- Anzeige -
Fiamma Motorradschiene einschiebbar Aluminium 180cm - Carry Moto Pro neuwertig 
Smev 8821 Wohnwagen Boot 1 Brenner Kochfeld & Waschbecken MO8821L S
Smev 8821 Wohnwagen Boot 1 Brenner Kochfeld & Waschbecken MO8821L S
Flachplane grau für Humbaur Anhänger HB1382 HB1376 HB1379 HB1383 Abdeckung Plane
Ecomat 2000 Elektro Classic Heizlüfter Classic Frostwächter 230 Volt
Flachplane grau für Humbaur Anhänger HB1385 HB1374 HB1390 Abdeckung Plane

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier. Lese aber seit 12.2011 in diesem und anderen WW-Foren und bin Handwerklich begabt.
Seitdem ich einige Rep. Anleitungen gelesen habe, habe ich auch keine Angst einen Wasserschaden zu beseitigen - ist alles nur Holz, Styropor, Sperrholz und Kleber ( und Know How wie es zusammen geklebt wird natürlich).

Seit einer Woche haben wir (unsere Zwillinge und meine Frau) dann nun auch einen Hobby Prestiges 535T von 1984.
Zur Kaufentscheidung bei dem Ww haben auch folgende Aussagen beigetragen: dicht und trocken - gemüffelt hat er auch nicht.
Die Fensterleisten wurden angeblich vom vor-Vorbesitzer schon abgedichtet - sehr großzügig zwar aber kann ich ja noch schön machen.
Bei der Besichtigung ist ein Wasserfleck um den Abgaskamin und Laminat (!) im Bug aufgefallen.
Angeblich wurde auch das vom Vor-Vorbesitzer repariert - das Laminat hat der Vorbesitzer, also der Verkäufer angebracht.

Da alles ganz gut aussah, gar nicht gemuffelt hat und wir mangels einer Leiter den Abgaskamin nicht kontrollieren konnten - haben wir zugeschlagen.

Den Wohnwagen haben wir dann erst mal vors Haus auf die Straße und nicht in die Halle gestellt- ist ja auch schöner mal eben rausgehen und werkeln zu können.
Das doofe dabei war der Hammerregen der letzten Woche.
Durch den Abgaskamin kam so viel Wasser rein das es ca. 1 cm hinter der Truma im Schrank stand.
OK- schnell den Kamin demontiert Klebeband aufs Dach und gut.
Wasser kam aber immer noch rein.
Da wir den Teppich sowieso durch PVC ersetzen wollten habe ich kurzerhand die Bug Sitzgruppe demontiert und angefangen die Schrankwand auszubauen.
Beim rausschneiden des Teppichbodens habe ich entschieden die Bodenplatte teilweise zu erneuern.
Das Sperrholz konnte schichtweise abgepuhlt werden. Gruselig - aber meiner Meinung nach kein Problem (es sei denn jemand sagt mir jetzt was anderes).

Dann kam die SAT-Stange dran- das Loch habe ich auch mit Klebeband verschlossen.
Danach kam in dem Bereich schon deutlich weniger Wasser rein...

Die sperrholplatte habe ich bis ins 'gesunde' rausgeholt - bin zur Zeit damit noch nicht ganz fertig. Bilder folgen...

Die Ecken im Bug sehen am Boden ganz ok aus.

Ich denke das ich den Boden gut hinbekomme- Caravankleber habe ich über einen bekannten bestellen können.

Bevor ich euch mit Bildern überflute :D habe ich schon mal ein paar Fragen:
Wie dick sind die Latten der Boden-, Wand-, Dach und Bugkonstruktion?

Dann noch: in der Kederleiste ist ein Band eingezogen um die Schrauben zu verdecken. Wie heißt das richtig? Kann ich das noch irgendwo kaufen? ... Was kostest es für beide Dach Kederleisten?

Vielen Dank schön mal für die freundliche Unterstützung – Bilder kommen heute Abend nach.
Gruß
Bastian

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  spleiss53

Hallo "Raintausdu": sei uns im Forum willkommen. :) Regen durch den Abgaskamin....!? hmm - normalerweise ist auf dem Kaminstutzen noch eine Abdeckhaube welche das verhindert - bei dir nicht?

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  turbokurtla

Tag
Die Latten sind 23 oder 27 mm, würd ich aber selbst messen.
Das Band ist der Leistenfüller, den gibts überall und kostet so etwa nen Euro pro m.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hallo spleiss53 -Hallo turbokurtla

Danke für die Antworten.

Ja, auf dem Kamin ist ne Haube obendrauf, aber an der gummimanschette war kein Deklin o. ä. - da ist es drunter und dann an der aussenwand/schrankwand runter.
Beim verkäufer wäre das nie (und niemals) gewesen.... Sagt er.

zur zeit ist es wohl zu kalt für den Kleber, oder?
Na, ich warte lieber ein paar Tage damit und Schau das ich den Schrank ordentlich wieder aufgebaut
bekomme.

Gruß

Bastian

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hier die versprochenen Bilder - anregungen und Kritiken sind erwünscht!
Bin für jeden Tipp Dankbar!


[attachment=14]2012-01-21 bild1.JPG[/attachment]
[attachment=13]2012-01-21 bild2.JPG[/attachment]
[attachment=12]2012-01-21 bild3.JPG[/attachment]
[attachment=11]2012-01-21 bild5.JPG[/attachment]
[attachment=10]2012-01-21 bild6.JPG[/attachment]
[attachment=9]2012-01-21 bild8.JPG[/attachment]
[attachment=8]2012-01-23 bild2.JPG[/attachment]
[attachment=5]2012-01-25 22-13-35.JPG[/attachment]
[attachment=6]2012-01-23 22-32-38.JPG[/attachment]
[attachment=1]2012-01-26 22-12-39.JPG[/attachment]
[attachment=0]2012-01-26 22-51-11.JPG[/attachment]
[attachment=7]2012-01-23 bild3.JPG[/attachment]
[attachment=4]2012-01-25 22-13-51.JPG[/attachment]
[attachment=3]2012-01-26 22-11-33.JPG[/attachment]
[attachment=2]2012-01-26 22-11-41.JPG[/attachment]
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Die Bilder sind nicht ganz chronologisch...sorry.

Ich hoffe das ich das richtig mache... die Bodenplatte werde ich aus einem möglichst großem Stück machen - 194,5cm x 104cm.
Wie machen ich das an den Stoßkanten? Sollte ich da dann ein stück rest dekorplatte drunter kleben damit das nicht so federn kann?
Oder soll ich das Styropor soweit rausnehmen das ich da eine gehobelte Latte reinkleben kann?

Beim runterschndeiden der letzten Holzschicht vom Styropor ist sehr oft ca. ein mm Styropor an dem Holz kleben geblieben. Wird das wieder ausgeglichen durch den kleber?
Wieviel Kleber gibt man denn auf die Styroporfelder? - Ich habe da etwas bedenken das mir der Druck die untere Bodenplatte rausdrückt --- oder hat das gar nicht einen solchen druck?

Die Bodenplatte werde ich aber sowieso noch nicht einkleben da ich erst mal schauen möchte was mich im Bug erwartet.
In der rechten Ecke vermute ich das ich die Bodenplatte dort auch so 20 x 30 cm rausnehmen muss um das Rahmenholz vernünftig rausholen - bzw reinkleben zu können.

Die nächsten Bilder folgen morgen ... evtl. mit Bericht was der Verkäufer zu seinem trockenem, dichten Wohnwagen zu sagen hatte.

Gruß

und guts nächtle

Bastian

p.s.: mit dem Kleber werde ich erstmal ein Probeklebe veranstalten. sicher ist sicher.

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  turbokurtla

Raintausdu hat geschrieben:Oder soll ich das Styropor soweit rausnehmen das ich da eine gehobelte Latte reinkleben kann?

Ja, so dass sie unter alter und neuer Platte ist.

Das mit dem Kleber musst ausprobieren, ist Erfahrungssache.
Ansonsten schau mal meinen Hobby Wasserschaden Fred an, da steht alles drin.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hallo Kurt ...

Deinen Hobby Wasserschaden Bericht habe ich quasi unterm Kopfkissen liegen... :-o
aber das alleine bringt nichts - die Erfahrung fehlt mir einfach.

Daran Arbeite ich aber.

Gut also werde ich unter die Sperrholzschnittkanten Latten einkleben.

Mit dem Aufkleben der Bodenplatte würde ich gerne noch warten bis ich den Bug vollständig freigelegt habe - macht das Sinn oder meinst du ich komme auch mit Sperrholzplatte vernünftig dran?

Vielen Dank schon mal

Bastian

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  turbokurtla

Tag Bastian
Also mit dem Einkleben von Platten solltest Du schon noch etwas warten. Das nasse Zeugs muss doch richtig austrocknen.
Das dauert so einige Wochen, selbst wenn alles von oben offen ist.
Latten kannst natürlich so nach und nach einkleben, aber nicht mit Platten verschließen.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

OK - dann arbeite ich soweit vor das ich später wirklich nur noch die Platte aufkleben muß.

Heute habe ich dann auch schon angefangen den Bug 'nackig' zu machen und erreichte damit meinen persönlichen 'moralischen Totalschaden'.:cry:
Ich kann mir nicht vorstellen das das vom Hersteller so eingeklebt wurde...
[attachment=7]2012-01-31 22-12-35.JPG[/attachment]

Es wurden einzelne Holzlättchen (Stückchen) in das Styropor eingearbeitet ...zur hälfte und dann verklebt.
[attachment=5]2012-01-31 21-59-26.JPG[/attachment]
[attachment=6]2012-01-31 21-59-08.JPG[/attachment]
[attachment=4]2012-01-31 22-00-22.JPG[/attachment]

Des Weiteren ist mir aufgefallen das das Holz ganz unten im Bug gar nicht mit der Bodenplatte verklebt ist??? Mit ein wenig druck kann man die Latte nach außen drücken???
Wie bekomme ich das denn wieder hin? Einfach zusammenkleben?
Ich glaube ich könnte *spucken*...in jede Ecke einmal.

Naja, jedenfalls habe ich das Laminat bis ganz oben abgenommen... der Verkäufer meinte: 'Weil die Wand nicht mehr ganz so gut aussah' - hätte er das da angebracht.
[attachment=3]2012-01-31 22-18-21.JPG[/attachment]

Recht hatte er ja :eek:
Hätte er mal besser Kalksandstein genommen - das hätte ich nicht ganz so schnell wieder runterbekommen :wink:
Wie lange ich da wohl dran sitzen werde...*kopfschüttel*.
Das geht ja noch weiter - das Styropor unter dem hängeschrank ist relativ locker und meiner Meinung nach auch nicht original - ist halt viel grobkörniger als das direkt neben den Fenstern zum beispiel.

Soll ich den Schrank jetzt auch noch abnehmen?... wie viele Innenteile kann ich denn problemlos entfernen bevor das Torflager in sich zusammen fällt?

[attachment=2]2012-01-31 22-22-21.JPG[/attachment]

Kommt das Wasser hier durch den Griff? Die Fensterleiste ist eigentlich auszuschließen da dort schon eine Dicke dekalin (oder Sika) schicht aufgetragen wurde.
Ich glaube aber durch das Fenster kommt auch Wasser - der Fensterrahmen zum Beispiel ist nur mit Silikon abgedichtet - keine Angst das werde ich ändern.
Allerdings weiß ich gerade so gar nicht wie ich jetzt weiter machen soll...deprimiert bin ich, glaube ich, auch ein wenig.

Auf der rechten Seite dachte ich erst das es durch die Begrenzungsleuchte kommen würde -aber über dem Griff ist es soweit trocken.
[attachment=1]2012-01-31 22-22-45.JPG[/attachment]

Hmmmm, warum ist denn die Dekorplatte auf der rechten Seite angestückelt? Ob das ding mal einen Unfall hatte? Muß man das beim Verkauf eines WW nicht auch immer angeben?
Ist doch ein versteckter Mängel, oder?

[attachment=0]2012-01-31 22-12-35-2.jpg[/attachment]

Jeder rote Strich eine auf 23mm gehobelte Latte. Muß senkrecht in der Mitte auch eine oder besser zwei Latten angebracht werden?
Würde es sinn machen die Trumatic soweit wieder zusammen zu bauen das ich den Heizungsschlauch an die nassen stellen halten kann? So jeden Tag ne halbe stunde?

Eine erfreuliche Nachricht habe ich allerdings noch ich kann morgen die Schaumstoffpolster abholen und meine Frau hat dann auch wieder eine Beschäftigung.
Falls es jemanden interessiert wo ich die Schaumstoffpolster hole kann ich gerne den Link hier posten - wenn das erlaubt ist.

so, ich falle jetzt ins Bett

guts nächtle
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  simon_köln

Hallo bastian,

wenn ich deine Story lese, bin ich erleichtert, dass ich nicht der Einzige Knallkopp bin, der sich so ne Aktion ans Bein bindet ...
Bei mir war es auch so: je mehr ich den Wohnwagen aufgemacht habe, desto mehr Baustellen haben sich aufgetan... ich hoffe es ist bald mal Ende.

Alles Gute ...
Simon

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hi Simon -

das Problem an der Sache ist ja nur, das man sich nicht dumm stellen und so tun kann als ob man es nicht gesehen hätte (mit ausnahme der Verkäufer).
Wenn ich jetzt sowieso alles aufgerissen haben - dann mache ich das auch richtig (soweit ich das kann und hier mit freundlicher Unterstützung rechnen kann).

Und da ist schon die nächste frage: welche schrauben eigenen sich als Ersatz für die Keder- und oder Fensterleiste?
Ist das Fenster bei meinem WW eigentlich nur auf das Außenblech geklebt oder wird das noch irgendwie von der Fensterleiste gehalten?
Wenn es nur auf dass Bleche geklebt ist... womit kann ich es wieder festkleben? Reicht da Dekalin/Würth Scheibendicht?

Gruß und schönes, trockenes Wochenende

Bastian

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  lirum1109

Hi! Mit dem doch sehr gewichtigen Laminat solltest du aber auf dein Gesamtgewicht ( 1300 Kg.) aufpassen, die Hobby haben nicht so sehr viel Spielraum!
LG

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hi...

das Laminat ist raus und...bleibt raus.

Der WW hat ein zgg von 1200kg.

Gestern haben wir bei Hornbach das richtige Holz für die Restauration gefunden: 3000mmx100mmx23mm (da gab es auch 27mm).
Davon habe ich drei Stück mitgenommen und auf 2,08m gekürzt.

Gesternabend habe ich dann schon mal die Positionen der Leisten, die ich einkleben möchte, auf dem Styropor aufgemalt. -bei -12°c Außentemperatur.
Dank der Truma 3000s war es schön muckelig warm im WW :).
Heute habe ich dann nur die Truma angeschaltet und den Lüftungsschlauch auf die rechte Bugwand gerichtet. Ab und zu habe ich dann mal die Dachluken geöffnet damit die feuchtwarme luft raus kann.
Ich würde behaupten das das eine 'Turbo Trocknung' gewesen ist.

Morgen (am heiligen Sonntag) fange ich an das Styropor rauszukratzen - ich hoffe nur das die Gaspulle noch genug hergibt.
Schrauben für die Kederleiste habe ich auch schon geholt - 3,5x25 mit kleinem Kopf
[attachment=1]2012-02-03 23-04-48.JPG[/attachment]
[attachment=0]2012-02-03 23-04-59.JPG[/attachment]

so, vielleicht gibt es morgen neue Bilder oderich berichte von den ersten klebe tests...

gruß

Bastian

P.S.: meine Frau hat heute die ersten beiden Polster fertig genäht (gewusst wie). Ich hoffe das es bei mir ähnlich zügig weiter geht.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  turbokurtla

Tag
Also das Wasser kommt auf jeden Fall zur Fensterleiste rein. Links mehr wie rechts. Klar können die Griffe auch noch undicht sein, egal abdichten musst sowieso alles.
Die Bugwand wird bei der Montage nur an Seitenwände und Boden angeschraubt. Kannst bei der Reparatur aber fest verkleben. Steht unter deinem Kopfkissen, im Hobbyfred. :D
Nasses wird durch ein wenig anblasen nur oberflächlig trocken, niemals richtig trocken.
Das Fenster ist nur mit Dekalin am Blech dran, klar noch angeschraubt.
Schrauben sind richtig.
Neue Lattung passt auch.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

N'abend -

die 'Turbo-Trocknung' war nur heiße Luft! Wenn man das Morsche Holz weiter rauspuhlt kommt wieder nasses zum Vorschein :( .
Da hat Kurt vollkommen recht! Gut Ding will weile haben!

An der rechten Bugwand habe ich das Rahmenholz (?) weils morsch und Faul war raus - Problem dort sind jetzt die Schrauben die scheinbar von außen unter dem Plastik vom Gastkasten versteckt sind.
Was mach ich denn jetzt da? Den Gaskasten rausbauen habe ich hier gelesen soll ich besser lassen.
Aber der Gaskasten muss runter - und ganz bleiben! letzteres wird mir wohl nicht gelingen ...ist ganz schön spröde das zeugs. Vorallem ist der Kasten links und rechts mit Dekalin von außen festgeklebt.
Ist der denn noch irgendwie verschraubt? Das Dekalin kann ich schön von Innen warm werden lassen und dann mit ner dicken Angelschnur vom Bug trennen (es sei denn da hängen noch schrauben im weg).

Ich habe montag und Dienstag frei genommen - da würde ich gerne was schaffen.
Montag werden die Hölzer unter die Sperrholzschnittkanten geklebt - styropor ist schon raus.
Einen Klebetest habe ich schon in unserer Küche durchgeführt - schon cool (wenn nicht sogar Geil) dieser Kleber. Ein senkrecht aufgeklebtes Stück Fi/Ta Holz ist nach 5 Stunden bombenfest.
Dann werden die 23mm Bretter bei einem Kollegen geschnitten und evtl. baue ich das Bugfenster und die Fensterleiste aus --- schön wäre auch der Gaskasten, damit ich wenigstens das Rahmenholz einkleben kann.

Wenn es jetzt anfangen würde zu regnen - könnte ich quasi von vorne anfangen.

Dienstag - habe ich vor das Holz in den Bug zu kleben. Dazu habe ich heute mal eben das Styropor entfernt.

[attachment=1]2012-02-05 23-20-24.JPG[/attachment]


[attachment=0]2012-02-05 23-20-36.JPG[/attachment]

So, ich muss morgen früh raus - habe ja Urlaub ;)

Vielleicht hat ja jemand noch ne Idee zum Gaskasten oder hat gehört das der Nachbar gerade seinen abgeben möchte...

Gruß und 'gut's nächtle'

Bastian
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  turbokurtla

Warum muss der Gaskasten ab ?
Die Wand machst doch von innen.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hallo zusmmen,

Hi Kurt - der Kasten muss meiner Meinung nach ab weil von außen Schrauben durch das Rahmenholz geschraubt waren.
Das Rahmenholz ist nun weg - nun stören die Schrauben.
Evtl. kannst du das auf dem Bild besser sehen -
[attachment=3]2012-02-06 20-46-20.JPG[/attachment]

Auf dem Bild ist die rechte Bugwand zu sehen - das Rahmenholz (wird das überhaupt so genannt???) ist weg gefault.
Teilweise sind auch zwei schrauben direkt nebeneinander geschraubt. Morgen mache ich den Kederfüller raus (mit Warmluftfön) und werde berichten.
Wenn die Shcrauben raus sind wird dort noch ein Holz eingeklebt.


Heute habe ich die Hölzer unter den schnittkanten der Sperrholzplatten eingeklebt. Das hat sehr gut geklappt - die Finger der linken Hand sind schwarz (rechts hatte ich Latexhandschuhe an ;) ).
Meine morgigen klebearbeiten habe ich schonmal vorbereitet.
Hölzer geschnitten und mit Oberfräse ausgeklingt.

So, jetzt noch ein paar Bilder und ab ins Bett

[attachment=2]2012-02-06 20-46-38.JPG[/attachment]
5 Stunden habe ich das eingeklebte Holz unter den Schnittkanten fixiert.

[attachment=1]2012-02-06 20-48-55.JPG[/attachment]
[attachment=0]2012-02-06 20-46-07.JPG[/attachment]
HIer wird aber noch etwas mehr Abgespannt...


So wie jeden Abend wünsche ich ein 'guts Nächtle'

Gruß

bastian
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  turbokurtla

Moin Bastian
Das schaut doch schon mal sehr gut aus.
Wie kalt ists denn bei Dir, dass Du solche Arbeiten machen kannst ?
Bei Temperaturen unter + 10 Grad würd ich nix kleben, und wenn dann min. über Nacht aushärten lassen.

Ja, das mit den Schrauben ist mir schon klar, die sind aber doch überwiegend von der Kantenleiste. Und auch klar, dass die raus müssen. Der Gaskasten ist ab Werk meist erstmal nur angetackert. Drunter Dekalin. Dann kommt der Unterlegprofilgummi und die angeschraubten Kanten- oder Vorzeltleisten drüber.
Ich würde die beiden Leisten bis rauf zur Rundung abschrauben, den Gummi abziehen und säubern und den Gaskasten erstmal so dranlassen. Der hält eigentlich durch das Dekalin, auch ohne Schrauben, recht gut.
Wenn innen die Rahmenhölzer wieder drin sind, gibst Dekalin auf die Kante, legst den Gummi drüber und schraubst die Kantenleisten wieder fest. Achtung, solltest neue Löcher/Schrauben reinmachen, dann den Gaskasten vorbohren. Das ist nämlich der Grund für die Risse, die haben das nicht gemacht.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby Prestige 535t '84 - Abgaskamin  Raintausdu

Hi Kurt,

im WW waren es gefühlte 35°Grad.
Die Truma habe ich bis nach 0 Uhr laufen lassen.

Die Querlattung im Bug habe ich erst Gestern geklebt. Dazu habe ich im Gaskasten eine Styroporplatte von der außen dagegen gedrückt und die Heizung eingeschaltet bis ich quasi im T-Shirt arbeiten konnte. Das Bild von Montagabend war nur ein Abspanntest - wenn der Kleber drauf ist möchte ich mir keine gedanken mehr machen müssen wie ich das fixiert bekomme.

Ich hätte jetzt gedacht das der Gaskasten auch, mit ein paar Schrauben, am Wagen fest ist. OK.
In der Kantenleiste ist auch wieder so ein Leistenfüller drin. Der scheint auch wieder hundert Jahre alt zu sein - der ist sehr starr und fest. Evtl. kann ich den mit einem Warmluftfön etwas geschmeidiger machen? Bekommt den auch irgendwo neu?

Wenn ich dann schon mal die Leisten bis zu den Rundungen ab habe ...könnte ich doch, weil der Fön noch Warm ist
1.) den Gaskasten gaaaanz behutsam abfönen, abbauen,
sauber machen und mit Glasfasermatten (???) reparieren.
2.) Dann den Gaskastenboden raus, als Schablone nutzen und einen neuen Boden bauen.
3.)Dann die Bugwand etwas in Fahrtrichtung ziehen und von innen noch festklebende Dekorplatte abkratzen.
4.) Danach die Bugwand mit schrauben von Außen wieder festschrauben und evtl. sogar mit dem Boden (innen) verkleben.
5.) Neuen Gaskastenboden aufschrauben und den Gaskasten daran festschrauben.
6.) Gaskasten mit Dekalin am Wagen befestigen und neue Löcher vorbohren.
7.) Gummi und Kantenleiste drüber, fest schrauben fertig....

Mhhh...das würde mir gefallen- das wäre dann wirklich von a-z.

Kann ich den Gaskasten mit Glasfasern reparieren?
Wäre die oben genanten Punkt so richtig?

Ich werde mich jetzt mal weiter um die Bugwand kümmern... die Sonne scheint, es wird Frühling! ;)

Gruß

Bastian

Nächste



Zurück zu Wasserschaden Feuchtigkeit und Reparatur





cron