- Anzeige -
Spannungswandler 6000W 3000W Sinus Wechselrichter Inverter 12V-230V LED USB
Spannungswandler 6000W 3000W Sinus Wechselrichter Inverter 12V-230V LED USB
Komplettrad Anhängerrad Reifen 185/65 R 14 112x5 Rad Wohnwagen Caravan Humbaur
FIAMMA WOHNWAGEN MARKISE CARAVANSTORE 255 ROYAL GRAU
FIAMMA WOHNWAGEN MARKISE CARAVANSTORE 255 ROYAL GRAU
Wohnwagen Fenster 165 x 63 cm Wohnwagenfenster Ausstellfenster Karavan Camper
Wohnwagen Fenster 165 x 63 cm Wohnwagenfenster Ausstellfenster Karavan Camper
TTulpe Flow Meister 1312 Automatische Druckwasserpumpe, 2.4 Bar, 12 Volt
TTulpe Flow Meister 1312 Automatische Druckwasserpumpe, 2.4 Bar, 12 Volt

Reifen für 100 Km/h

Reifen für 100 Km/h  DirtyHarry

Hallo Leute, eine kleine Frage. Ich muss im Oktober zum Tüv, meine Reifen sind 22 Woche 08, also bis zum nächsten Tüv,(2014) sind das dann keine zwei Jahre.Sollte es da Probleme geben?? Wer hat Erfahrung damit?

Reifen für 100 Km/h  meier923

Warum sollte es Probleme geben :roll: :?: .
Wenn das Profil und der Zustand der Reifen iO. ist solls nicht daran scheitern , eine Marke hinten dran zu bekommen :D

Warum steht in der Überschrift "Reifen für 100 kmh" :?: Der Geschwindigkeits Index spielt beim WoWa weniger eine Rolle , da die Reifen meist eh diesen entsprechen .

Reifen für 100 Km/h  bertel

Hallo DirtyHarry
Natürlich gibts Probleme beim TÜV.
Die 100er Zulassung bedarf besonderer Bedingungen.
Darunter gehört z.B. daß die Reifen jünger als 6 Jahre sind und zur Geschwindigkeitsklasse L gehören.
Siehe z.B. hier: -->Link

Gruß

bertel

Reifen für 100 Km/h  LowCostDriver

Die Frage ist doch, ob bei einer bestehenden 100er Zulassung die Kriterien bei der regulären Hauptuntersuchung ebenfalls abgefragt werden.
Soweit ich weiß, darf man bei einer bestehenden 100er Zulassung und einem Reifenalter größer als 6 Jahren noch immer mit dem Wohnwagen fahren, dann aber eben nur 80!
Die 100er Zulassung ruht also quasi solange, bis die Kriterien für die Zulassung wieder erfüllt sind.
Was aber nun der techn. Sachverständige bei der Hauptuntersuchung draus macht wäre in jedem Fall zu hinterfragen.
Ist es ein erheblicher Mangel?
Oder prüft der Prüfer lediglich den Status des Fahrzeugs ungeachtet der 100er Zulassung?
Hier sollte natürlich ein Anruf bei der Prüfstelle Klarheit bringen.

Bei der jetzt im Herbst anstehenden HU wirst du mit einem Reifenalter von 4 Jahren noch keine Probleme bekommen, sofern die Reifen selbst in Ordnung sind.
Aber nutz doch die Gelegenheit und frage den Prüfer doch vor Ort, was bei einem Reifenalter von beispielsweise 7 Jahren passieren würde.
Dann weißt du ja für die HU in 2014 Bescheid.

Gruß
Björn

Reifen für 100 Km/h  bertel

Hallo Björn,
wer ein 100km/h Schild am Wohnwagen hat, muß auch die Voraussetzungen dafür erfüllen.
Wenn die Voraussetzungen nicht erfüllt sind, muß auch das 100km/h Schild runter.
Es gilt in der StVZO die einfache Regel:
Was sich am Fahrzeug befindet, muß auch funktionieren und in Ordnung sein. :D

Gruß

bertel

Reifen für 100 Km/h  LowCostDriver

bertel hat geschrieben:Hallo Björn,
wer ein 100km/h Schild am Wohnwagen hat, muß auch die Voraussetzungen dafür erfüllen.
Wenn die Voraussetzungen nicht erfüllt sind, muß auch das 100km/h Schild runter.
Es gilt in der StVZO die einfache Regel:
Was sich am Fahrzeug befindet, muß auch funktionieren und in Ordnung sein. :D

Gruß

bertel


Das möchte ich mal hinterfragen:
Beispiel: Für die Fahrt mit 100km/h muss das Zugfahrzeug über ABS verfügen (Quelle: Tüv Nord -->Link ).
Wenn ich jetzt meinen Wohnwagen mit einem Fahrzeug ohne ABS ziehen möchte, muss dann der 100er Aufkleber etwa runter?
Und danach fahre ich mit meinem ABS- Zugfahrzeug wieder zum TÜV, um die Voraussetzungen erneut prüfen und den ganzen Amtsapparat erneut durchlaufen zu lassen?
;D

Das kann ja nicht sein!

Du kannst auch ohne Probleme deinen Anhänger mit einer 100er Zulassung und einem Fahrzeug ohne ABS ziehen oder eben mit einem Wohnwagen mit 100er Zulassung fahren, auch wenn die Reifen über 6 Jahre alt sind.
Dann aber gilt eben die 80 laut STVO.
Das "Zauberwörtchen" heißt hier Verhaltensvorschrift, die 9. Ausnahmeverordnung zur STVO ist eine solche.
Nach dieser ist der Fahrer des Fahrzeugs für die Einhaltung dieser Ausnahmen zur STVO verantwortlich.
Werden die Kriterien nicht erfüllt, gelten eben wieder die Kriterien der STVO und damit "80", siehe § 6:
§ 6
Bei allen Veränderungen, die dazu führen, dass den Anforderungen dieser Verordnung nicht mehr entsprochen wird, richtet sich die zulässige Höchstgeschwindigkeit nach der Straßenverkehrs-Ordnung.


Die Betriebserlaubnis des Wohnwagens erlischt hierdurch nach meiner Kenntnis aber nicht und auch das Schildchen muss man ja wohl kaum abkratzen.
Wie eine HU- Plakette zeigt das runde 1ooer Schildchen ja nur, dass zum Zeitpunkt der Untersuchung das Fahrzeug alle Voraussetzungen für die 100 erfüllt hat.
Aber sowohl für den techn. Zustand des Fahrzeugs wie eben auch die Voraussetzungen für 100 ist ja der Fahrer verantwortlich.
So muss der Fahrer ja auch nicht seine HU- Plakette abkratzen, wenn z.B. das Bremslicht ausfällt.
Über einen aktuellen techn. einwandfreien Zustand oder eben über die aktuellen Voraussetzungen einer 100er Zulassung sagt ja weder das runde Schild, noch die HU- Plakette etwas aus.
Von daher...

Reifen für 100 Km/h  wohnwagen-otto

Sofern die Reifen nicht vorher beschädigt sind oder spröde werden (danach guckt der TüV, danach solltest Du auch gelegentlich sehen),
erfüllen die Reifen bis KW 22, 2014 die Bedingungen für die 100er Zulassung.
Die Reifen hast Du ganz bezahlt. Warum sollst Du die Reifen nicht bis zum Ende der 6 Jahre nutzen dürfen?

Das darf im Oktober 2012 keine Probleme geben.
Höchstens einen Hinweis, daß die Reifen ab 22.KW 2014 zu tauschen sind, um die 100er Regelung weiterhin zu erfüllen.
Vor dem Sommerurlaub 2014 neue Reifen drauf -fertig.

Reifen für 100 Km/h  DirtyHarry

Hey Leute, die Frage war doch nur ob ich bis zur 22 Woche 2014 fahren kann wenn ich 2012 zum Tüv gehe. Es sind eben nur mal ca. 1,5 Jahre. Oder ob der Tüv da schon dicke bAcken macht.
Ich denke auch so woe Wohnwagen Otto, wollte das nur bestädigt haben, aber anscheinend gehen die Meinungen hier sehr auseinander.

Reifen für 100 Km/h  spleiss53

Ich wurde beim TÜV auch schon mal darauf hingewiesen, dass meine Reifen nur noch für ein Jahr gültig sind, und ich danach dann "nur" noch 80 km/h fahren darf. Hmm: ob ich das hunderter Schild weg kratzen muß, hab ich jetzt nicht gefragt :wink:

Reifen für 100 Km/h  seewol

Hallo,

ich war im März mit meinem Bootstrailer beim Tüv.

Reifen sind jetzt 7 Jahre alt, der Tüv hatte überhaupt nicht zu bemängeln.
Mit den Reifen darf ich ja noch fahren, allerdings nur 80KM/h schnell, deswegen werde ich mir aber mein 100KM/h Schild nicht entfernen.

Die Reifen werde ich demmnächst dann tauschen. Somit kann ich wider schneller fahren

Grüße Daniel

Reifen für 100 Km/h  meier923

Klärt mich jetzt bitte einmal auf :eek:
Reifen die älter als 7 Jahre sind taugen nichts mehr für 100 km/h :lol:
Welcher "Profi" hat das denn beschlossen , das ich dann trotzdem mit 80 kmh weiterfahren kann :?:

Hier interessiert mich jetzt nicht die Unfallgefahr und ich gehe von Reifen ohne Porösität und top Profil aus -> sprich Reifen , die nicht in der Sonne rumlagen sondern an einem WoWa in der schattigen Scheune montiert waren ......(Kann den Zustand beurteilen -> hab täglich ,mit diesen zu tun )

Welches Gesetz schreibt mir das Alter der Reifen vor und sagt das ich dann nur noch 80 fahren darf :?:

Einen Link bitte -> Ich glaube es erst wenn ich es von Offizieller Seite lese.

Reifen für 100 Km/h  jonathan

meier923 hat geschrieben:K

Welches Gesetz schreibt mir das Alter der Reifen vor und sagt das ich dann nur noch 80 fahren darf :?:

Einen Link bitte -> Ich glaube es erst wenn ich es von Offizieller Seite lese.

Hier steht es schwarz auf weiss: :ja:
-->Link
Werner

Reifen für 100 Km/h  meier923

Danke Werner
TÜV Nord ist halt nicht Dekra;GTÜ etc. :lol:
Ich habe echt noch nie etwas davon gehört -> Ok, 6 Jahre die gleichen Reifen und danach die Empfehlung diese zu wechseln-> aus Sicherheitsgründen sehe ich ein :ja:
Selbst im Link steht jetzt aber nicht , das ich nach 6 Jahren nur noch 80 kmh fahren darf :lach:
ist jetzt auch egal -> Ich suche einmal in verschiedenen Gesetzeslagen um evtl etwas zu finden .
So ist es eben , wenn man einen "Unbelehrbaren Newbie" etwas erklären muß und mit der Nase in den "Haufen" drücken
:mrgreen:
Danke für euer Verständnis -> Ich glaubs immer noch nicht ......Zumal mein Anhänger 8 Jahre alte Reifen drauf hat und immer noch für 100 zugelassen ist -> mit frischem TÜV :!:

Reifen für 100 Km/h  turbokurtla

meier923 hat geschrieben:Ich glaubs immer noch nicht ......Zumal mein Anhänger 8 Jahre alte Reifen drauf hat und immer noch für 100 zugelassen ist -> mit frischem TÜV :!:

Nein mein Guter, da täuscht du Dich. :eek:
Da die Reifen älter als 6 Jahre sind erlischt die 100er Zulassung.
Verantwortlich bist allein du dafür.
Gruß Kurt

Reifen für 100 Km/h  jonathan

Moin Carsten,
auf der von mir verlinkten Seite zum TÜV bietet man dir ja an, ganz unten geschrieben, bei weiter existierenden Unklarheiten die Leute dort direkt anzusprechen für weitere Erklärungen.
Mach das doch ganz einfach-dann haste Sicherheit.
Werner

Reifen für 100 Km/h  wohnwagen-otto

Anders formuliert:
a) Der Tüv stellt fest, daß der WW überhaupt für für 100Km/ h geeignet ist. Bestätigt durch Aufkleber.

b) Um die 100er Ausnahmeregelung aber in Anspruch nehmen zu dürfen,
musst Du als Fahrer dafür sorgen, daß die technischen Voraussetzungen jeweils auch erfüllt werden!

unter anderem: Einhaltung der Gewichte, Massenverhältnisse (ohne/ Anhänger-Esp/ ASK) und das Reifenalter unter 6 Jahren (aufgeprägtes DOT-Herstelldatum)

Werden die geforderten-->technischen Voraussetzungen nur in einem Punkt nicht erfüllt, so darf die 100er-Regelung nicht in Anspruch genommen werden!!!
Z.B.:Wenn das Zugfahrzeug zu leicht ist, darf man auch nicht 100 fahren, der 100er-Aufkleber bleibt aber am WW.

Zitat:
"Der Gespannführer muss sich also darüber vergewissern, dass kein Reifen eine DOT-Nummer älter als 6 Jahre hat, bevor er die Sonderregelung nach der 9. Ausnahmeverordnung zur StVO in Anspruch nimmt...." (gefunden bei -->Wikipedia)

Reifen für 100 Km/h  meier923

Danke Leute :daumen2:
Ich habe mich bewusst "etwas Provokant ausgedrückt ", grade weil auch viele" Neulinge " und Hilfesuchende , auch ohne Anmeldung mitlesen ....
Du als Fahrer dafür sorgen, daß die technischen Voraussetzungen jeweils auch erfüllt werden!

Das ist für mich der springende Punkt :ja:
Um etwas anderes ging es ja auch gar nicht in diesem Thread....
>Wenn einige der Punkte -->Link
nicht erfüllt sind -> nur noch 80 km/h....

Ich habe vorher wirklich noch nie etwas davon gehört und als Wohnmobilfahrer auch nie einen Gedanken an so etwas verschwendet -> tja so ist es -> WoWa und WoMo sind doch Grundverschiedene "Angelegenheiten" .....Aber für einen Wechsel bin ich ja gut gerüstet mit Euch :ja: , auch wenn es einige TÜV Prüfer anscheinend auch nicht wissen -> Denn bei einer Kontrolle zählt sicher wie im echten Leben "Unwissenheit , schützt vor Strafe nicht "
habs jetzt kapiert :versteck:

Reifen für 100 Km/h  saxe57

Servus.....ist genau wie oben schon gesagt.
Bei der Prüfstelle vorfahren..es müssen alle geforderten Kriterien eingehalten sein, einschl. Reifen höchstens 5Jahre und einige Monate alt. Was nachher geschieht ist in deiner Verantwortung. Ist bei jeder Prüfung so...ob Motorrad, Auto etc. da müssen deine Lichter,Reifen und Bremsen ja auch noch nach einem Jahr i. Ordnung sein, und nicht nur am Tag der Untersuchung.
Wenn du noch TÜV hast, deine Reifen sind bei 100Zulassung älter als 6Jahre...uuund du hast einen Unfall mit Personenschaden der nachweislich wegen einem Reifenschaden und hoher Geschwindigkeit zustande kam.......möcht nicht in deiner Haut stecken.....da sagt der Richter dann mind....grob fahrlässig...dazu.
Ob deine Versicherung den Schaden ganz bezahlt, oder du evtl. herangezogen wirst, kommt auch noch dazu.

SAXE

Reifen für 100 Km/h  saxe57

Servus...weil ich jetzt selbst davon betroffen bin, greif ich das Thema nochmal auf. Mein WW ist TÜV fällig, schon seit Dez 2012 doch jetzt bekomm ich ja das Pickerl vom Mai, den da hab ich mich zur HU bei meinem Bekannten angemeldet. Meine Reifen sind 7,5 Jahre alt, und somit darf ich keine 100km/h mehr fahren.
Mein Bekannter, der die HU abnimmt sagte mir jedoch das er mir dann das 100er Schild vom Wohnwagen abmachen muß. Ich seh nicht ein daß ich für die 200km die ich bei jedem Urlaub bis zur Landesgrenze hab, unbedingt jedes Jahr die 100er Zulassung brauche, und dafür einwandfreie Reifen entsorge.
Der Wohnwagen steht mind. 45 Wochen im Jahr in einer belüfteten Halle, d. h. die Reifen sind auch techn. in einwandfreiem Zustand.
Nun möcht ich die Reifen noch 2-3 Jahre fahren..uuund dann, wenn neue Reifen drauf kommen, will ich automatisch wieder 100 fahren dürfen, was ja nicht geht wenn ich das Schild entfernen muß.
Gibt es einen offizielen Link zu meiner Problematik, den ich meinem Bekannten zeigen kann?
Danke für Hilfe
SAXE

Reifen für 100 Km/h  saxe57

Servus...Hauptuntersuchung Reifen knapp 8 Jahre alt.....gibt Eintrag in Abnahmebericht das keine 100km/h mehr gefahren werden dürfen.
Das 100er Schild darf der Gutachter nicht entfernen, ist Sache der Zulassungsstelle..die hat es ausgestellt, und nur die darf es entfernen oder anordnen, ist dieAussage von DEKRA.....
TÜV schreibt auch Hinweis in Abnahmebericht.
Hab mich bei beiden Stellen schlau gemacht...jeweils persönlich vorgesprochen.

SAXE

Nächste



Zurück zu Urteile, Gesetze und Verordnungen





cron