarz Innen Schloss Typ 1 73214
Wohnmobil/Wohnwagen M1 Schwarz Außen Türgriff
Wohnmobil / Wohnwagen FAP M1 Schwarz Innen Schloss Typ 2 73216
Wohnmobil / Wohnwagen FAP M1 Schwarz Innen Schloss Typ 2 73216
Wohnmobil / Wohnwagen FAP M1 Schwarz Innen Schloss Typ 3 73228
Wohnmobil / Wohnwagen FAP M1 Schwarz Innen Schloss Typ 3 73228

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  fajen1975

Moin Moin
bin da auf einen Link gestossen, der mich eigentlich sehr Interessiert.
nun wollte ich mal fragen was Ihr von dem Dichtband so haltet.
Wäre vieleicht Interessant, grade bei den Blechüberlappungen am Wohnwagen.

http://solutions.3mdeutschland.de/wps/portal/3M/de_DE/Industrie-Klebebaender-Klebstoffe-Kennzeichnung/-/Produkte/Produkte-im-Focus/?PC_Z7_RJH9U52300FJD0I1LVGPHG2CE2000000_assetId=1319244254322&WT.srch=1&WT.mc_id=ibg-iatd-dichtband&gclid=CInM4MOtmsMCFUzMtAod_B0A9Q

gruss Markus

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  emil77b

Hallo Markus,

schau in meinen aufbauthread, ich habs benutzt :)

-->Link

musst mal bischen blättern :D

Gruss Emil

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  LowCostDriver

Also ich hab bei Dichtband so meine Bedenken und nutze lieber "normales" Dekalin.
Liegt einfach daran, dass ein Dichtband an seine Form "gebunden" ist. Sicherlich sind da auch Weichmacher drin, damit es elastisch wird. Keine Frage. Aber die härten auch irgendwann aus! mit Pech zieht sich das Band dann zusammen.
Ich hab ja erst vor kurzem unsere Fensterleisten neu eingedichtet. Hobby hat da ja (sicherlich aus Effizienzgründen) bei uns seinerzeit Dichtband genutzt. Und heute? Ist die Fensterleiste bei Hobby eine bekannte Schwachstelle.
Schon allein aus dem Grund nehme ich wie gesagt lieber Dekalin, das kann sich individuell auf die Außenhaut und Oberfläche anpassen. Dauert halt länger, klar, ist mir aber lieber.
Dennoch muss das Dichtband nicht schlecht sein und wird wahrscheinlich auch halten. Ist halt Ansichtssache.

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  emil77b

Hallo Lowcost,

Alle Achtung vor Deiner Leistenabdichterei.
Nur, bleib doch bitte bei Deinen Leisten.
Was hat denn das alte Dichtzeug an Deinen Fenstern mit dem benannten 3M zu tun?? Null und garnix :evil:
Den Alt-Kram bei Dir als Dichtbanz zu bezeichen und neben das 3M zu stellen, ist schon eher penlich .. sorry.
Du solltest Dich vielleicht mal zu benannten Artikeln schlau machen, bevor Du solche hahnebüchenden Vergleiche anstellst.

Gruss Emil

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  fajen1975

Danke emil

hab dann auch mal Dein aufwändiges Projekt begutachtet. RESPEKT dafür Super

gruss Markus

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  emil77b

Hallo Markus,

allerdings gilt es zu bewerten, ob Aluleisten als konstruktive Verbinder ausgeführt sind. In diesem Fall kann man die natürlich nicht einfach weglassen und durch das 3M ersetzen :)

Gruss Emil

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  maeh1

hallo liebe Mitcamper,
der Ton macht die Musik..... !! Sollte hier im Forum nicht vergessen werden

Schönen Sonntag an alle

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  LowCostDriver

Sehr interessant dein bissiger Kommentar lieber Emil!
Gegenfrage: Ist dein 3m ein Dichtband?
JA!
Kannst du es also langziehen?
Kannst du es zusammen schieben?
Verformen?
An Unebenheiten anpassen?
NEIN!
Nur weil 3m draufsteht bleibt es noch immer nichts anders, als ein besseres Stück Tesafilm mit aufgearbeitetem Dichtmittel. Die Grundsubstanz bleibt ein Klebestreifen. Ende aus, basta.

Wenn du Dichtband statt Dekalin verwendest und du es dir aus Zeitgründen "einfach" gemacht hast, ja mach´s halt! Schön!
Ist doch deine Sache.
Ich bin aber auch nicht für die schlechteren Eigenschaften von Dichtband gegenüber ordentlichem Dichtmittel verantwortlich!
Weder muss ich das eine ächten, noch das andere verteidigen.
Verwenden würde ich Dichtband jedoch niemals, selbst wenn ich es geschenkt bekäme! Was Dichtband alles kann, oder besser nicht kann, sieht man wie gesagt bei Fensterleisten, die seinerzeit "ganz einfach aus Zeitgründen" mit Dichtband eingedichtet wurden.
Diesen Vergleich habe ich angestellt. Nicht mehr und nicht weniger. Denn dafür ist ein Forum da, um seine Meinung mitzuteilen.
Nichts anderes habe ich getan!
Ob du es dann verwendest, bleibt dir überlassen. Nur sei bitte so gut und mach hier nicht die Welle nur weil meine Meinung nicht deiner entspricht.

Gruß
Björn

P.S.:
Unterlasse bitte grundsätzlich gegenüber den Mitgliedern persönliche Anfeindungen auf Basis einer Charakterdiskussion. Denn dann müsste ich, ganz bei meinen Leisten bleibend, im Sinne der Foren- AGB reagieren. Danke.

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  visp42

Wie ich vor ca 2 Jahren die Dachluken ersetzen lassen musste, hat die(wirklich seriöse) Wohwagenwerkstatt als Dichtmittel auch ein Band genommen. Auf meine Nachfrage hin ob dann Dekalin oder sonstwas nicht besser wäre, meine er, Dekalin sei eine super Sache aber das Band sei einfach noch besser (weiss keine Marke) und er garantiere mir, dieses Dichtband würde den Wohnwagen längstens überleben.

Bei Bedarf sende die Adresse des WW Händlers/Werkstatt per PN


Gruss chrigel

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  maeh1

Gruß
Björn

P.S.:
Unterlasse bitte grundsätzlich gegenüber den Mitgliedern persönliche Anfeindungen auf Basis einer Charakterdiskussion. Denn dann müsste ich, ganz bei meinen Leisten bleibend, im Sinne der Foren- AGB reagieren. Danke.[/quote]

........danke, genau das meinte ich ......

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  LowCostDriver

Hi chrigel,

hmm, ich glaub das hat einen anderen Grund warum die Werkstatt das Dichtband verwendet.
Wie gesagt ich bin auch kein Profi. Aber ich hab Augen und sehe, dass das mit dem Dichtband nicht so gut funktioniert hat.
Aber lassen wir diese unterschiedlichen Meinungen mal für einen Moment vollkommen außen vor!
Denn selbst, wenn beide Produkte absolut identisch sind und es keinerlei Unterschiede in der Haltbarkeit geben würde, die Werkstatt würde dennoch das Dichtband nehmen!
Warum? Nun:
Streng genommen könnte es der Werkstatt auf den ersten Blick natürlich egal sein, immerhin zahlst du diese Leistung ja!
Aber wenn die Werkstatt das Dichtband nimmt, dann hast du auf der Rechnung vielleicht 1,5 Arbeitsstunden fürs Eindichten stehen. Vielleicht so mit (geschätzt!) 90 Euro.
Nimmt die Werkstatt nun das Dekalin fürs Eindichten, ist der Aufwand ungleich größer. Ist nunmal im Vergleich zum Dichtband aufwendiger aufzubringen und muss sorgfältiger erfolgen. Das kostet Zeit. Und dann eben Geld.
Jetzt steht, wenn Dekalin verwendet wurde, eben 180 Euro als Stundenleistung auf deiner Rechnung.
Und dann guckst du auf die kleine unscheinbare Fensterleiste und denkst dir: "Ganz schön happig für so ein bisschen Abdichten 180 Euro ohne Material zu verlangen".
Verstehst du, was ich meine?
Schnell machen dann Unkenrufe und böse Meinungen die Runde wie "Abzocke" und "Mondpreise" bis hin zu "Wucher". Das da aber mehr Aufwand hinter steckt, das sieht man nunmal von außen nicht.
Und damit so etwas erst gar nicht passiert, macht es sich eine Werkstatt natürlich auch so einfach wie möglich.
Ich will damit nicht sagen, dass die Werkstatt durch die Verwendung von Dichtband schlechter arbeitet! So ist es nicht. Wie gesagt, ich bin kein Profi.
Aber du wirst als Kunde mit deiner Werkstatt nur zufrieden sein, wenn sie gut und günstig arbeitet.
"gut" ist dabei relativ und schwierig zu beurteilen (wenn es nicht reinregnet, ist es "gut" :wink: )
und "günstig" kann die Werkstatt nur, wenn sie effizient arbeitet.

Gruß
Björn

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  emil77b

Hallo Björn,

tut mir leid, dass meine Reaktion auf Deinen Beitrag offensichtlich falsch angekommen ist.
Wie ich bereits oben erwähnte, habe ich Deine Fensterdichtarbeit mit Hochachtung zur Kenntnis genommen. Perfekt :!:

Zurück zum Thema,

Markus fragte nach Erfahrung mit dem 3M-Hochleistungsdichtband. Die habe ich.
Das benannte 3M-Hochleistungsdichtband ist für eine Fenstereindichtung völlig ungeeignet.
Für andere Fälle nahezu perfekt, ein einfach anders dichtendes System.
Ergänzend hier eine Link zum Produktvideo:

-->Link

hoffe geholfen zu haben :)

Gruss Emil

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  Subi

Ich würde denken, dass es auf den Verwendungs- bzw. Einsatz-Zweck ankommt.
Für Oberflächen-Reparaturen, wie sie während einer längeren Reise vorkommen können, ist es sicher sehr gut geeignet.

Wenn ich grundsätzlich etwas neu aufbaue, dann würde ich Dekalin vorziehen. Dazu muss man aber erst demontieren, säubern, reparieren und neu aufbringen.
Als Erste Hilfe kann man aber auch ein Dichtband, natürlich unter Beachtung der Anwendungsvorschriften, darüber kleben und vermeidet weitere Schäden.

Ich habe an einem starken Ast einmal einen Entlüfterpilz eingebüßt und musste das Loch unterwegs, schließen. Da kann man eine Platte aus Kunststoff mit Band darüber einkleben. Auch nachdem eine Dachluke sich währen der Fahrt "entfernt" hatte, wäre mir solches Band eine große Hilfe gewesen.

Ich werde mir das Band jedenfalls zulegen und mit mir führen.

Gruß Subi

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  Subi

Nachrag zu oben:

Ich will es vereinfacht so ausdrücken, wie ich das meine:
Dakalin kommt "zwischen Etwas", Dichtband "auf Etwas."

Dichtband bildet eine Oberfläche, Dakalin ergibt keine Oberfläche, jedenfalls so, wie ich es kenne.

Außerdem könnte man ja versucht sein, quasi als Hosenträger zu dem Gürtel, der die Hose hält, ein Dichtband über etwas zu kleben, was bereits abgedichtet ist. Sozusagen als kontrollierbare "Verschleißschicht", denn Schäden am Band auf der Oberfläche kann man sehen. Für meinen ganzjährig im Freien stehenden Ww wäre das vielleicht interessant. Was meint ihr?

Ich rede als Laie, als Heimwerker. Profis haben da womöglich eine andere Sichtweise.

Gruß Subi

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  emil77b

Vll auch ein Profi-Shop,

-->Link

gruss emil

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  LowCostDriver

Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, eine Dachluke wie im Bild nur mit Dichtband abzudichten.
:D

Der Vollständigkeit halber sei natürlich angemerkt, dass gem. Einbauanleitung für Dachfenster (hier sei stellvertretend Seitz mit seinem Marktführer Mini Heki genannt) ausdrücklich und allein Dichtmittel vorgeben ist:
-->Link

Subi:
Dekalin kommt "zwischen Etwas", Dichtband "auf Etwas."

Das ist glaub ich der springende Punkt, sehr gut zusammen gefasst!
Eine Rolle Dichtband hab ich übrigens genau für diesen Zweck auch immer dabei. Früher war es Tape, dann aber hatte ich mal eine Rolle Butyldichtband eines namenhaften Herstellers für kleines Geld in der Hand. Hat seitdem einen festen Platz in meinem Bordwerkzeug im Gaskasten. Für eine Leckage im Urlaub wohl ein guter Begleiter. Ich hoffe nur, dass ich es nie brauchen werde.
:wink:
Aber noch zusätzlich wo draufpappen, was schon dicht ist? Ich bin da auch kein Fachmann, aber gesehen hab ich sowas noch nicht und wüsste auch keinen Hersteller, der sowas macht bzw. empfiehlt.
Sieht vielleicht auch nicht so schön aus, wenn du den Wagen mal verkaufen willst?! Erweckt möglicherweise einen falschen Eindruck, warum das Band aufgetragen wurde. Fällt mir so ganz spontan dazu ein.

Gruß
Björn

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  fajen1975

Moin Moin

Danke für Eure Berichte, ich hatte auch nicht Vor Fenster, Dachluken oder Leisten damit abzudichten und einzukleben :)
Hatte eher gedacht als zusätzlichen Schutz von innen an den Blechüberlappungen vom Dach.
Da es einfach eine bekannte Schwachstelle bei Hobby und Konsorten ist.

Gruß Markus

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  Subi

Wenn ein Hersteller eine Verarbeitungsrichtlinie vorgibt, dann tut er das aus seiner Erfahrung heraus. Manchmal spielen auch Verbindungen eine Rolle, die monetärer Art sind, z.B. der günstige Preis eines Zulieferers für ein bestimmtes Hilfsmittel und natürlich Gewährleistungsfragen.

Aber das bedeutet nicht automatisch, dass alle anderen Lösungen nichts taugen. Der Hersteller hat sich eben einfach nur damit nicht beschäftigt und sieht womöglich einen ungewollten Wettbewerber. Eine vom Hersteller bevorzugte Lösung muss ja ausgiebig erprobt sein und das kostet Zeit und Geld. Warum soll er das machen, wenn er doch seine Lösung hat? Schließlich muss er seinen Kopf dafür herhalten und da geht er auf Nummer sicher!

Wie so oft : "Versuch macht kluch" und wer das Risiko scheut oder Angst vor der eigenen Courage hat, muss es halt so machen, wie der Hersteller das vorgibt.

Gruß Subi

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  turbokurtla

fajen1975 hat geschrieben:Hatte eher gedacht als zusätzlichen Schutz von innen an den Blechüberlappungen vom Dach.
Da es einfach eine bekannte Schwachstelle bei Hobby und Konsorten ist.

Das bringt gar nichts.
Warum ?
Die Blechüberlappung an sich ist nicht das Problem, denn hier ist ja immer eine Überlappung des unteren vom oberen Blech gegeben.
Eine Undichtheit entsteht durch eine schlechte Abdichtung zwischen Leiste und Blech. Ist die vorhanden läuft Wasser an den Schrauben entlang ins Innere der Wand.
Da hilft das beste Band, weder innen noch außen, nichts, denn das wird ja auch durchschraubt.

Zum Zwecke einer kurzfristig auftretenden Undichtheit im Urlaub habe ich immer eine Kartusche Dekalin und eine Presse dabei.
Mit dieser kann man alles provisorisch und trotzdem dicht abdichten.
Gruß Kurt

Hat Jemand erfahrung mit dem 3M Hochleistungs Dichtband ?  emil77b

fajen1975 hat geschrieben:Moin Moin

Hatte eher gedacht als zusätzlichen Schutz von innen an den Blechüberlappungen vom Dach.
Da es einfach eine bekannte Schwachstelle bei Hobby und Konsorten ist.

Gruß Markus


aneeee, wie bereits von den Fachleuten geschrieben, an dieser Stelle und bei dieser Konstruktion wär das Dichtand völlig für die Katz :D .. eher kontraproduktiv, weils an seiner Außenseite recht Oberflächenglatt ist.
Zusätlich zum bereits geratenen kannste die Schrauben nach einmaligem Einschrauben nochmal rausschrauben und zusätzlich in Deka drehen. Das Deka zieht sich supergut ins Loch + im Gewinde rein.

Gruss Emil

Nächste



Zurück zu Sonstiges zu Wohnanhängern





cron