- Anzeige -
2er Fahrradträger Heckträger Carry Bike CL Reisemobil
40 Bitumen-Matten 500 x 200 x 2,8mm XXL Antidröhn / 4 m² / RUHIGE BLECHE -BX2810
Covertech Wintermantel Isolation Thermomatten 2st ? Renault Master 2011-2019
Covertech Wintermantel Isolation Thermomatten 2st ? Renault Master 2011-2019
EMUK Wohnwagenspiegel + Diebstahlsicherung VW Tiguan II ab 2016 100164 DS NEU
EMUK Wohnwagenspiegel + Diebstahlsicherung VW Tiguan II ab 2016 100164 DS NEU
Deichselträger XL A - max. 35 kg - für 2 Räder / von Fiamma

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  JohnDeere

Hallo Leute,
ich habe hier im Forum nun echt einiges an Instandsetzungsarbeiten und deren aufgekommenen Frust gelesen.
Ich kann es teilweise verstehen. Warum nur teilweise?
Lohnt sich dieser oft erheblich Aufwand für einen in die Jahre gekommenen WW überhaupt? Ist es eine gesundheitlich Frage oder eine Frage des Wohlbefindens?

Vor Jahrzehnten habe ich mal über Jahre ein Wohnmobil gefahren, bis ich mit der Markiese bei einen Dachüberstand hängenblieb.
Den entstandenen Riß in der Außenhaut konnte ich kaum abdichten, gerade weil immer das Gewicht der Markiese dort ansetzte.
Ja, der eine Seitenbereich im Alkoven wurde innen immer feuchter und roch nach einem Jahr auch etwas modrig.
Wir lebten damit bis ich in einen Autounfall verwickelt wurde - Fahrzeug Totalschaden. Das ist jetzt ca. 15 Jahre her.

Heute sind wir am Überlegen, ob wir uns mit 55 Jahren so langsam vom Campen im Großraumzelt verabschieden und für unsere Wochenendtouren einen älteren, nicht
mehr so schön aussehenden und daher günstigen WW anschaffen. Klar TÜV und Gasanlage muss immer gewartet sein. Aber drinnen kann man es sich gemütlich gestalten,
auch wenn es etwas aus einer Ecke muffelt. Man weiß dann ja woher es kommt.

WW hinters Auto - irgendwo in einer Stadt auf Seitenstreifen oder erlaubtem WM-SP anhalten oder C.-Platz - Fahrräder abmontieren - Kajak vom Dach -Stadt oder See kennenlernen - nur zum Schlafen in WW - Tour beenden - nach Hause. Könnte doch auch so funktionieren, oder?
Klar wenn einen der Regen überrascht sollte man es aushalten können im WW.
Achso, Vorzelt wollen wir gar nicht, vielleicht nur eine Markiese.

Könnte es nicht auch so funktionieren, als wenn man "kurz" mal in einer Ecke die Innenverkleidung demontiert, um mal zu sehen, was das Wasser alles bereits angestellt hat?
Das könnte ein Faß ohne Boden werden. Viel Zeit, viel Arbeit, viel Geld, viel seelischer Frust kann investiert werden.
Für wie oft im Jahr der längeren Ausfahrten, wenn man noch im Arbeitsleben steckt?

Möchte mal Eure Statements dazu gerne lesen........

Übrigens wir haben das Angebot eines WW ohne TÜV 300.- aus dem Bekanntenkreis.

Servas John Deere

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  visp42

Hallo Traktor(sorry John Deere)

Ich wundere mich auch immer wieder wieviel Geld für Schrott ausgegeben wird und dann Jahre gebastelt wird.

Hat man Zuviel für das vermeidliche Schätzchen ausgegeben? In der Unwissenheit wahrscheinlich schon. Ich behaupte mal, dass man viel von diesen Teilen dem Verkäufer retournieren sollte. Falscher Stolz? Überheblichkeit, ich kann das schon? Vertrag blauäugig unterschrieben.

Für die Zeit, die Teile etc. etc. gäbe es bald einen nagelneuen Wohnwagen.

Aber wer es wirklich möchte??
Viel Grüsse aus dem Wallis.

chrigel

PS. Ich hatte das Glück, dass ich mir die bisherigen zwei neuen Wohnwagen zu einem sehr guten Preis erstehen konnte

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  Wollie

Hallo JohnDeere, hallo visp42,

wenn man die Kohle flüssig hat, sich einen neuen Wohnwagen zu leisten - dann nur zu, Glückwunsch! Doch nur leider wird das wohl nicht die Allgemeinheit sein.

Ein Gebrauchter mit investierter Freizeit kostet sicherlich nicht so viel wie ein Neuer, und als Alleinverdiener für eine mehrköpfige Herde bleit meist auch nichts anderes übrig. Allerdings sollte man im Vorfeld einen Stellplatz zum Arbeiten mit Stromanschluss und Zeit zum Restaurieren haben!

Wenn man der Meinung ist, die Kiste vor sich hinfaulen zu lassen ohne die "Feuchtgebiete" zu beseitigen, wird wohl der TÜV bald scheiden ...

Ich bin der Meinung, dass es richtig und wichtig ist, den Wohnwagen in Schuss zu halten und kleinere Reparaturen gleich zu erledigen, bevor es zu einem Fiasko kommt.
Hätte mein Vorgänger so agiert, hätte ich jetzt keinen Wohnwagen mit Wasserschaden. Nachdem ich von Privat gekauft habe, möchte ich mir auch den Rechtsweg ersparen. Ich habe mich zum Kauf entschieden, somit werde ich die Kuh auch vom Eis holen und die Kiste auf Vordermann bringen.

Danach haben wir genau den Wohnwagen für unsere Herde und unser Zugpferd! Aufgelastet für mehr Zuladung, maximales Gesamtgewicht für unseren Opel, genügend Platz für alle, nicht ständig Ein- und Ausladen wie bei einem Leih-Wohnwagen, Urlaub am Stellplatz am Wochenende das ganz Jahr, ... was will man mehr! 8)

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  bertel

Hallo Wollie,
die Frage ob neu oder gebraucht hängt wohl von den eigenen Vermögensverhältnssen ab. Nicht jeder hat das Geld sich einen neuen WoWa leisten zu können. Dafür gibt es auch den Gebrauchtwagenhandel.
Ob Mann/Frau sich allerdings einen defekten, undichten, vergammelten Schrott-WoWa oder einen guten und trockenen WoWa kauft hat mit Geld nur bedingt zu tun.
Im Markt gibt es gute und trockene WoWa für sehr wenig Geld, genauso gibt es für das selbe Geld aber auch Schrottkisten. Und seltsamerweise werden beide gekauft, was wir im Forum eindrucksvoll nachlesen können.
Einige von den Käufern scheinen sich darüber noch zu freuen, dass ein windiger Händler/Verkäufer ihnen in selbstloser Art Schrott für viel Geld überlassen durfte. Und das scheint bei Wohnwagenkäufen häufiger der Fall zu sein.
Um einen guten und preiswerten WoWa erwerben zu können bedarf es viel Zeit und etwas Erfahrung. Zeit kann jeder mitbringen, Erfahrung gibt es hier im Forum zu Hauf. Die Suche nach meinem WoWa hat 8 Monate gedauert, dabei habe ich über 20 WoWa angeschaut. Davon waren mindestens 15 totaler Schrott, wobei alle Verkäufer über den tatsächlichen Zustand sehr gut informiert waren, mit den Tatsachen aber nicht rausrücken wollten.
Klarer Fall von Betrugsversuch.
Ich habe mir vor 7 Jahren einen 12 Jahre alten TEC-WoWa füe 5000€ gekauft. Er ist immer noch trocken und in einem super Zustand. Natürlich muß Mann/Frau sich um den Erhalt des WoWa kümmern und ihn entsprechend pflegen und notfalls auch reparieren.
Wer einen Schrottwohnwagen kaufen will, soll es bitte tun. Ich verbringe lieber die Zeit und das Geld im Urlaub mit meinem WoWa.
Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Jahr 2018

Bertel

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  Troll

Moin,
in meinen Augen ist ein WoWa ja nicht irgendein WoWa sondern MEIN WoWa. Das ist in etwa so wie mit einer warmen und bequemen Jacke die ich besonders gerne anziehe. Die Jacke werfe ich ja dann auch nicht in den Dreck und wenn mal ein Knopf ab geht wird der wieder an genäht. Warum soll ich dann meinen WoWa verfaulen lassen, den Geruch ertragen und auch noch die besonders gesunden Schimmelsporen einatmen?
Lieber JohnDeere, wenn Dir ein WoWa sooo wenig wert ist dann laß es besser sein. Nimm das Geld was Du für einen WoWa bezahlen wolltest, wickel einen Stein darin ein und wirf es ins tiefe Wasser. Das kommt ungefähr auf das selbe raus als wenn Du einen WoWa kaufen würdest den Du verfaulen läßt.

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  soul

[quote="JohnDeere" Aber drinnen kann man es sich gemütlich gestalten,
auch wenn es etwas aus einer Ecke muffelt. Man weiß dann ja woher es kommt.[/quote]

keiner würde so etwas ernsthaft in erwägung ziehen. du hast deinen spaß mit dem beitrag gehabt und das war es dann auch schon. mehr kann man zu so einem blödsinn nicht sagen.

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  JohnDeere

Nö, da habe ich eine andere Meinung.
Für mich muß der Kosten- Nutzfaktor stimmen.

Ich habe mir vor kurzem einen Ford Galaxy günstig angeschafft. 2 Jahre TÜV hinbekommen und alle Sitze außer die beiden Vorderen drinnengelassen.
Ich habe mir den Innenraum so umfunktioniert, dass ich wirklich bequem drinnen schlafen kann. Boot oben drauf, Fahrrad hinten dran und so geht es dann an einen See oder Fluß zum Paddeln, Geocaching oder Radfahren.
Seit ich vor mehreren Wochen 4 Tage im Dauerregen im Auto verbringen mußte, kam mir die Idee mit einer etwas größeren Bleibe - einem Wohnwagen.
Ihr erkennt vielleicht, so mancher braucht nicht viel zum Glücklichsein. Halt jedem das Seine.

OK, echt zu stark muffeln darf der Wohnwagen nicht und ich glaube auch, dass das Verrotten durch Feuchtigkeit schon echt länger braucht.
Oder habt Ihr wirklich schon einmal einen Wohnwagen, der noch dazu benutzt wird, aufgrund Verrottung auseinanderfallen gesehen? Ich nicht und die hier im Forum kann ich bestimmt auch an einer Hand abzählen. Ja klar, wenn der Fußboden irgendwann mal morsch wird, sollte mal OSB-Platten besorgt werden.

Von Außen hui ......... von Innen gemütlich, sauber, aufgeräumt und mit dem Nötigsten Equipment versorgt. Das sehe ich dann auch "meine Jacke", die zwar etwas steif sitzt, vielleicht aus einem Material ist, was einen eigenen Duft ausdunstet, vielleicht auch etwas zu groß ist, aber sie paßt, schützt und hält mich warm.
Auch so kann man mit dem Wohnwagen umherreisen.

Aber bei dem Argument, wie lange man von einem gut gepflegten und umhüteten WW hat, kann recht geben.
Aber wenn ich 300.- bis 700.- gezahlt habe und er hält 2-4 Jahre könnte ich mir dann eventuell einen anderen holen.
Wer weiß denn schon was in 2-4 Jahren mit uns ist.

"Meine Trecker" halten auf jeden Fall länger.
In diesem Sinne - Euch einen Guten Rutsch in 2018
John Deere

Warum Wasserschaden aufwendig instandsetzen?  Wollie

Hallo JohnDeere,

ich glaube nicht, dass nasses Holz 2-4 Jahre braucht, bis es verfault ist. Ich bin überzeugt, das es schneller geht, ich habe so einen "dichten" Wohnwagen vor 2 Wochen gekauft!
Und Pilz-Sporen sind bestimmt sehr lecker ... :ooo:

Nimm einen Stein, umwickle ihn mit "wertvollem" Papier und wirf ihn weg - oder denke einfach nochmal darüber nach!

Falls Du dir den Wohnwagen für 300 EUR holst, plane die vernünftige Restauration ein. Alles andere macht keinen Sinn!




Zurück zu Wasserschaden Feuchtigkeit und Reparatur





cron