- Anzeige -
wohnwagen fenster  135x 64 cm Zustand gebraucht
Dometic Wohnwagen Wohnmobil Kühlschrank-entlüftung LS300 Außen Ventil
Große Wohnwagen Caravan Abdeckung Schutzhülle Plane Garage Abdeckhaube 8,0-8,5m
Wohnwagen Seitenfenster 70x50cm | Kederbefestigung | inkl Aussteller | Anthrazit
Wohnwagen Seitenfenster 70x50cm | Kederbefestigung | inkl Aussteller | Anthrazit
Wohnwagen Seitenfenster 145x65cm | Kederbefestigung | inkl Aussteller | Anthraz.
Wohnwagen Seitenfenster 145x65cm | Kederbefestigung | inkl Aussteller | Anthraz.

Fahrt nach Cavallino

Fahrt nach Cavallino  ahm75

Hallo liebe Forumsgemeinde !!
Ich bin ein neues Mitglied hier im Forum und habe direkt eine Frage.
Wir wollen dieses Jahr das erste mal mit unserem Wohnwagen nach Italien fahren .
Der Startpunkt ist in Breidenbach (Mittelhessen) und das Ziel ist Cavallino in Italien.
Ich habe jetzt schon mal nach einer geeigneten Route bei Google-Maps geschaut und siehe da , es gibt 3 verschieden Routen mit ähnlichen Kilometerzahlen und auch einer ähnlichen Reisedauer.
Die eine führt über die Tauernautobahn , die andere über den Brenner und noch eine andere über die Schweiz.
Habt ihr Erfahrungen welche mit einem Gespann am besten zu fahren sind ??
Vielen Dank schon mal für eure Mithilfe....

Gruß
Tobias

Bild

Fahrt nach Cavallino  visp42

Hallo Tobias

Maps gibt dir nur die Fahrt mit dem Auto an.

Bei -->Link und -->Link kannst du die Option Gespann wählen.

Michelin zeigt schnellere Zeit als ADAC, die Mitte der Beiden stimmt dann sehr gut.

Gruss chrigel

Fahrt nach Cavallino  LowCostDriver

Hallo Tobias,

herzlich Willkommen bei uns.
Ich kenne 2 von 3 Strecken, die Schweiz- und die Brennerpassage.
Wir sind diese früher zwar nicht mit einem Gespann, wohl aber mit einem 75 PS Wohnmobil gefahren. Das ist ungefähr vergleichbar schätze ich.
:D
Schweiz ist m.E. eine vom Fahren her machbare Route, Gotthard- Tunnel ist relativ einfach zu fahren, wenn kein Stau ist. Es ist aber m.E. auch die teuerste Variante. Ich meine du benötigst für die Route nicht nur eine Vignette für dein Auto, sondern auch für den Wohnwagen. Da es nur Jahresvignetten für CH gibt, sind diese entsprechend teuer. Dazu kommt, dass diese Route den größten Anteil auf italienischen Autobahnen bedingt. Diese sind streckenabhängig mautberechnet, d.h. hier kommt nochmals ein ordentlicher Batzen oben drauf.
Drittes Kriterium: Die A 5 ist ab Offenburg bis Freiburg für ca. 70km durchgängig mit einem Überholverbot für Gespanne belegt (Karte hier: -->Link )
Man muss natürlich nicht überholen, mich persönlich nervt es aber doch, wenn ich 70km hinter dem immergleichen LKW herfahren muss und nach einer Stunde die Telefonnummer der Spedition auswendig kann, die hinten auf der LKW- Plane angeschlagen steht.
:wink:
Die CH- Route würde ich persönlich schon mindestens aus Kostengründen meiden.

Die Route über den Brenner würde ich wahrscheinlich ebenfalls nicht nehmen.
Zwar ist das Pickerl für Ö hier deutlich günstiger als in CH und es fällt für deinen Wohnwagen auch keine Maut an, aber ich persönlich mag den Brenner nicht. Er kostet Sondermaut und ist sehr oft mit Stau belastet.
Bliebe als drittes die Route über Rosenheim und Salzburg. Ich kenne die Route nicht, aber da mit tendentiell der Brenner eher missfällt, ich aber von der A 10 nicht so viele negative Meldungen im Kopf habe, würde ich, wenn ich an deiner Stelle wäre und Autobahn fahren wollte, diese Route wahrscheinlich einfach mal ausprobieren.

Dies aber übrigens nur, wenn ich zwingend z.B. in einem Rutsch durchfahren möchte!
Bei über 1000km allerdings würde ich mit einer Zwischenübernachtung planen.
Wir fahren für den Weg in Richtung Venedig die A7 bis Kempten und suchen uns dann im Allgäu einen Campingplatz für die Zwischenübernachtung. Am nächsten Tag geht es dann weiter. Da ihr aber schon 150km näher dran wohnt (wir kommen aus Köln), würden wir sogar noch ein Stückchen weiter reinfahren.
Unsere Route:
A 7 bis Kempten / Füssen - dann auf der B 179 weiter nach Reutte in Tirol - weiter nach Nassereith, dort auf die B 189 weiter nach Imst. In Imst können wir den Campingplatz Imst- West empfehlen! Er liegt direkt neben einem großen Spar- Supermarkt und auch eine Tankstelle ist in unmittelbarer Nähe. Man kann dort am nächsten Morgen prima auftanken und sich stärken.
Der weitere Weg führt dann auf der B 171 und B 180 weiter nach Prutz und Pfunds und führt zur italienischen Grenze in Südtirol. Von hier geht es weiter durch das Trentino bis Bozen und über Trento und Verona nach Venedig.
Hier wäre die Strecke bei google Maps: -->Link

Die Route ist dir vielleicht unter dem Titel Fernpass und Reschenpass bekannt.
Wir fahren diese Route gerne gerade mit dem Gespann, weil:
- die Route bis Bozen vollständig mautfrei ist! Man braucht, wenn man in Ö auf der Landstraße bleibt (Autobahn ist eh nur ein kleines Stück ab Imst, das kann man getrost sparen!) auch kein Pickerl
- die Landstraße ist einfach schöner zu fahren, besonders durch das Vinschgau in Südtirol
- Fernpass und Reschenpass sind, obwohl beide den Namen "Pass" im Namen tragen, m.E. sehr einfach zu fahren! Kaum Steigungen oder Haarnadelkurven, stattdessen geht es eher stetig rauf und kommt dann das Schild mit der Passhöhe und fährt in Reschen an der versunkenen Kirche im See vorbei, fragt man sich, sobald es wieder runter geht: "Wie, das war es schon? DAS waren die Alpen?"
Ich habe einen Reisebericht von dieser Strecke, wie gesagt handelt es sich um einen Bericht mit dem Wohnmobil, aber aufgrund der schwachbrüstigen Leistung von 75 PS und 3 Tonnen ist das schon vergleichbar denke ich. Schau mal hier im Reisetag 2 und 3 wenn du magst: -->Link

Einziges Manko: Die Route soll besonders an Feriensamstagen recht stark belegt sein. Wie gesagt ist die Strecke mautfrei und gut zu fahren.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und eine mögliche Alternative aufzeigen.
Ansonsten würde ich, wenn es strack Autobahn sein soll, wahrscheinlich die Route über die A 10 wählen.

Gruß
Björn

Fahrt nach Cavallino  spleiss53

Hallo "ahm75 ": sei uns im Forum willkommen :)

Ich bin alle drei Routen gefahren. Alle haben sie ihren eigenen Reiz (der Weg ist das Ziel)

Fahrt nach Cavallino  werneranja

Hi Lowcostdriver,

ist nicht schon der alte Hannibal mit seinen Elefanten am Reschenpass vorbeigekommen?
Müßte er eigentlich, wenn - wie du geschrieben hast - kaum Steigungen vorhanden sind,
und man sich fragt DAS SOLLEN DIE ALPEN GEWESEN SEIN ?

Ich persönlich habe keinen Schimmer einer Ahnung, wie es dort ist, habe nur mit Vergnügen Deine außergewöhnlich kenntnisreiche Schilderung gelesen

schönen Sonntg Euch allen
werner

Fahrt nach Cavallino  Dieter24

Also die Schilderung der Route von Lowcostdriver ist Prima :daumen2: . Nicht einmal ich als Österreicher kann die so genau schildern. Muß auch dazu sagen das ich in dieser Gegend nicht wirklich fahren muß.
Lg Dieter

Fahrt nach Cavallino  Subi

Auch wir sind die Strecke, die LowCostDriver beschrieben hat schon mehrmals gefahren, denn sie ist landschaftlich sehr schön.
Es muss nach unserer Erfahrung auf folgendes aufgepasst werden:
1. Hinter Imst nicht versehentlich in die falsche Richtung auf die 171 auffahren, denn sonst findest du dich in Innsbruck wieder. Richtung Landeck ist ausgeschildert, da musst du hin.
2. Nicht der Beschilderung "Reschenpass" folgen, denn sonst kommst du auf die Autobahn und da du wahrscheinlich kein Pickerl hast, wird es kompliziert. Dort liegen die Bundesstraße und die AB direkt nebeneinander und die Beschilderung ist fies!
Immer auf der 171 bleiben bis Landeck. In Landeck hast du das Gefühl, über einen gut ausgebauten Innenhof zu fahren, aber das ist die 171!

Neuerdings gibt es den Landecker Tunnel, damit wird Landeck umfahren, aber den kenne ich noch nicht und weiß nicht, ob da irgendwie Maut gefordert wird.
Jedenfalls musst du ab Landeck auf die 180.

Ansonsten ist die Fahrt wunderschön, aber im Vinschgau ist auch manchmal starker Verkehr, so dass es langsam geht.

Von den Steigungs- und Kurvenverhältnissen her ist dies Route kein Problem für ein Gespann, obwohl auch schon andere Meinungen geäußert wurden, aber die sind nach meiner Erfahrung unberechtigt.

Fahrt nach Cavallino  emil77b

Hallo Subi,

den Tunnel in Landeck gibts schon ein paar Jährchen. Der ist allerdings Bestandteil der AB. Vom Inntal aus kommt man nicht rein, ohne die AB zu befahren, vom Reschen kommend, sollte man ihn ohne Vignette nicht befahren.

Gruss Emil

Fahrt nach Cavallino  Subi

Danke Emil,
ich hatte das befürchtet und deshalb bisher nicht versucht, den Tunnel zu nutzen.

Ich habe das Gefühl, dass auf dieser Strecke mehrfach versucht wird, Touristen auf die AB zu locken. Da die Strecke ansonsten mautfrei ist, hat natürlich keiner ein Pickerl und deshalb finde ich diese Art der Verkehrsverführung einfach gemein. Aber wenn man aufpasst ist es kein Problem.
Wie gesagt, es ist mein Gefühl, keine Behauptung! Ich kann mich auch kirren.

Vielleicht soll damit der Verkehr durch Landeck verringert werden, er ist ja, wenn ich mich recht erinnere, lastmäßig beschränkt.

Gruß Subi




Zurück zu Reiseberichte





cron