- Anzeige -
DOMETIC Seitz S4 Ausstellfenster Rahmenfenster 900 x 500
DOMETIC Seitz S4 Ausstellfenster Rahmenfenster 900 x 500
Ersatz der Kopf attelage ALKO für Kupplung 50mm Stangen mit attelage Anhänger c
EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspiegel VW Passat, Scirocco Jette EOS 100163
EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspiegel VW Passat, Scirocco Jette EOS 100163
6x Arbeitsscheinwerfer E9 stehend oval 10-30V DC,24W,1200lm,8 LEDs großflächige
CAMPKO Gasflasche 30L wiederbefüllbar mit 4-Loch-Technik 80% Füllstop 67R01

Unsicherheit bei Stützlast

Unsicherheit bei Stützlast  UweS59

So Ihr Lieben.
Nächste Woche geht´s an die Ostsee...und je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich.

Wir haben vor 4 Wochen den PKW wegen dem zGG gewechselt. Jetzt fahren wir einen Koleos und der darf 2 to ziehen und hat eine Stützlast von 100 kg. So weit so gut.

Als WoWa haben wir einen Hobby de Luxe 495 sl. Er hat ein zGG von 1350 kg und ebenfalls 100 kg Stützlast.
Jetzt habe ich wo gelesen, dass die Stützlast von 100 kg dem WoWa zugerechnet wird. Das würde ja heißen, dass ich statt 1350 zGG dann 1450 Zgg hätte. Ist das richtig?
Ich würde den WoWa gerne auflasten. Geht aber lt. Werkstatt leider nicht. Also bleibt es bei 1350 zGG.
Einiges an Gewicht (Vorzelt - Gestänge - Getränke usw) kann ich ja in den Kofferraum packen und den WoWa somit schon entlasten.

Bin für Eure fachmännischen (auch fachfraulichen) Tipps dankbar.

Unsicherheit bei Stützlast  Jack Sparrow

Tach UWE,
was ist denn dein Hobby für ein Baujahr?
Soweit ich es von Hobby kenne sind da Achsen von Knott verbaut.
Die gibt es in 1,3to und dann wieder in 1,6to sowie 1,8to.
Wenn du 1350KG hast kann eigentlich nur eine 1600er Achse verbaut sein.
Deshalb mal bei Hobby anfragen und notfalls bekommst du eine neue Plakette und must damit zum Tüv wegen Umtragen.
Ist eine reine Formsache.
Notfalls schau mal an der Achse nach, da ist ein Typenschild drauf mit der zulässigen Achslast. Meist auf der rechten Hinterseite/ Heck der Achse.
Ich hab die Aufliegelast mit der Personenwaage früher gemessen. Ein stock in der Höhe der AHK abgeschnitten inkl. Waage wegen der gleichen Höhe.
Wowa abkuppeln und dann auf die Wagge runterkurbeln das er voll aufliegt, dann siehst du das Gewicht auf der AHK.

viel Glück
harry

Unsicherheit bei Stützlast  Nebukad

UweS59 hat geschrieben:Jetzt habe ich wo gelesen, dass die Stützlast von 100 kg dem WoWa zugerechnet wird. Das würde ja heißen, dass ich statt 1350 zGG dann 1450 Zgg hätte. Ist das richtig?


Nein,
der Wohnwagen darf abgekoppelt nicht mehr als 1350kg wiegen. Zudem musst du die tatsächliche Stützlast dem Zugfahrzeug als Ladung zuschlagen.

Der einzige Fall, wo man mit der Stützlast gewichtsmäßig was rausholen kann ist bei der Anhängelast des Zugfahrzeugs (wenn diese niedriger ist, als das zulässige Gesamtgewicht des Wohnwagens), da die tatsächliche Stützlast dem Zugfahrzeug als Ladung zugeschlagen wird und nicht zur Anhängelast zählt.

Es gibt wohl Tüvprüfer, die eine Auflastung um die Stützlast in den Papieren machen, also bei dir 1450kg zulässiges Gesamtgewicht bei 1350kg zulässiger Achslast und 100kg Stützlast. Das hängt wohl aber stark vom Wohlwollend des Prüfern ab.

Unsicherheit bei Stützlast  UweS59

Hallo Ihr beiden,
erstmal herzlichen Dank für die schnellen und auch ausführlichen Antworten.

Also...unser Hobby ist von EZ 1998 und mit der Personenwaage habe ich eben eine Stützlast von 65 kg ermittelt. Will aber nicht ausreizen.
Unser WoWa war jetzt gerade in der Werkstatt, noch ein paar Kleinigkeiten richten, TV und Halterung einbauen, einige kleine Reparaturen usw.
Dort hat man "angeblich" nachgesehen und eine Auflastung sei nicht möglich. Wenn ich die Ausführungen von Harry lese, habe ich jedoch Zweifel.

Ich werde gleich morgen Hobby anschreiben mit den Fahrzeugdaten und gleich dort nachfragen. Erstmal schaue ich unter den WoWa, ob ich dieses
Schild finde, dann kann ich dort auch schon mal nachschauen.

So. Meine Frau hat gerade drunter gelegen und nach dem Typenschild gesucht UND AUCH GEFUNDEN.
Dort steht: Typ: DB13-27119N
Achslast 1350 kg.
Heißt das im Klartext, dass ich meine Auflastung vergessen kann oder lohnt es sich trotzdem, bei Hobby nochmals nachzufragen?

Gruß
Uwe

Unsicherheit bei Stützlast  Nebukad

Kannst du leider vergessen, dafür musst du eine neue Achse haben.

Und der Rest wie Rahmen und Auflaufeinrichtung muss auch passen und auch der Aufbau muss je nach Prüfer von Hobby freigegeben werden.

Unsicherheit bei Stützlast  UweS59

Sooooo...

ich hab´s dann doch gemacht ... bei Hobby nachgefragt ... und es kam sehr schnell und sehr ausführlich eine Antwort.
Also...
um eine Auflastung auf 1500 kg zu erreichen (bis jetzt sind es 1350 kg) muss folgendes gemacht werden:

1. neue Achse = eine DB 15 M
2. neue Reifen = 185 R 14 C LI 102
3. neue Auflaufeinrichtung = KF 20 A

Gut. Die Reifen müsste ich ja eh irgendwann neu machen ... sind jetzt aktuell von 2015.

Für den Rest habe ich gleich mal Camperland Bong in Kerpen angemailt. Das ist eine Hobby-Vertretung und bei einer autorisierten Hobbyvertretung sollten die Preise angefragt werden. Klaro, der Umbau würde dann auch dort stattfinden. Also ... gleich mal den Komplettpreis erfragt. Ich denke, dass es nicht ganz billig wird ... aber wohl günstiger als ein neuer Wowa.

Kann Euch gerne über das Ergebnis auf dem laufenden halten. Allerdings sind wir ab Mittwoch erst mal für 2 1/2 Wochen in Urlaub. Fischland Darß Zingst ... Wellness-Oase Düne 6 .
Bin echt gespannt, welchen Kurs der Händler aufruft.

Die für die Eintragung erforderlichen Papiere incl. neuem Typenschild würde Hobby mir dann für 55,00 € zzgl. MWSt zusenden. Damit zum TÜV und anschließend zur Zulassungsstelle.

Unsicherheit bei Stützlast  UweS59

Ach ja. Habe mir ja heute morgen mal ´ne Fahrstunde zwecks rangieren gegönnt. Hat super geklappt.

Da der WoWa ja fast schon komplett gepackt war, bin ich anschließend gleich mit dem Gespann auch der Waage der neuen Biogasanlage hier in Bergheim.
Gespann komplett 3320 kg und der Hobby hat statt der erlaubten 1350 kg doch 1440 kg auf die Waage gewuchtet.
Schaue morgen mal, was ich evtl. noch in den Kofferraum meines Renault Koleos umpacken kann, um wenigstens an die 1400 kg zu kommen.

Also...eine Auflastung auf 1500 kg würde mir schon sehr helfen. Irgendwann hätte ich ja auch gerne noch einen Mover drunter. ;-) :lach:

Unsicherheit bei Stützlast  Jack Sparrow

Tach Uwe,
den Preis kann ich dir jetzt schon sagen.
Der Bong wird dir runde 2500 Euronen aus der Tasche ziehen.
Und wenn du jetzt schon 1440KG auf der Waage hattest bringt die 15 hunderte Achse auch nichts.
Da wäre rausgeworfenes Geld.
Zumal der Mover mit Batterie auch auf stolze 50KG zusätzlich kommt. Also hast du nix gewonnen.
Ausser nen anderen Wowa holen.
Hatte das Spiel 2 Jahre lang betrieben, bis ich die Schnauze voll hatte und nen neuen Wowa geholt habe.
Sind jetzt 430 KG Zuladung abzüglich der 50KG vom Mover.
Bleibt noch genug übrig. Nach VOLLPACKEN und ich meine richtig VOLL, mit allem PI PA PO ( Zelt, Teppich, Wasser, Kleidung, Essen, Stühle, Tisch, Heizofen usw.) habe ich noch 100 KG rest zum laden.
Muss dazu sagen, daß mein Hobby CFE 560 der einzige mir bekannte Wowa ist, der 1800 KG in den Papieren stehen hat.

LG und schönen Urlaub
Harry

Unsicherheit bei Stützlast  UweS59

Du raubst mir jegliche Illusion. :wink:

Aber ... neuer Wohnwagen ist nicht ... haben gerade erst das Auto getauscht ... Statt 1300 kg mit dem Scenic darf ich jetzt 2000 kg mit dem Koleos ziehen.
Jetzt, da ich Rentner bin (EM-Rente) sind so häufige Wechsel nicht mehr unbedingt drin.

Schade.




Zurück zu Urteile, Gesetze und Verordnungen





cron