- Anzeige -
Bayerwald Anhängerplane, Flachplane, PROFI-Qualität, bis 2,20 m - Olivgrün
Cleo Caravan Badezimmer Schrank (MD248)
Cleo Caravan Badezimmer Schrank (MD248)
Contessa Caravan Badezimmer Schrank (MD249)
Contessa Caravan Badezimmer Schrank (MD249)
Remis RemiSmart Fenster Kassetten Rollo (MD250)
Remis RemiSmart Fenster Kassetten Rollo (MD250)
Ultraflow Wohnmobil Innen/Außen Duschset von Truma (MD656)

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  tini

:) Hallo Leute!

Bin bis jetzt nur ein Wohnwagenfan!
Ich und mein Mann und meine 2 Kinder 4 und 6 Jahre alt wollen uns einen Wohnwagen kaufen. Ich finde den Fendt Saphir 410 QK ganz toll. mit Etagenbett - das mindert die Länge. Wer hat schon Erfahrung mit diesem Wohnwagen oder der Marke Fendt?

Die zulässige Gesamtmasse ist 1300 kg - 1200 kg bei Ablastung - was heißt Ablastung?
Masse in fahrbereitem Zustand ist 1138 kg. Länge gesamt ist 633 cm.

Ich möchte kein so großes Auto dazu fahren. Wer kann mir raten - was für ein Auto ich in diesem Fall fahren sollte - das von der Größe her das Kleinstmögliche ist. Wieviel PS sollte es haben?

Hoffe auf Euren Rat!
Viele Grüße aus Österreich von
tini

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  spleiss53

Hallo tini - Herzlich willkommen im Forum :razz:

.....das optimale Gespann kannst du dir hier: www.zugwagen.info - zusammenstellen.

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  jonathan

Hallo tini -
die Anzahl der "PS"se ist nicht überzubewerten. Auch ein kleiner Motor kann bei entsprechender Getriebabstufung einen 1200 kg Anhänger unproblematisch ziehen. So haben wir z.B. unseren ersten Knaus Süswind in etwa der von dir bevorzugten Grösse mit dem ersten T4-Multivan Saugdiesel gezogen. Dieser hatte 2 -4 Liter Hubraum - 5 Zylinder und eine Leistung von 75!! PS (Gespanngewicht so um 3 -5 to). Ging super über alle Berge und Tempo 120 war in Frankreich kein Problem. Wichtig ist das Drehmoment des Motors-und da sind Dieselmotoren den Benzinmotoren überlegen. Oder du kombinierst einen Benziner mit einer Wandlerautomatik-dann hast du auch beim Anfahren Drehmoment"satt". Durch den Drehmomentenwandler wird das vom Motor eingeleitete Drehmoment bis zum Faktor "3" erhöht. Unser jetziger Wohnwagen (1.400 kg) wird normalerweise von unserem T5 Multivan gezogen-und der "spürt" den WW überhaupt nicht. Hin und wieder kommt aber auch unser Golf Variant mit 103 PS aus 1 -6 Litern Hubraum (Benziner)zum Einsatz. Da er eine Automatik hat - ist die gefühlte Differenz zum deutlich kräftigeren MV gar nicht mehr so gewaltig. Lediglich bein scharfen Anfahren scharrt der Golf dann etwas mit den "Hufen"-zu viel Kraft durch den Wandler bedingt-und eben auch durch zu geringes Gewicht auf der Antriebsachse. Das Fahren selbst ist mit dem Golf Variant+Wohnwagen recht unspektakulär und immer sicher.
Also-in dieser WW-Klasse genügen -entsprechendes Leergewicht des Zugwagens von mind. dem zGg des Anhängers vorausgesetzt-auch normale Wagen der Kompaktklasse.
Werner

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  schlobra

Hallo -
ablasten auf 1200 kg bedeutet - dass dann eben das zulässige Gesamtgewicht geringer ist. Lass ihn auf 1300 kg - auch wenn Dein Zugfahrzeug nur max. 1200 ziehen darf! Dann darf er eben nur mit 1200 kg gezogen werden!. Hast Du später einmal einen stärkeren PKW - besteht auch dann immer noch die Möglichkeit der höheren Zuladung.
Ich kenne keinen Camper - der auf Zuladungsreserven verzichten würde!

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  jonathan

[quote:f3c77eb6de="schlobra"]Hallo -
ablasten auf 1200 kg bedeutet - dass dann eben das zulässige Gesamtgewicht geringer ist. Lass ihn auf 1300 kg - auch wenn Dein Zugfahrzeug nur max. 1200 ziehen darf! Dann darf er eben nur mit 1200 kg gezogen werden!. Hast Du später einmal einen stärkeren PKW - besteht auch dann immer noch die Möglichkeit der höheren Zuladung.
Ich kenne keinen Camper - der auf Zuladungsreserven verzichten würde![/quote:f3c77eb6de]

Könnte aber Probleme bei Tempo "100" geben - wobei das Leergewicht des Zugwagens mindestens dem zul. Gesamtgewicht des Wohnwagens entsprechen muss!

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  gizmo11

[quote:c21050c9a7="jonathan"][quote:c21050c9a7="schlobra"]Hallo -
ablasten auf 1200 kg bedeutet - dass dann eben das zulässige Gesamtgewicht geringer ist. Lass ihn auf 1300 kg - auch wenn Dein Zugfahrzeug nur max. 1200 ziehen darf! Dann darf er eben nur mit 1200 kg gezogen werden!. Hast Du später einmal einen stärkeren PKW - besteht auch dann immer noch die Möglichkeit der höheren Zuladung.
Ich kenne keinen Camper - der auf Zuladungsreserven verzichten würde![/quote:c21050c9a7]

Könnte aber Probleme bei Tempo "100" geben - wobei das Leergewicht des Zugwagens mindestens dem zul. Gesamtgewicht des Wohnwagens entsprechen muss![/quote:c21050c9a7]

jow.... ich bin so einer.... ich habe mein Dethleffs Beduin 540 V von 1700 Kg auf 1495 Kg ablasten lassen. Warum ?????

1. weil ich sonst nicht 100 Km/h fahren durfte (Leergewicht vom Fahrzeug 1495 Kg)
2. weil unsere Europäischen Nachbarn das mit den Eintragungen in Fahrzeugscheinen sehr genau nehmen..... und die von mir kein Geld für Strafzettel bekommen...in good old Germany ist das kein Problem - aber im Ausland... neeeee danke

Wenn ich mir mal ein neues Zugfahrzeug kaufen werde - kann ich für 44 Euronen das Teil wieder auflasten lassen - also null Problem.....
Gruss

Olli

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  Miho

Hallo gizmo11

die 100Km/ Regelung gilr nur in Deutschland. In den anderen Ländern gilt jeweils die dort gültige Höchstgeschwindigkeit für Gespanne.
In Frankreich wo 130Km/h erlaubt sind wird das Deutsche 100 Km Schild als Beschränkung gesehen und Du bekommst Ärger wenn Du die 100 überschreitest.

Gruß Miho

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  schlobra

Olli hat natürlich auch Recht - aber das kostet eben etwas.
Bei dem Gewicht Deines Wohnwagens kommt aber sicher noch ein anderer Aspekt dazu - die in vielen Ländern gültige 3 -5 t - Regelung. Bei einem entsprechend schweren Zugfahrzeug kann es Führerscheinprobleme geben (Österreich) und auf manche Autobahnen (Tschechei - Slowakei) darf man dann die LKW-Maut bezahlen.
Das alles muss man sicher auch dabei beachten. Danke Dir für die Ergänzung.

Zugwagen kleinstmöglich für Fendt Saphir 410 QK  variop65

Hallo Tine -
in erster Linie kommtes in deinem Fall auf den Führerschein an - hast Du nur den Klasse B oder den EzuB wie er bei euch in Österreich genannt wird. Genau erklärt wird es hier: http://www.oeamtc.at/netautor/pages/res ... 98897.html
Eine Ablastung kann Ich Keinem Camper empfehlen - dadurch verlierst Du jede Möglichkeit der Zuladung. Und seit mehreren Jahren wird das Gewicht der Wohnwägen verstärkt kontrolliert - im Süden sehr häufig auf der A7 bei Illertissen und in Österreich nach dem Grenztunnel bei Füssen. Insbesondere mit Kindern brauchst einfach eine vernünftige Zuladung - mach einfach mal eine Liste was alles mit sollte. Da kommen dann noch diverse Camping-Artikel dazu: Vorzelt - Gestänge - Tisch - Stühle usw... Die Liste wird unendlich.. Viele Grüße aus dem benachbarten Allgäu sendet Dir... Der Olaf




Zurück zu Zugfahrzeuge





cron