- Anzeige -

Die abgeschlossene Wohnwagengeschichte

Die abgeschlossene Wohnwagengeschichte  peterhubertus

Anfang des Jahres wird der Wunsch nach einem WW wach - um das Grundstück in Werder besser nutzen zu können.
Ab März wird recherchiert und entschieden: Ein ganz grosser - gebrauchter muss es sein.
Ende März wird 340km von Werder entfernt - an der Ostsee - ein Hobby 720 "Top rentnergepflegt - superdicht - alles dran und drin" gekauft mit Super 2000Euro Vorzelt - alles zusammen fuer fast 12000 Euro. Schnell damit nach Werder und abstellen und dann ab nach Hause (Holland) um wieder Geld zu verdienen. Zum Checken des WW keine Zeit.
Ende April in Werder - Wasser an WW anschliessen. Es spritzt gleich hinter dem Einlass unter das Sofa. Ventil gebrochen - erneuert. Es läuft nichts mehr. Druckminderer kaputt. Repariert. Wasserdruck aufs System. Jetzt spritzt es unter dem anderen Sofa raus. Schlauch an Therme nicht richtig fest. Festgemacht. Jetzt läuft es unter der Therme raus. SCH$%#&*

Händler angerufen: Ich soll alle auf seine Kosten reparieren lassen beim örtlichen WW Händler. Mach ich. WW abgegeben und wieder ab nach Holland.

Anruf vom lokalen Händler. Der WW hat ein Leck - Feuchtemesser zeigt Vollausschlag. An anderer Stelle leichte Bildung von Stockflecken. (Und alle diese schönen Dinge fuer 12000 Euro).

WW Verkäufer angerufen - Facit - er nimmt ihn zurück gegen Geld zurück.

Sofort den Stier bei den Hörnern gepackt und wieder von Holland nach Werder - WW abgeholt - an die Ostsee - nach kurzem Zögern ("das ist doch alles nicht so schlimm - das kann man doch reparieren") Geld zurückerhalten.

Und damit ist die Geschichte Wohnwagen (ob neu oder alt - billig oder teuer) für mich ein für allemal abgeschlossen. Welche Fehler ich gemacht habe - weiss ich mittlerweile selber - aber die Zeit drängt immer ...

Wünsche Euch allzeit gut dicht - Peter

Die abgeschlossene Wohnwagengeschichte  wolfherm

Glückwunsch zum guten Ausgang.

Die abgeschlossene Wohnwagengeschichte  Beduin

Hallo Peter

da haste echt glück gehabt
Tut mir trotzdem leid für euch - ihr hättet bestimmt auch Spass darn und damit haben können.

Die abgeschlossene Wohnwagengeschichte  peterhubertus

Danke für die Glückwünsche - wir waren sehr erleichtert. Der Händler war übrigens sehr fair - das kann man nicht anders sagen. Apropos Spass - den können wir auch billiger haben - da wir die Behausung nicht mobil brauchen. Es tut also auch ein Gartenhaus - ist grösser - bequemer und billiger UND netter anzusehen.

Die abgeschlossene Wohnwagengeschichte  Beduin

.................. und - da machste dachpappe und richtige leitungen rein - dann ist das dicht :D




Zurück zu Sonstiges zu Wohnanhängern





cron