- Anzeige -
VW T25 Keil Doka Wohnwagen Van Voll 8 Stück Thermo Fensterscheibe Silber
Alko Wohnwagen Anhänger vor 1988 161S 350mm Kupplung Dämpfer Stoßdämpfer HCD5
EMUK Spiegel Set Wohnwagenspiegel Ford Mondeo IV Focus CB4 100624 NEU
EMUK Spiegel Set Wohnwagenspiegel Ford Mondeo IV Focus CB4 100624 NEU
EMUK Spiegel Anhängerspiegel Caravanspiegel Ford Mondeo IV Focus CB4 100624 NEU
2000W 4000W Spannungswandler 24V 230V Wechselrichter Inverter Softstart LCD LKW
2000W 4000W Spannungswandler 24V 230V Wechselrichter Inverter Softstart LCD LKW

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Hallo !
Wie ich vor wenigen Tagen postete - tausche ich unser Womo gegen einen neuen WoWa ein. Dieser hat ein sog. Autarkpaket-d.h. Mit 75 AH-Gelbatteriesowie Netzteil mit Ladefunktion. Jetzt zu meiner Frage:In der Jäger-Dose unseres T5 liegen sowohl Dauerplus als auch eine Ladeleitung. Ich befürchte jedoch - daß bei Direktanschluß der Ladeleitung an die WoWa-batterie zuviel Verluste auftreten - da die gesamte Ladeleitung so rd. 7 Meter lang ist. Ist es in euren Augen sinnvoll - direkt vor die Wohnbatterie einen Laderegler zu installieren - z.B. Waeco perfectcharge IU Ladewandler - der bis zu 40 A liefern kann (Eur. 259 ---)?
Gesehen habe ich auch bei e-b.. einen Wechselrichter (1000/2000 W) - der gleichzeitig Iuou-Ladegerät sein soll - d.h. bei externem Netzanschluß schaltet er um auf Ladebetrieb des Akkus. was ist hiervon zu halten ?
Man würde sich die ganze Umschalterei ersparen-oder bin ich hier auf der falschen Fährte ?
Würde mich über etwas Hilfe hier sehr freuen!
Gruß
Werner

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Schade!
Kann mir denn wirklich keiner ´nen Tip geben ????
Oder liegt´s daran - daß ich jetzt in die Fraktion "WoWa" wechsele ?
Ach ne - das glaub ich auch nicht-nicht in diesem wirklich tollen und fast nie "ausrutschenden" Forum-was man ja von so anderen Camping-Foren nicht unbedingt behaupten kann...
Gruß
Werner (der sein 1/4 WoMo Multivan ja weiterfährt und ehrt)

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  suelzlaber

Hallo -

du willst die Wohnwagenbatterie während der Fahrt über die Steckdose der Hängerkupplung laden ? Also den vollen Ladestrom über die Steckdose ? Oder wie ?

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  Gast

Was genau willst Du denn nun machen ?

Geht es Dir darum - den Akku während der Fahrt zu laden oder im Stand ?

Dies sind 2 grundverschiedene Dinge.

Fürs Laden während der fahrt würde ich auf jeden Fall eine Leitung mit mind. 6² ( Besser 10 ² ) von der Lima bis an die Kupplung ziehen und dort auflegen. Dann auf der anderen Seite der Kupplung das gleiche bis zum Akku machen. Mit den Serienmässigen max. 1 -5² kommt man nicht weit und vor allem sind bis hinten noch nichtmal 12V mehr am Akku. Heisst er wird nie voll..

Es gibt allerdings sogenannte Ladebooster - Die machen ais den 12V die hinten ankommen wieder 14 -2 Volt. Aber Leistung ist da imme rnoch keine. Die version mit dem WR laden wird nur im Stand funktionieren.

hab mir gerade mal den von Dir genannten Waeco angeschaut ( das ist so ein Booster ).. Die 40A die der max. liefert - müssen ja irgendwo herkommen.. Also ist auch da ein Verlegen von vernüftigen Leitungen bis hinten angesagt.. Sonst bringt der auch keine 40A.

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  Troll

Hallo Werner -
häng Deinen Wowa alle paar Tage an 220 V und lade so Deine Batterie. Ist billiger und Du ersparst Dir die enttäuschung wenn es mit dem Booster nicht funzt. Probiere einfach mal aus wie lange Du mit der Batterie frei stehen kannst. Evtl. kannst Du Dir als Reseve solch ein Powerpack für 15 --€ kaufen dann bist Du auf der sicheren Seite. Oder Du baust Dir in Deinen Zugwagen eine zweite Batterie ein die während der Fahrt geladen wird und sonst nur über die Steckdose den WoWa versorgt. So würde ich es machen.

Viele Grüße!

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Danke erstmal für die Tips.
Ich möchte beides: die Wohnwagenbatterie über das Netz laden (dies wird werkseitig durch ein Ladegerät vorgesehen) - aber auch für einige Dinge des täglichen Lebens ausserhalb einer 230 V-Aussen-Versorgung einen Wechselrichter an Bord haben. Deshalb meine Frage zu dem kombinierten Wechselrichter/Ladegerät in einem Gerät. Des weiteren möchte ich aber auch - falls-z.B. bei längerer Anreise zum Ziel - so drei/vier tage mal ohne Aussenanschluß auskommen-deswegen müsste die Wohnwagenbatterie nachgeladen werden über den Zugwagen. Zweitbatterie im Zugwagen scheidet aus - da a) die Batterie im WoWa bereits enthalten ist (75 AH-Gel) - und b)ich bei Bedarf auch abkoppeln werde und der WoWa auch weiterhin mit (eigenem) Strom versorgt werden soll. Mein Händler empfahl mir einen Booster - der zumindest ein Nachladen in gewissem Umfang erreicht.
Gruß
Werner

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  Gast

Da bleibt dann nur die von MichaelN angedeutete Lösung - ordentlichen Querschnitt verlegen - oder verlegen lassen.
Und ich würde dann zusätzlich auch noch ein Solarpanel auf den WOWA bauen. Größe 100Wp aufwärts.

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Danke an alle !
Habe gerade in den techn. Informationen zu dem eingesetzten Dometic Stromversorgungsteil mit 450 VA gelesen - daß hier sowohl drei Boostereingänge als auch der Anschluß eines Solarpaneels möglich sind und von diesem gerät automatisch gesteuert werden. dann werde ich mal nach Auslieferung des Wagens mein Dach "Besonnen".
Was will man mehr !
Gruß
Werner

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  canter

Hallo Werner -

also ich würde bei deinen Anforderungen zwei größere Solarzellen aufs Dach vom WoWa bauen und gut is.
Bei allen Ladeversuchen über deinen ( vermutlich recht neuen ) T5 müßte der Umbau der Leitungen am T5 durch VW erfolgen ( Garantie) - evtl. eine stärkere Lima rein - komplette Verkabelung mit 10mm² gemacht werden und beim Wowa der gleiche aufriß nochmals.
Solange du abends nicht stundelang in die "Röhre" schauen willst und der Kühlschrank auf 12V laufen soll - reichen die Solarzellen völlig aus.

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Jouw -
glaub ich auch!
Dat mookt wi nu sso !
Werner

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Ach so - noch was:
Was meinen denn die Solar-Kenner - wie groß die Paneele bzw. Leistungsausbeute sein sollten ? Verbraucher:Licht - so bummelich 100 W über durchschn. 3-4 Std. täglich - Wasserpumpe - kaum Fernsehen ( 2 Std. die Woche) - n´büschen Radio hören und Ende!
Gruß
Werner

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  Gast

Wenn ich da lese was Du alleine Täglich an Licht verpulvern willst ( den Verbrauch Deiner anderen Geräte kann ich nicht berechnen da Du keine Leistungsangaben dafür machst) - und es bei Deiner 75Amph Batterie bleiben soll. muß du wenigstens 200Wp auf s Dach bringen und auf wirklich gutes Wetter hoffen - um das mit nur Solar abzudecken.

Nur so als Vergleich - was Du meinst an Licht zu brauchen würde bei mir für täglich 8h Fernsehen reichen - aber so gut ist das Programm ja gar nicht. Wenn es dunkel ist wird maximal noch etwas in die Glotze geschaut oder ansonsten die Matratzen getestet. Radio höre ich außer beim fahren mit einem Transistorempfänger - ich muß da keine Platzbeschallung haben.


Ich habe 280Amph Batterie Puffer und komme damit inklusive 150Wp Solar bei Norddeutschen Durchschnittswetter auf 7 Tage ohne sonstiges Laden.

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Hallo - WoMoMario -
ups-dann werden wir wohl doch häufiger mal eine Netzstation anfahren müssen - jedoch:
das mit dem Licht ist geschätzt: Ich habe einfach mal im Durchschnitt so jeweils 5-6 Halogenlämpchen am abend gerechnet unter der Annahme - daß diese so rd. 20 W haben (wie zuhause). Kann aber sein - das ich da falsch liege-noch habe ich den Wagen nicht-und im Prospekt steht über Stromverbräuche nichts drin. Die Wasserpumpe ist eine einfache Tauchpumpe - Verbrauch ?? - Radio wird verm. über Mignonakkus betrieben werden wie bei dir und Fernsehen-so gut wie gar nicht (wir gucken lieber aus dem Fenster oder laufen mit dem Hund)
Nochmal danke
Werner

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  Gast

Den Verbrauch der Tauchpumpe kann man vernachlässigen - mit 100l Frischwasser fallen Dusch-Orgien sowiso aus. Ich habe alle 21Watt Lampen duch 5 Watt ersetzt - das reicht mir zur Gemütlichkeit. Küche hat eine Neonröhre mit 10 oder 15 Watt reicht meiner Frau auch.
Hätte ich kein Fernsehen und meine Frau keinen Fön bräuchte ich nie extern Laden oder weiterfahren. Da ich aber meißt nur 3 bis 4 Tage stehe und dann sowiso weiterziehe reicht es bei mir ganz locker.
Das Problem sind lang andauernde Schlechtwetter Zeiten - da sieht man dann doch öfters in die Glotze und die Solarmodule liefern nur noch 20% - das reicht dann nicht mehr auf Dauer. aber da fährt man meist einfach weiter der Sonne nach. :)

Batterieladung über Booster(Ladewandler) ?  jonathan

Tja - schaun wir mal ! ich werde mal berichten - was denn letztendlich aus unserer "Stromerei" geworden ist. Erstmal wollen wir den Wagen hier haben-dann sehen wir weiter !
Gruß
Werner




Zurück zu Aufbau und Fahrgestell





cron