- Anzeige -
ALKO Stoßdämpfer Auflaufdämpfer für 150V , 150 V Auflaufeinrichtung Wohnwagen
Shurflo Wasserpumpe Classic 12 V Druckwasser Pumpe 10,6 L 300f112 NEU
Shurflo Wasserpumpe Classic 12 V Druckwasser Pumpe 10,6 L 300f112 NEU
ALKO Stoßdämpfer Auflaufdämpfer für 200V , 200 V Auflaufeinrichtung Wohnwagen
vidaXL Wohnwagen Caravan Schutzdach Cover Schutzhülle hülle 6.09 - 7.01 m
vidaXL Alu Anhänger Stützrad elektrische Rangierhilfe 12V 350W Trailer Wohnwagen

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

Hallo zusammen,
Dann stellen wir uns auch mal vor. Wir (meine Frau und ich) haben uns nach gründlicher Überlegung (so ca. 2h) entschlossen uns einen Wohnwagen zuzulegen. Dieser sollte für 2 Erwachsene, 3 Kinder sowie einen Hund Platz bieten und dabei nicht zu groß (oder teuer) sein. Nach kurzer Recherche fanden wir online einen Wagen bei einem Verkäufer nahe Sigmaringen welchen wir nach Besichtigung vor Ort dann doch nicht in Betracht zogen, sondern spontan einen anderen kauften.
Unsere Neuerwerbung wies im Bug einen Wasserschaden auf, wobei die Reparatur bereits vom Vorbesitzer begonnen, jedoch nicht fertig gestellt wurde (wahrscheinlich keine Lust mehr, keine Ahnung warum ). Jedoch trauten wir (ich) uns die Reparatur handwerklich zu (kann ja nicht so schwer sein). Das Interieur begrüßte uns in ca. 100 Jahre altem „Eiche brutal“, was nicht wirklich schlimm ist, da sowieso der komplette Bugbereich zu vier Stockbetten umgestaltet werden und der Rest eine „etwas“ modernere Farbgestaltung erhalten soll.

Hier erste Eindrücke:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Immerhin läuft der Herd:)
Bild

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

Nachdem wir unser „Schätzchen“ überführt hatten ging es an die Grobplanung. Diese war auch schnell fertig, gereu nach dem Motto „Alles muss raus“ ging es dann auch schon los. Und sogleich war der zweite Wasserschaden geortet (Ja, im Nachhinein ist mir auch klar, dass man besser hinschauen muss und vielleicht mal eine Gardine wegschiebt):
Bild
Egal, von sowas lassen wir uns ja nicht unterkriegen. Das heißt ja dann wohl ganz oder gar nicht:
Bild
Und auch hier kommt das Wasser von den (mittlerweile provisorisch abgedichteten) Fensterleisten:
Bild
Bild
Einige nasse Stellen nach Entfernung der Einrichtung incl. Teppich:
Bild
Bild

Pflichtlektüre (sowie diverse andere Threads) sind übrigens gelesen (mehrfach). Auch von mir ein herzliches DANKESCHÖN an turbokurtla!
Dekaseal, Sikaflex, und Caravankleber sind bestellt… Nachbau von tubokurtla’s Spezialwerkzeugen wurde ebenfalls schon durchgeführt…

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  turbokurtla

Na dann kann ja nix mehr schiefgehn.
Ich geh davon aus, dass du die ursächlichen Fensterleisten vorne und hinten neu abdichtest.
Aber auch seitlich sind diese Leisten bei Knaus oft brandgefährlich,
also zumindest genau checken.
Viel Spass
Gruß Kurt

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  MitsuPaule

Viel Erfolg und frohes schaffen, sieht immer schlimmer aus wie es dann ist. Fand bis jetzt die Arbeiten richtig schön, Mann sieht immer einen Fortschritt was mir dann total Spaß macht

Der Kleber ist der Wahnsinn :-o so was ist glaub ich Gold wert. Heute kam er bei uns zum Einsatz

Die Infos vom turbokurtla sind auch eigentlich nicht bezahlbar, auch hier nochmal danke

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

@ turbokurtla
Danke für den Hinweis. Habe zur Bestandsaufnahme direkt eine der seitlichen Fensterleisten demontiert. Die vorhandene Dichtmasse ist über weite Strecken steinhart und rissig, andere Bereiche sind noch i.O. aber von der Konsistenz deutlich weicher als Dekaseal (original Dichtmasse?). Scheinbar hat der Vorbesitzer diese in den letzten 30 Jahren jedenfalls nie nachgedichtet. In dem Fall kommen (sobald das Wetter schöner ist) alle Leisten (Fenster, Schürzen, Kanten) runter.
Bild
@ MitsuPaule
Danke dir für den Zuspruch. Ich bin allerdings immer noch bei …sieht schlimmer aus… Kommt bestimmt noch anders. (Da bin ich zuversichtlich :) ).

Und weiter geht’s:
Bei einer weiteren Abrissaktion gestern, den nächsten Wasserschaden geortet (Nr. 3). Dieses Mal am Dachfenster über der Küche.
Bild
Das war’s jetzt erstmal mit Abriss. So langsam sollte mal die eine oder andere Latte rein, dass mir das Teil nicht zusammenfällt :) . Wenn Heck und Bug wieder einigermaßen stabil sind kommen Küche und Bad (wird ein Kleiderschrank/Abstellraum, 5 Leute brauchen Platz) auch noch raus. Mal sehen was mich da erwartet. Bis dahin bleiben die, zur Aussteifung, stehen. Möchte jemand die Badeinbauten?

Frage 1: Soll die Dachkonstruktion unverklebt sein, bzw. würde durch eine (nachträgliche) Verklebung die Gesamtfestigkeit/ -steifigkeit des WoWa nicht deutlich besser?
Frage 2: Ich will einige zusätzliche Latten einkleben. Sind hierbei horizontale oder vertikale besser?

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  turbokurtla

Gute Entscheidung alle Leisten abzudichten.
Knaus hat damals son Zeugs verwendet, dass teilweise hart wurde. Weiß grad nicht wie es hieß.
Ah, doch, Terostat. Gelump.
Frage 1 : Das Hobby Dach ist ein Sandwich und verklebt.
Frage 2 : Mach so viele rein wie du willst, wird nur fester.
Gruß Kurt

Bezügl. Kleber freut es mich immer wieder wenn jemand auf mich hört.
Die Begeisterung über das Zeugs ist mir klar.
Die, die mit Geiz ist geil Methode billigen Kleber kaufen, werden das nie schätzen können.
Gut gemacht. :D

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

@ turbokurtla
Ist ein Knaus, und definitiv nicht verklebt. Wenn ich das richtig verstanden habe, soll dieser unverklebte Aufbau Regengeräusche vermindern und besser Wärmeisolieren. Dieser Effekt müsste doch auch erhalten bleiben, wenn ich das Styropor mit der Aluhaut verklebe, aber nicht mit den inneren Sperrholzplatten (oder umgekehrt). Jedoch würde ich Steifigkeit dazugewinnen. Oder täusche ich mich da?
Bild

Und weiter:
Nachdem ich jetzt bis auf Küche und Badbereich alle Innendekor- und Styroporplatten weg habe. Kann ich soweit mal feststellen, dass ich keinen vierten Wasserschaden mehr gefunden habe :) . Alle weiteren Verfärbungen weisen scheinbar dieselbe Ursache auf, nämlich besch… :evil: Abdichtung der Außenleisten und dadurch zumindest kurzzeitigen Wassereinbruch (im Bild z.B. die Gürtelleiste mit verrosteter sowie guter Schraube)
Habe gestern noch schnell die Sperrholzplatte im Bugbereich vom Boden gelöst. Der „Bugbalken“ (keine Ahnung wie der richtig heißt) muss auch raus.
Bild
Bild
Bild

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  turbokurtla

kaischieder hat geschrieben:Ist ein Knaus,

Oh. :eek:
Wer lesen kann ist im Vorteil.
Vielleicht ein Bierchen zuviel. :oops:
O.K., von Knaus Dächern weiß ich nur, dass die ab den 90 igern verklebt sind.
Sorry

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

@ turbokurtla
Kein Thema, trotzdem danke. (Hoffe dir hat’s geschmeckt dein (Hopfen-)Tee, bin ja eher der Safttrinker (alte Traube).

Aktueller Zwischenstand:
Nachdem es an der Front keine einzige stabile Latte mehr gab, und auch der Boden (zumindest in den Ecken) neu gemacht werden muss habe ich mich auch hier dafür entschlossen: „ganz oder gar nicht“ und die komplette Front abgenommen, sowie den Boden bis zur ersten Querlatte entfernt. Jetzt kommt man wenigstens ordentlich dran.
Der Wassereintritt dürfte auch hier an der Fensterleiste (Latte unter der Deichsel) stattgefunden haben (Ecken faul, Mitte i.O.).
Bild
Bild

Seiten- / Deko- / Gürtelleiste (wie heißt diese richtig?)
Wenn man herstellerseitig schon so ein besch… Dichtmittel verwendet, welches steinhart wird, warum dann nicht wenigstens mehr davon? Da ist ja nichts drunter, überall rostige Schraubenköpfe und Klammern teilweise ohne eine Spur von Dichtmasse.
Bild

Hoffentlich bekomme ich das Ding bis August fertig, sonst wird’s nix mit Urlaub.

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

Hallo zusammen,
Mal wieder ein Zwischenstand: Boden im Bugbereich wurde im ersten halben Meter komplett neu aufgebaut und auch der Bug selbst nimmt wieder Form an :) . Auch wurden gleichzeitig die „Außenpfosten“ für die Kinderbetten in die Struktur integriert.
Bild
Bild

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

Viel passiert ist in letzter Zeit nicht, Frau und Kinder kommen grade etwas kurz darum hab ich hier mal ein wenig Zeit investiert.
In diesem 3D-Puzzle im Bug kamen zwischenzeitlich ein paar Latten dazu, und es wurde mit der Isolation begonnen (das läuft ja wie am Schnürchen, überhaupt nicht aufwändig :x ). Auch im Heck kamen die ersten Latten rein.
Frage: Wann kann ich eigentlich die Wände wieder verkleiden (unbeschichtetes Sperrholz also diffusionsoffen)? Alles feuchte wurde ja vermutlich entfernt.
To do:
1. Anzünden

Ernsthaft:
1. Buglattung vervollständigen
2. Verblechung Bug wieder anbringen und Fensteröffnung schließen
3. Isolation im Bug anbringen
4. Hecklattung vervollständigen und erweitern
5. Isolation im Heck anbringen
6. Bad ausbauen
7. Küche ausbauen
8. Dachfenster im Küchenbereich incl. Lattung ersetzen
9. Dachfenster im „Kinderzimmer“ ein- und Pilzlüfter ausbauen
10. Möbel lackieren bzw. Neubau
11. (spätestens jetzt) Wandverkleidung anbringen
12. Wände streichen
13. Möbelkorpusse und Küche einbauen
14. Elektrik neu
15. Heizung neu
16. Möbelfronten und Ausstattung rein

Bild
Bild
Bild

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  turbokurtla

kaischieder hat geschrieben:Frage: Wann kann ich eigentlich die Wände wieder verkleiden (unbeschichtetes Sperrholz also diffusionsoffen)? Alles feuchte wurde ja vermutlich entfernt.

Brauchst nix anzünden,
wenns trocken ist kannst sofort loslegen.
Gruß Kurt

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

@Kurt
Danke für die Info. Dachte ich müsste länger warten.
Und weiter geht’s:
Frontlattung ist komplett und Stöße außen überschliffen! Endlich mal was fertig. Sogar noch an eine Verstärkung der Rangiergriffbereiche gedacht, und an den vorderen Positionsleuchten (?) gehen die Schrauben jetzt auch ins Holz. Klar hat das die letzten 33 Jahre gehalten, aber Alufolie und Styropor? Irgendwie denke ich das eine Verschraubung auch Gripp haben sollte. Darum auch die untere Sockelleiste noch aufgedoppelt bevor noch etwas Iso dazukam. Hier sind die Schrauben ja auch einfach so motivationslos im Styropor rumgehangen.
Dass das ganze mal wieder wohnwagenähnlich aussieht muss mal wieder Blech dran. Drum das Elend (alte Front) wieder aus der Garage geholt, die restlichen Gammellatten abgepfriemelt und den Siff mit Bohrmaschine und Drahtbürste runtergeholt. Siehe da, wie hätte es auch anders sein können? Alufraß meterweise! Scheinbar wollte sich jede einzelne Latte bei ihrem langen und qualvollen Weg in die ewigen Jagdgründe noch auf dem Blech verewigen. Also alles schön blank gebürstet (wenn ich’s so lasse kann ich auf Belüftung verzichten) und mal provisorisch am Bug befestigt. Neue Lattung passt und deckt auch das meiste des Sternenhimmels ab. Hier zeigten sich auch eindrucksvoll die Ergebnisse der begonnenen „Wasserschadenbeseitung“ des Vorbesitzers. Grade mal 17 Löcher hat der mit Multitool, Schraubenzieher, Stemmeisen, Flex und was weiß ich noch in die Außenhaut gehauen. Hätten auch mehr sein können.
Sei’s drum. Neues Bugblech ist nicht, deshalb wird repariert. Der Plan lautet die Bereiche mit Alufraß von hinten mit Blechstreifen und Sikaflex abzudichten/verkleben. Müsste dann noch paar Jahre halten. Der größte Schadensbereich liegt eh unterhalb der Leiste für den Deichselkasten somit wird ein Großteil des Wassers da gar nicht hinkommen. Die Fensteröffnung wird von außen zwischen Fenster- und Gaskastenleiste auch noch verschlossen also bleiben gar nicht mehr sooo viele Stellen übrig.
Arbeitsliste:
1. Wasserschadensbereiche in Bug, Heck und Dach zum trocknen freilegen
2. Boden im Bugbereich ersetzen
3. Buglattung ersetzen und vervollständigen
4. Verblechung Bug wieder anbringen und Fensteröffnung schließen
5. Isolation im Bug anbringen
6. Hecklattung vervollständigen und erweitern
7. Isolation im Heck anbringen
8. Bad ausbauen und Dachfenster verschließen
9. Küche ausbauen
10. Dachfenster im Küchenbereich incl. Lattung ersetzen
11. Dachfenster im „Kinderzimmer“ ein- und Pilzlüfter ausbauen
12. Möbel lackieren bzw. Neubau
13. (spätestens jetzt) Wandverkleidung anbringen
14. Wände streichen
15. Möbelkorpusse und Küche einbauen
16. Elektrik neu
17. Heizung neu
18. Möbelfronten und Ausstattung rein
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  Meiwa75

Klasse geschrieben und auch ein Wahnsinnsprojekt.
Respekt!
Bin in der Tat etwas neidisch, da wir ob der niedrigen Temperaturen zur Untätigkeit verdammt sind :-(
Unser steht zwar trocken, aber nicht warm.
Bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht.
Gruß
Nicole

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

Hallo Nicole,
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung :D .
Hast aber schon recht, ist schon bisschen frisch draußen. Ich komme nämlich leider auch nicht in den Genuss einer beheizten Halle, deswegen alles nur unter einer Plane draußen neben dem Haus.
Gruß Kai

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

Hallo zusammen,
mal ein bisschen grundsätzliches zum Thema „Alufraß“ von mir. Wen’s nicht interessiert kann’s ja einfach überspringen.
Alufraß ist keine genormte Bezeichnung sondern nur eine Beschreibung des sich durch Korrosion auflösenden Aluminiums. Ganz grundsätzlich können an Aluminium mehrere Korrosionsarten auftreten:
Flächenkorrosion
Muldenkorrosion
Lochkorrosion
Spaltkorrosion
Kontaktkorrosion
Interkristalline Korrosion
Interkristalline Spannungsrisskorrosion
(zur Vollständigkeit: Mikrobiell induzierte Korrosion)
Hiervon fallen einige für die Erscheinung „Alufraß“ am Wohnwagen direkt wieder aus dem Rennen.
(Flächenkorrosion – Hierzu müsste die Repassivierung der gesamten Oberfläche unterbunden werden, bei gleichzeitigem massiven chemischen Angriff (Säure/Lauge))
(Muldenkorrosion – wird zur Lochkorrosion)
(Kontaktkorrosion – Der immer wieder heiß diskutierte Fall von Klammern und Schrauben mit Kontakt zum Aluminium und der sich bildenden galvanischen Zelle auf Grund der Potentialdifferenz. Ist allerdings Blödsinn für den Alufraß. Denn es muss ein KONTAKT zwischen den Metallen vorhanden sein. Bei einer verklebten Außenhaut dürfte jedoch eine Isolierschicht aus Polyurethan in Form des Klebers vorhanden sein. Auftreten kann diese Korrosionsform dennoch und zwar an Stellen an welchen Schrauben und Tackerklammern direkt DURCH die Aluschicht gejagt wurden. Deshalb immer schön abdichten.)
(Interkristalline Korrosion – Betrifft nur bestimmte Typen von Al-Legierungen und Umgebungsbedingungen. Kommen theoretisch am WoWa nie vor.)
(Interkristalline Spannungsrisskorrosion – Betrifft nur bestimmte Typen von Al-Legierungen und Umgebungsbedingungen. Kommen theoretisch am WoWa nie vor. Des weiteren bilden sich hier oft keine sichtbaren Korrosionsprodukte.)
(Mikrobiell induzierte Korrosion – Hier wird’s ganz lustig. Habe ich noch nie ein Beispiel dafür mitbekommen. Dieses Phänomen ist mir nur von Spundwänden bei Flusslaufbegradigungen bekannt.)

Demnach bleiben eigentlich nur die Lochkorrosion und die Spaltkorrosion übrig. Und bei denen ist es völlig wumpe welche der beiden es nun ist, da beide über die selbe Korrosionsystematik wirken.
Irgendwo wird die Passivschicht des Al angegriffen oder beschädigt und an dieser Stelle bildet sich ein lokales Element (anodisch kathodische Wechselwirkung) welche A) die Neupassivierung des Aluminiums verhindert und B) das Alu anfrisst.
Wenn man mit diesen Informationen im Hinterkopf überlegt, wo der Alufraß auftritt (unter morschen Holzlatten bei mir) dann kann eigendlich nur die Spaltkorrosion der Übeltäter sein.
Übrigens brauchen alle Korrosionsarten einen Elektrolyten (z.B. Wasser).
Kein Elektrolyt = keine Korrosion
Grüße Kai
Bild
Bild

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  turbokurtla

kaischieder hat geschrieben:Scheinbar wollte sich jede einzelne Latte bei ihrem langen und qualvollen Weg in die ewigen Jagdgründe noch auf dem Blech verewigen.

Genau so ist es.
Weil die Latte nass ist.

Ich hab mal so ne löchrige Bugwand mit zusätzlichen und breiteren Latten von innen abgedichtet.
Also diese Latten von innen über die Löcher angeklebt. Aber nicht mit dem Ruderer Kleber, sondern mit Sika 221, das ist wasserdicht.
Außen Isolierband über die Löcher ( damits nicht rausläuft ) und innen die Latten mit vollflächig aufgetragenem Sika angeklebt. Nach dem Aushärten Isolierband ab.

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

So, wollte ja das Bugblech wieder anbringen, gleichzeitig die Fensteröffnung verschließen und die Macken des Vorbesitzers abdichten (von dem Alufraß mal ganz abgesehen). Da ich jedoch leider weder im Besitz einer Blechschneide- noch einer Biegemaschine bin musste eine kostengünstige „low-tech“ Lösung her. Also einfach ein 4-kant Alurohr auf eine Dachlatte gespaxt und Reparaturblech so dazwischen eingeklemmt. Dann konnte ich einfach (mehrfach) mit dem Teppichmesser mit dem Rohr als Anschlag das Blech einritzen und entlang des Risses schließlich abbrechen (Hin und Her biegen, wie mit einer Büroklammer (hat doch jeder schon mal gemacht). Den so hergestellten Blechstreifen wieder mittig eingespannt, dieses Mal nur eingeritzt, von Hand gebogen und schon hatte ich einen wunderbaren Reparaturstreifen. Welcher direkt auf die Holzlattung wanderte. Auch der Bereich des Bugbalkens wurde so aufgedoppelt.
Dann noch die Fensteröffnung verschlossen (Sika) und zum Aushärten in die Sonne gelegt (wen man die schon mal sieht). Anschließend (weil’s so schön ist) wiedermal ein bisschen geklebt (Iso und Latten im Heck).
Arbeitsliste:
1. Wasserschadensbereiche in Bug, Heck und Dach zum trocknen freilegen -> erledigt
2. Boden im Bugbereich ersetzen -> erledigt
3. Buglattung ersetzen und vervollständigen -> erledigt
4. Verblechung Bug wieder anbringen und Fensteröffnung schließen -> in Arbeit
5. Isolation im Bug anbringen
6. Hecklattung vervollständigen und erweitern
7. Isolation im Heck anbringen
8. Bad ausbauen und Dachfenster verschließen
9. Küche ausbauen
10. Dachfenster im Küchenbereich incl. Lattung ersetzen
11. Dachfenster im „Kinderzimmer“ ein- und Pilzlüfter ausbauen
12. Möbel lackieren bzw. Neubau
13. (spätestens jetzt) Wandverkleidung anbringen
14. Wände streichen
15. Möbelkorpusse und Küche einbauen
16. Elektrik neu
17. Heizung neu
18. Möbelfronten und Ausstattung rein
Bild
Bild
Bild

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  turbokurtla

kaischieder hat geschrieben:und schon hatte ich einen wunderbaren Reparaturstreifen. Welcher direkt auf die Holzlattung wanderte. Auch der Bereich des Bugbalkens wurde so aufgedoppelt.

Versteh ich nicht.
Du musst zum Blech ( Löcher ) hin abdichten.

Sanierung/Restaurierung/Umbau Knaus Azur 1985  kaischieder

Hab ich :D .
Da waren einige größere Löcher vom Vorbesitzer, und bevor ich da auf jedes einzelne von innen einen Flicken drauf mach. Hab ich einfach einen großen gemacht :D . Dann die ganze Front ordendlich mit Sika eingeschmiert und das alte Blech (incl. jetzt verschlossener Fensteröffnung) wieder drauf verspannt.
War hoffentlich nicht allzu falsch :)
Bild
Bild
Bild

Nächste



Zurück zu Wasserschaden Feuchtigkeit und Reparatur





cron