- Anzeige -
Avtex 47cm To 55.9cm TV Tragetasche Wohnwagen Wohnmobil Ak894sb Ersatz Ak854
Avtex 47cm To 55.9cm TV Tragetasche Wohnwagen Wohnmobil Ak894sb Ersatz Ak854
EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspieg Renault Scenic III Grand ab 2012 NEU 100301
EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspieg Renault Scenic III Grand ab 2012 NEU 100301
Thule Gelenkarm rechts für Markise Omnistor 5000 Markisenarm L883
ALKO AL-KO STÜTZRAD PROFI STARR FÜR ANHÄNGER 60mm Ø 500kg STÜTZLAST WOHNWAGEN
4x Radzierblenden 16" Zoll Ford Transit Kleinbus Kastenwagen Pritsche Kappen
4x Radzierblenden 16" Zoll Ford Transit Kleinbus Kastenwagen Pritsche Kappen

Wasserschaden Hobby 535

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Ja - und zu guter Letzt -
hab ich dann auch noch das Verbindungsholz Heck/Boden und ein paar Hölzer im linken hinteren Eck reingemacht.
Angefangen hab ich mit dem Eckstück. Das musste zum Heckholz hin wieder 20 ° schräg werden. Zuerst nur das kleine Stück direkt ins Eck - dann hab ich noch ein längeres daneben angefertigt und die 2 verbunden. Mit Schrauben - und wie immer alles auch mit Kleber.
Dann hab ich ein Stück Latte längs schräg geschnitten und daneben von innen ans Heckholz geschraubt ( und geklebt ) um wieder eine gerade Verbindung zu erhalten. Noch 2 kleine Latten auf die Plattenstöße und fertig war das Eck.
Die Platten natürlich von oben und unten an die neuen Hölzer zusätzlich - statt verpressen - getackert.
Mit der Verbindung zwischen Heck und Boden hatte ich Probleme. Das geplante reinschieben zwischen die obere und untere Platte des Bodens funktionierte nicht mehr - da das Heck schon zu stabil war. Ich konnte es nicht mehr wegdrücken.
So schnitt ich - nur von der oberen Platte noch mal 5 cm quer ab. Dann konnte ich die selbst zusammengeklebte 12 cm breite Platte ( auch 27 mm dick ) schräg von oben reinkippen. Sie hatte dann an der unteren Platte 7 cm und oben 2 cm Auflage.
Kleber auftragen noch mal reinkippen - oben und unten festtackern - 3 lange Schrauben von vorne durch die Wand - und fertig.
Da war es auch nicht möglich zusätzliche Bilder zu machen - denn meine Hände waren immer wieder voll Kleber. Sind jetzt auch ganz schwarz !
Die Schrauben hab ich mal auf dem letzten Bild rot eingezeichnet.
Ich hoffe - man konnte es verstehen. Ist auch mit Bildern nicht ganz einfach.
So - jetzt ist aber wirklich mal ein paar Tage Pause zum restlichen Austrocknen.
Wegen dem angekündigten Regen hab ich den Wagen wieder mit einer Plane abgedeckt.
Ich gönn mir jetzt ein paar Bierchen.
Gruß Kurt
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Tag Leute
Die Trochnungsphase ist vorbei und es geht wieder weiter.
Dies ist übrigens sehr - sehr wichtig.
Wenn man - ohne es richtig auszutrocknen - die offenen Stellen wieder mit Platten oder Blech verschließt - wird es munter weiter faulen.
Latten die frei liegen sind relativ schnell trocken - doch die Nässe ist auch noch in den anderen Latten - unter den noch haftenden Platten - in Boden und Wand.
Gleiches gilt auch für Latten - wie hier unter der Fensterleiste - die ja innen nur ein kurzes Stück geöffnet wurde. Da habe ich bis jetzt die Leiste noch nicht angeschraubt - da es durch die Schraubenlöcher und die offene Blechkante trochnen kann.
So - ich hab also gestern zuerst mal wieder allen rausgequollenen Kleber sauber abgeschnitten. Oben bei der eingeklebten Platte unten hinten links beim erneuerten Holzgerüst. Mit dem Stemmeisen von unten und oben alles schön gerade geschnitzt.
Dann den Gummi des Fensters wieder eingebaut - festgetackert und das weiße Band eingezogen. Hier sprüh ich den schwarzen Gummi mit Silikonspray ein und mit einem zugespitzten Schraubenzieher das weiße Band rein. Anschließend Halteböcke und den einen Aussteller wieder festgeschraubt.
Zum Schluss hab ich dann noch die Rahmenhölzer im Boden hinten rechts eingeklebt. Wie schon auf der anderen Seite - einfach die neuen Hölzer an den verbliebenen - alten angeheftet. Zum Teil - wo es geht - mit Schrauben - aber immer schön Kleben. Und dann noch ein paar quer - für bessere Stabilität. Und auch wieder so - dass später unter allen Plattenstöße eine Leiste ist. Das hält besser und später - wenn ich die Platten oben und unten aufklebe - kann ich diese schön festtackern - denn mit Schraubzwingen kommt man dann ja nicht mehr hin.
Das wird morgen und am Samstag gemacht - und am Sonntag werd ich dann weiter berichten.
Schönen Abend noch
Kurt
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  verleihnix

hallo kurt -

wie von dir gewohnt ein toller bericht. :)


ich habe die bilder gerade jemandem gezeigt. darauf erhielt ich die antwort das man den doch besser entsorgt hätte ... schimmel .. schimmelsporen .. gesundheitsaspekt.

ich bin da anderer meinung. ich ppersönlich würde auch aufbauen.

wie siehst du das mit dem schimmel?

danke im voraus für deine antwort

gruß jürgen

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Tag Jürgen
Bis auf ein kleines bißchen dunkles Holz ist doch alles rausgeschnitten worden.
[b:717e6772a6]Der ist clean.[/b:717e6772a6]
Da ist in so manchem Wagen - wo der Besitzer meint er sei trocken - erheblich mehr drin.
Wenn derjenige - der das sagte - mal einen zu Entsorgen hat - soll er ihn mir geben.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

So - weiter geht’s.
Zuerst hab ich die unteren Platten zugeschnitten. Gleiches mit den kleinen Styroporstücken - die zwischen die Latten kommen.
An den Platten habe ich von unten die Styroporfelder schraffiert - um beim Tackern nur Holz zu treffen.
Ja - dann an den Platten ( mach ich nur bei den unteren so ) mit dem Spachtel Kleber aufgetragen - angedrückt und festgeschossen. Anschließend die Felder fürs Styropor eingeklebt und dieses von oben reingedrückt.
Die schwarzen - verschmierten Flecken kommen davon - weil ich den rausgequollenen Kleber mit dem Spachtel in die Fugen gedrückt habe.
Zum Fixieren des Styropors schraube ich nur eine Latte drüber. Sonst würde der Kleber es hochdrücken.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

An der untersten Heckplatte hab ich dann noch kurze senkrechte Hölzer eingebaut. Hier ist die Sitzgruppe mit schrägen Plastikwinkeln angeschraubt. Im Original nur in die Sperrholzplatte - und nicht sonderlich fest !
Bei mir sind jetzt Hölzer drunter - es könnte Teddy ja mal zu Besuch kommen.
Nein - ich tu mich auch zum Befestigen der Platte leichter. Die schieße ich dann dort - wo später die Halter hinkommen. Das habe ich beim Zerlegen schon mit Bleistift markiert.
Auch diese Hölzer müssen gegen den Druck des Klebers abgestützt werden. Ich mache es hier - indem ich auf jeweils 3 Stück eine Latte auflege und diese mit einer „Spreize“ reinklemme. Deshalb auch immer mehr Latten als man eigentlich braucht.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

So - jetzt mach ich mich an die letzten 3 Platten.
Zuschneiden und einpassen im trockenen Zustand ist ja eh klar.
Hier auch mal Bilder meiner mobilen Schreinerei und meines Materiallagers. Manchmal muss man halt auch mal primitiv arbeiten. Hauptsache es kommt was „Gscheits“ dabei raus.
Nee - ich schneide auch öfters auf der Kreissäge - aber die Platten muss man eh mit dem Handhobel genau einpassen - da geht das Grobe auch mit der Stichsäge - und schneller ists auch noch.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Das Einkleben wird jetzt etwas schwieriger - da ich die beiden seitlichen und die Heckplatte auf einmal kleben will. Deshalb auch das Einkleben der Hölzer zum Schießen der Heckplatte - dann langen mir 2 Spreizen fürs restliche Andrücken. Zuerst die seitlichen eingeklebt und angedrückt - dann die hintere Platte geschossen. Jetzt die Spreize quer und dann die 2 schrägen. Natürlich immer mit den entsprechenden Hölzern darunter. Manchmal nehme ich zum Andrücken auch zugeschnittene Spanplatten - kommt immer drauf an. Hier war wenig Platz zum Lagern und nicht unbedingt nötig - da die Flächen relativ klein waren.
Bei so was spiele ich alles im trockenen Zustand durch - also jedes Stückchen Holz - dass ich brauche - wird vorher hergerichtet und an die richtige Stelle gelegt. Denn wenn’s losgeht muss es schnell gehen - denn der Kleber hat nur ca. 15 min. offene Zeit.
Man sollte nur gut aufpassen - dass alles gut und gleichmäßig anliegt. Auch muss man sich - wenn man an den Kleber kommt - die Finger immer wieder mit Benzin abwaschen. Sonst gibt’s hässliche - gelbe Flecken an der Wand oder am Blech.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

So - und ganz zum Schluss hab ich heut noch die unteren Platten schwarz gespritzt. Wäre zwar jetzt gut so - doch es gefällt mir nicht - da man die Fugen - Klammern und Übergänge noch recht arg unter der dünnen Farbe sieht. Mir ist es immer lieber man sieht nichts - wenn jemand ( Kunde/Käufer oder so ) drunterschaut. Na ja - vielleicht mach ich noch ne dickere Farbe drauf. Mal sehen.
Jetzt ist erst Mal wieder Pause.
Am Montag geht’s dann weiter.
Wünsch Euch noch ein schönes Wochenende
Kurt
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  verleihnix

hallo kurt

danke für deine antwort.

ich denke mir auch - wenn alles faule raus ist - wo soll da noch der schimmel sein :)

deinen bericht werde ich mir archivieren. sowas brauch man immer mal :wink:

gruß jürgen

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Tag
So - am Montag hab ich zuerst die oberen 6 mm Sperrholzplatten des Fußbodens zugeschnitten und reingeklebt. Hab 3 Platten gemacht - denn es muss ja nicht ein ganzes Stück sein. Halten tuts so auch und sehen tut man später eh nichts mehr.
Durch die Rahmenhölzer konnte ich alle Platten wieder festschießen. Auch hier zeichne ich die Styroporflächen vorher an und schraffiere sie.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Da das Wetter noch schön war hab ich mich anschließend über die Fensterleiste gemacht. Zuerst mal noch einige Löcher in die Leiste gebohrt - besonders im äußeren Bereich - um sie einfach besser festschrauben zu können. Im Original warens ja etwas wenig. Dann alle Schrauben- und Tackerlöcher am Blech mit Dichtmasse bedeckt. Auch am Blechstoß eine dünne Schnur drübergezogen. Jetzt auf die Leiste eine schöne Wurst aufgetragen und mit nassen Fingern etwas plattgedrückt.
Ich nehme übrigens meistens Scheibendicht von Würth - das ist exakt das gleiche Material wie Dekalin - nur billiger.
Dann die Leiste zuerst in den alten Schraubenlöchern festgeschraubt - um exakt die gleiche Lage zu haben und dann alle neuen Löcher verschraubt. Zuerst vorsichtig mit dem Schrauber - das endgültige Anziehen aber von Hand - da hat man mehr Gefühl dabei.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Gleiches dann mit der neuen seitlichen Schürzenleiste. Zuerst wieder alle Löcher - besonders die der offenen Schraubenköpfe mit einem Batzen Dichtmittel abgedichtet und dann die Leiste gebohrt und Dichtmittel aufgetragen. Beim Anschrauben hab ich die Leiste etwas höher gesetzt - um die vorher offenen Köpfe - zu verdecken.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

So - jetzt hab ich die Fensterleiste abgekittet. Ich warte da immer so ne Stunde nach dem Anschrauben - dann ist alles rausgequollen. Dazu aus einem Eimer Wasser die Hände immer schön nass machen - dann pappt nichts an denen fest. Den Batzen Dichtmittel immer wieder flach drücken und damit alles Rausgequollene abtupfen. Geht wunderbar - wenn man den Dreh mal raus hat.
Jetzt noch einen neuen Kederfüller eingezogen. Das mach ich wieder mit meiner Spitze. Eine Seite reinstecken - die andere mit der Spitze reinziehen. Mit etwas Übung klappt das gut.

Überschüssiges - abgekittetes Dichtmittel schmeiß ich immer in eine Wassereimer - da kann man es viele Tage durch den Luftabschluss gut und frisch aufheben. Wenn man zuerst die großen Leisten macht - kann man mit dem Rest die Kleinigkeiten - wie hier die Rangiergriffe - abdichten.
Zuerst die Löcher ( Kleber und neues Holz ) aufbohren - alles sauber machen und dann Kitt auf die Griffe. Reindrücken und von innen festschrauben. Aber nicht auf einmal gleich ganz fest - sondern zuerst ein bisschen und später erst richtig fest anziehen.
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Jetzt hab ich die Bilde vergessen.
Na - dann kommen sie halt ohne Bericht nach.
Irgendwie läuft mir die Zeit davon.
Na ja - wünsch Euch noch ne schöne Nacht.
Gruß Kurt
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Ich mach doch noch einen - bevor mein Bett ruft.
Heut hab ich den PVC Belag wieder reingeklebt. Hab aber Bodenkleber verwendet - denn den kann man noch etwas schieben. Bei der großen Fläche muss man das schon mal bis alles genau passt.
Vorher natürlich alle Löcher in Boden und Wand gebohrt. Für Kabel - Blinker und die Entlüftungen. Zwei mal hab ich da Schrauben getroffen - die zum Verschrauben der Rahmenhölzer drin sind.
Sch…. - mein 65 mm Topfbohrer ist im Ar…. ! Eine 6x100 er Spax packt der halt nicht !
Dann noch weiße Bänder auf die Stöße der Platten - auf den untersten Querstoß eine Faltleiste und die äußerten Fugen mit weißem Silikon abgespritzt.
Rollo eingebaut ( und nachgestellt ) und schon wars wieder 20.00 Uhr und Feierabend.
So - und jetzt stinkt es mir - dass ich die mittlere Platte nicht auch rausgeschnitten habe. Durch die etwas dunkleren Platten fällt die jetzt halt auf. Wären aber halt so 8 Stunden mehr geworden.
Schade auch - dass die neuen Platten etwas dunkler sind - denn sonst wäre es astrein.
Gabs aber nach 13 Jahren einfach nicht mehr.
Na ja - wenn alle Möbel drin sind - sieht man eh nichts mehr.
Jetzt geh ich noch nen Schlummertrunk trinken und dann in die Heia.
Gruß Kurt
Wohnwagen Bilder

Wasserschaden Hobby 535  MichaelW

Hallo Kurt -

das ist wieder ein wahres Meisterstück von Dir.....................ach würde doch auch ab Werk so gearbeitet (besonders der intensive Einsatz von Dichtmitteln) - der eine oder andere Wasserschaden bliebe sicherlich aus.
Tolle Arbeit !!! und Danke für diese "step by step" Anleitung .....

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Mach ich doch gern - Michael.
Ist allerdings auch ne Schweinearbeit. Zuerst das Praktische und später am PC nochmal die Hälfte der Zeit.
Also ich bin schon froh - wenn der Wagen endlich fertig ist.
Gruß Kurt

Wasserschaden Hobby 535  jonathan

Supertoll-ich hoffe - daß mein kleiner Schaden (ich berichtete) von der Werkstatt auch so kompetent auf Garantie erledigt wird.
Leute-wisst ihr was? Der Kurt-der wohnt von den Meisten einfach zu weit weg... :D
Werner

Wasserschaden Hobby 535  turbokurtla

Wer weiß - für was das gut ist Werner.
Gruß Kurt

VorherigeNächste



Zurück zu Wasserschaden Feuchtigkeit und Reparatur





cron