- Anzeige -
AL-KO Stützrad Automatik Schwerlast 500 kg PKW Anhänger Trailer Rad 200x50mm
2x LED-Rückleuchten dynamische Blinker Rücklicht Anhänger PKW Trailer 12V/24V
AUSSTELLFENSTER mit Rollo SEITZ S4 900 x 600 mm - ALLE GRÖßEN LIEFERBAR !! neu
EMUK Caravanspiegel Wohnwagenspiegel Audi A4 Avant 100702
EMUK Caravanspiegel Wohnwagenspiegel Audi A4 Avant 100702
Spezial Bodenschürze Wohnwagen m. abgesenktem Türeinstieg Fendt Komplettangebot

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  kingalex2

Hallo zusammen,

ich bin mit meinem Latein jetzt am ende. Meine Trumatic SL3002/3 hat folgendes Problem.
Sie lässt sich mit dem Piezzo Zünder problemlos starten und die Zündflamme brennt auch sauber und ist blau. Sobald ich jetzt deb Regler hoch drehe, so das die Hauptflamme zum Heizen an geht, fängt die Zündflamme an zu flackern und erlischt nach kurzer Zeit. Der Piezzo Zünder versucht dann wieder zu zünden, aber es kommt nur zu kleineren Verpuffungen und kurz darauf erlischt dann auch die Flamme des Hauptbrenners, weil ja das Bimetall nicht mehr von der Zündflamme beheitzt wird. Wenn ich den Temperaturregler ganz langsam hoch drehe, so dass die Flamme am Hauptbrenner zwar brennt, aber noch nicht mit maximaler Leistung, bleibt die Zündflamme noch an und brennt unruhig weiter. Wenn ich aber dann den Regler wieder langsam weiter drehe, damit die Brennerflamme voll brennt, geht die Zündflamme wieder aus.
Ich habe bereits das Zündsicherungsventil , die Düsen und den Brenner durch Neuteile ersetzt. Auch der Schornstein ist frei und in meiner Verzweiflung habe ich sogar den Druckminderer und die Gasflasche getauscht. Das Problem bleibt aber bestehen.
Hatte vielleicht schon mal jemand das gleiche Problem mit seiner Truma Heizung?

Schon mal vielen Dank im Voraus

Grüße aus Groß-Gerau

Alexander

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  trikefahrer

Aus irgendeinem Grunde kommt wohl nicht genug Gas am Brenner an, bei dem jedoch, was Du schon alles getauscht hast, müßte der Fehler jedoch eliminiert sein. Ist da nicht noch irgendwas anderes dazwischen? z.B. ein Druckminderer von 50 auf 30mbar? Oder hast Du vielleicht eine 50mbar Düse und nur 30mbar Druck auf dem System?

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  turbokurtla

Tag Alexander
So wie Du es beschreibst, tippe ich auf den Temperaturfühler oder es ist beim Testen zu warm gewesen. O. K., ausgehen darf sie deswegen auch nicht.
Nimm doch mal nen Waschlappen mit Eiswürfel drin und leg in bei abgenommenen Frontblech auf den Fühler.
Dann zündest die Heizung auf Stufe 10, also nicht klein und dann hochdrehn, sondern gleich volle Pulle.
Dann schaun mer mal weiter.
Gruß kurt

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  meier923

Dann zündest die Heizung auf Stufe 10, also nicht klein und dann hochdrehn, sondern gleich volle Pulle


Genau so hatte ich einmal mein Problem gelöst :ja:
Nachdem ich einige Male geheizt habe ,funktionierte alles wieder einwandfrei :idea:
Weiss der Geier warum -> ging nie wieder auf Störung :wink:

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  kingalex2

trikefahrer hat geschrieben:Aus irgendeinem Grunde kommt wohl nicht genug Gas am Brenner an, bei dem jedoch, was Du schon alles getauscht hast, müßte der Fehler jedoch eliminiert sein. Ist da nicht noch irgendwas anderes dazwischen? z.B. ein Druckminderer von 50 auf 30mbar? Oder hast Du vielleicht eine 50mbar Düse und nur 30mbar Druck auf dem System?


Ja daran hatte ich auch schon mal gedacht und habe den 50mbar Druckminderer gegen einen zweiten getauscht, den ich zufällig noch zu Hause hatte. Die Heizung hat das aber leider nicht beeindruckt :-(
Alle anderen Gas Geräte laufen ja auch mit dem Druckminderer einwandfrei. Also Kühlschrank und Herd.
Ich gehe davon aus, dass ich auch den korrekten Brenner und das Abschaltventil für 50 mbar erhalten habe. Zumindest steht es so auf der Rechung der neuen Teile. Zumal das Problem mit dem alten Brenner und dem alten Zündsicherungsventil exakt genauso war.... zumindest am Ende, denn vor einem halben Jahr lief alles noch einwandfrei.

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  kingalex2

turbokurtla hat geschrieben:Tag Alexander
So wie Du es beschreibst, tippe ich auf den Temperaturfühler oder es ist beim Testen zu warm gewesen. O. K., ausgehen darf sie deswegen auch nicht.
Nimm doch mal nen Waschlappen mit Eiswürfel drin und leg in bei abgenommenen Frontblech auf den Fühler.
Dann zündest die Heizung auf Stufe 10, also nicht klein und dann hochdrehn, sondern gleich volle Pulle.
Dann schaun mer mal weiter.
Gruß kurt



Hallo Kurt,

bin gerade nochmal raus zum Wohnwagen gegangen und habe auf Stufe 10 gestartet. Also voll aufgedreht, Ventil runter gedrückt (die Zündflamme ging direkt bei der ersten Zündung an und brannte sauber blau) und nach 10 Sekunden langsam losgelassen. Die Zündflamme ging direkt wieder aus und der Zündautomat fing wieder an zu zünden.... es gab dann im Sekundentakt Verpuffungen bis das Gas durch das Zündabschaltventil wieder abgeschaltet wurde, weil das Metallplättchen über der Zündflamme nicht mehr heiß genug war.
Habe das Prozedere dann nochmal auf Stufe 1 wiederholt und die Zündflamme blieb auch nach dem Loslassen des Regler sauber brennen.... naja, aber eben wieder nur so lange biss ich langsam richtung stufe 2... 3... 4... gedreht habe und als die Hauptflamme wieder an ging, war es wie oben beschrieben, eine Verpuffung nach der anderen.

Am Dienstag habe ich einen Termin in einer Truma Werkstatt und hoffe den Fehler noch vorher zu finden, denn ich fürchte das wird sonst richtig teuer :-(

Trotzdem schon mal Danke für Eure Kommentare

Viele Grüße
Alexander

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  turbokurtla

Moin
Sehr schwierig.
Gas kommt ja nach dem Loslassen an, sonst gäbe es keine Verpuffungen.
Versuch es trotzdem mal mit gedrückter Zündsicherung länger auf Stufe 1 brennen lassen. Oder vorher mal mit Pressluft alles ausblasen. Vielleicht ist ja doch irgendwo Dreck drin.
Ansonsten liegts irgendwo an den 2 Stufen/Brennern/Umschalten.
????
Gruß Kurt

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  wohnwagen-otto

Hallo,
als sehr seltene Fehlerquellen fallen mir noch ein:
-Ventil am Hauptverteilerblock verklebt/ öffnet nicht richtig
-Rohr zwischen Verteilerblock und Heizung eingebeult (Sichtkontrolle)

-Kondenswasser im Rohr zwischen Ventilblock und Heizung. Je nach Außentemperaturen auch als gefrohrener Pfropfen.
Das fällt in einer beheizten Werkstathalle evtl. garnicht auf, weil da das Wasser auftaut.
---
Druckminderer: Ausgangsdruck und Durchflussmenge passt?
Gasflasche: Ist das reines Propan oder nachgefülltes LPG (Propan/ Butan)?

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  bigpit

Exact das Problem hatte ich bei meinen asbach uralten 7,5m Weipert Landhaus, der eine Monsterheizung mit den 2 Brennräumen hatte.
Ich hatte das Teil für 1000.-- in katastophalem zustand im Sommer gekauft.

Da sprangen die Zündungen, Verpuffungen im Extremfall hin und her (da wird einem ganz anderst).

Ich habe dann die Heizung mit Pressluft ausgenlasen, brachte aber nix. Dann lange mit kleinster Einstellung brennen lassen und gaaaaanz langsam, immer in winzigsten Schritten den Regler hoch gedreht, so das die Heizung nicht ausgeht. Irgendwann blieb sie dann wenigstens auf Stufe 5 an. So habe ich die Hezung dann mal durchbrennen lassen. War zwar Sommer, aber sch...egal, die sollte sich freibrennen, was sie irgendwie auch getan hat. Ab dem stundenlangen "Freibrennen" Am nächsten Tag nochmal 8 Std. auf voller Leistung mit 2 laufenden Gebläsen. Ab da funktionierte die Heizung problemlos. Keine Ahnung was sich da zusetzte verharzte .....


Versuche es also mal mit viel Geduld.

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  kingalex2

wohnwagen-otto hat geschrieben:Hallo,
als sehr seltene Fehlerquellen fallen mir noch ein:
-Ventil am Hauptverteilerblock verklebt/ öffnet nicht richtig
-Rohr zwischen Verteilerblock und Heizung eingebeult (Sichtkontrolle)

-Kondenswasser im Rohr zwischen Ventilblock und Heizung. Je nach Außentemperaturen auch als gefrohrener Pfropfen.
Das fällt in einer beheizten Werkstathalle evtl. garnicht auf, weil da das Wasser auftaut.
---
Druckminderer: Ausgangsdruck und Durchflussmenge passt?
Gasflasche: Ist das reines Propan oder nachgefülltes LPG (Propan/ Butan)?



Hallo,

um eine verdreckte oder eingedrückte Gasleitung, oder ein defektes Umschaltventil am Verteilerblock auszuschließen, werde ich heute abend mal die Gasleitung unten an der Heizung abnehemen und direkt mit einem Gasschlauch an die Flasche anschließen. Ich weiß zwar noch nicht wo ich mir so schnell nen Schlauch organisieren kann der passt, aber ich werde schon irgend etwas im Baumarkt finden.

Welche Füllung in meier Flasche ist kann ich jetzt gar nicht sagen. Habe sie bei OBI füllen lassen und habe keine Ahnung ob dort mit reinem Propan oder ner LPG mischung aus Propan und Butan befüllt wird. Könnte es denn daran liegen?

Grüße
Alexander

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  kingalex2

bigpit hat geschrieben:Exact das Problem hatte ich bei meinen asbach uralten 7,5m Weipert Landhaus, der eine Monsterheizung mit den 2 Brennräumen hatte.
Ich hatte das Teil für 1000.-- in katastophalem zustand im Sommer gekauft.

Da sprangen die Zündungen, Verpuffungen im Extremfall hin und her (da wird einem ganz anderst).

Ich habe dann die Heizung mit Pressluft ausgenlasen, brachte aber nix. Dann lange mit kleinster Einstellung brennen lassen und gaaaaanz langsam, immer in winzigsten Schritten den Regler hoch gedreht, so das die Heizung nicht ausgeht. Irgendwann blieb sie dann wenigstens auf Stufe 5 an. So habe ich die Hezung dann mal durchbrennen lassen. War zwar Sommer, aber sch...egal, die sollte sich freibrennen, was sie irgendwie auch getan hat. Ab dem stundenlangen "Freibrennen" Am nächsten Tag nochmal 8 Std. auf voller Leistung mit 2 laufenden Gebläsen. Ab da funktionierte die Heizung problemlos. Keine Ahnung was sich da zusetzte verharzte .....


Versuche es also mal mit viel Geduld.



Hallo,

ich bin mir jetzt nicht sicher ob ein Freibrennen bei mir helfen wird, schließlich sind alle Teile neu und daher auch nicht verschmutzt

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  turbokurtla

Vielleicht gerade weil sie neu sind.

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  kingalex2

turbokurtla hat geschrieben:Vielleicht gerade weil sie neu sind.


Ich probiere es heute mal aus mit dem Freibrennen. Habe bei dem sch.... Wetter sowieso nichts anderes vor

Grüße
Alex.

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  Barnekow

Moin,
bin neu hier .
Habe exact das selbe Problem.
Was war denn der Fehler?
Haben schon die Heizung ausgebaut und alles mögliche probiert.
Wäre froh über eine Antwort.
Gruß aus dem schönen MV

Trumatic SL 3002 Zündflamme geht aus wenn Brenner startet  Keinplan

Hi!
Keine Ahnung, von wann dieser Forumeintrag stammt, aber ich habe das gleiche Problem. Bei mir sieht es aber ein wenig speziell aus: Ich habe mir eine "große" Truma mit zwei Brennkammern geleistet (5002, glaub' ich). Ich habe sie mir gebraucht gekauft, weil der kleine Bruder in meinem Wohnwagen seit eh und jeh einen super Dienst leistet. Auch im Sturm läuft die Heizung 1A.
Nun, ich habe die 5002 stationär in meinem Schuppen laufen, weil ich im Winter beim Tüfteln flott Eisflossen bekam und der Spaß sich im überschaubaren Rahmen hielt. Also, Gasheizung war ziemlich neu und sehr sauber, habe aber alles nochmal durchgecheckt und gereinigt. Kiste drumherum gebaut, zwei Wanddurchbrüche, einmal unten für die Zuluft, damit nicht der feine Holzstaub meiner Werkstatt ein Problem verursacht und ich mir die Atemluft nicht mit dem Brenner teilen muss. Der zweite dann über der Heizung für die Abgasleitung. Außen dann noch nen Meter hochgeleitet im isolierten Rohr und dann raus in die Freiheit mit dem warmen Wasserdampf/CO2 Gelumpe.
Ging auch super. Bis dann Sabine kam...
Habe dann einen Windfang um den Schornstein gebaut (hier muss ich sagen, dass ich das Rohr horizontal enden lassen musste, weil mir sonst der heiße Wasserdampf die Dachverkleidung meines Schuppens ruiniert hätte.
Immer, wenn ein wenig Wind ist, habe ich jetzt dieses blöde Problem. Nun, wenn die Flamme versiegt und der Fühler ist noch ausreichend warm, dann strömt erst noch mal fröhlich Gas weiter in die Brennkammer, aber trotz Zündfunke passiert erst einmal nix. Meine Theorie ist, dass es für diese Situation keine Sensoren in der Heizung gibt, die einen davor schützt. Wenn man Glück hat, dann ist die Brennkammer irgendwann so kühl, dass die Gaszufuhr gestoppt wird. Leider passiert manchmal auch, dass das Gas dann über die Luftzufuhr "rausläuft" und den Raum unter der Heizung flutet. Mit etwas Pech füllt sich die Brennkammer inzwischen wieder mit Sauerstoff und dann scheppert es richtig ordentlich, da nicht nur in der Brennerkammer eine Explosion stattfindet, sondern auch darunter... sehr beeindruckend.
Meine Überlegung ist, dass in dieser Situation einfach die Abgase eine zeitlang über den Schornstein zurückgedrückt werden und in dem CO2 kann das Gas nicht mehr verbrennen... es flackert und geht aus. Wenn Sabine (das aktuelle Sturmtief) dann kurz nachlässt, steigen die warmen Abgase wieder nach oben in die Freiheit und von unten kann neue sauerstoffreiche Luft nachströmen. Dann wummerts halt.
Dieses Phänomen hatte ich anfangs schon mal, als ich ohne Dichtung im Abgasrohransatz einen Testlauf gemacht habe (könnte also auch ohne weiteres der Fehler sein)

Warum beschreibe ich wortreich meine grenzwertig gefährlichen Experimente?
Ich brauche Hilfe oder einen Erfahrungsbericht.
Ich denke, mein Problem rührt aus der atypischen Abgasrohrführung mit horizontalem Ausgang. Ich kann den windbedingten Staudruck nicht alleine durch das Aufsteigen den warmen Gases im Schornstein überwinden. Meine Theorie ist, dass ich jetzt diesen Effekt unterstützen muss. Ich habe einen Stromanschluss, demnach könnte ich dauerhaft einen Ventilator installieren. Wenn ich das richtig sehe, gibt es zwei Möglichkeiten:
Entweder ich sauge die Abgase oben am Schornsteinausgang ab (Wasserdampf, recht hohe Temperatur, demnach nur Radiallüfter mit externen Motor möglich, Rostgefahr der beweglichen Teile), oder ich puste Luft unten in die Brennerkammer hinein (da stellt sich die Frage, wieviel Luft mit welchem Druck da rein muss, damit ich mir im Standby nicht die kleine Erhaltungsflamme auspuste). Es ist sicherlich ein wenig tricky, den Einlass soweit abzuschotten und einen Ventilator einzubauen, aber das bekomme ich irgendwie hin.
Hat irgendjemand Erfahrung mit so einer Aktion? Läuft das auf nen Suizid raus, weil da plötzlich Gasströme entstehen, die so garnicht vorgesehen sind und die zu einer Verpuffung führen, wogegen meine kleinen pyrotechnischen Experimente nur ein Kindergeburtstag waren?

Ich hoffe, irgendjemand liest diese ganzen vielen Wörter (sorry dafür) und kann mir ein wenig weiterhelfen... oder es gibt schon 200 ähnliche Einträge im Vorfeld und ich Trullo habe sie einfach nicht gesehen...

Erst einmal vielen Dank in die Runde...




Zurück zu Wohnwagen Ausstattung





cron