- Anzeige -
Modifizierter Sinus-Spannungswandler  12V/230V 2500W 5000W Wechselrichter USB DE
Modifizierter Sinus-Spannungswandler 12V/230V 2500W 5000W Wechselrichter USB DE
Spannungswandler 1000W 2000W 12V 230V Wechselrichter Fernbedienung Inverter wt
Spannungswandler 1000W 2000W 12V 230V Wechselrichter Fernbedienung Inverter wt
Schaudt Wohnmobil & Wohnwagen Solar-Regler LR 1218 für HYMER'S USW.
Spannungswandler Reiner Sinus 3000 1500 Watt 12V 230V Wechselrichter Inverter
Spannungswandler Reiner Sinus 3000 1500 Watt 12V 230V Wechselrichter Inverter
Anhänger Stützrad elektrische Rangierhilfe 12V Trailer Hänger Wohnwagen

Neuvorstellung und Hilfe

Neuvorstellung und Hilfe  Texan

Moin zusammen,

ich habe mich heute im Forum registriert, weil ich den Rat von euch Camperprofis benötige. Die Informationen im Netz sind so zahlreich, dass der interessierte Neuling schnell die Übersicht verliert (jedenfalls muss ich das bei mir feststellen). Zu mir: in weniger als drei Monate werde ich in Frühpension gehen und meine Liebe und ich sowie zwei Vierbeiner (Schäferhündin und Boxerrüde) möchten die kommenden Jahre zu ausgiebigen Reisen nutzen. Auch wenn wir selbst Neulinge in Sachen Camping sind, ist unser Entschluss gefestigt durch zwei Motorhome Touren in den USA (ohne die Hunde), die uns sehr gut gefallen haben. Außerdem ist diese Art des Reisens die für uns einzig sinnvolle, wenn wir länger unterwegs sein möchten (mehrere Monate). Bei der Frage ob wir uns ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen ist unsere Wahl auf einen WoWa gefallen, insbesondere durch die Möglichkeit, dass die Hunde außerhalb des Wagens im Vorzeit schlafen können. Schon an dieser Stelle eine Bitte an die Vielcamper: die Beweggründe für die eine oder andere Entscheidung (in diesem Fall WoWa oder WoMo) haben wir nach besten Wissen getroffen. Es mag aber durchaus sein, dass wir Dinge übersehen haben, die aus eurer Sicht und mit eurer Erfahrung durchaus betrachtenswert sind. Bitte scheut euch nicht, darauf hinzuweisen. Wir sind für jede konstruktive Kritik und jeden Hinweis sehr dankbar). Lassen wir uns also annehmen, dass wir uns für einen WoWa entscheiden, so stellt sich schon die nächste Frage: welches Modell. Die Auswahl ist einfach riesig und es fällt uns nicht leicht, das wirklich wichtige von einem "nice to have" zu unterscheiden. Gut gefallen hat und das Modell Knaus Lifestyle 490, da es auf 2 Personen zugeschnitten ist und uns das Innendesign gut gefallen hat (wir haben den Wagen allerdings noch nicht live gesehen). Habt ihr andere Vorschläge für einen Wagen, der es 2 Personen (plus 2) erlauben soll, auf einer ausgedehnten Reise einen gewissen Komfort zu gewährleisten? Haltet ihr aus eurer Erfahrung den Erwerb eines gebrauchten Wagens für eine Überlegung? Ich bin mir bewußt, dass meine Ausführungen und meine Fragen (noch) sehr grober Natur sind, wäre aber trotzdem dankbar, wenn sich der eine oder andere die Zeit näme, mir/uns weiterzuhelfen.

Bis denn
Ralf

Neuvorstellung und Hilfe  Michl62

Texan hat geschrieben:Moin zusammen,

ich habe mich heute im Forum registriert, weil ich den Rat von euch Camperprofis benötige. Die Informationen im Netz sind so zahlreich, dass der interessierte Neuling schnell die Übersicht verliert (jedenfalls muss ich das bei mir feststellen). Zu mir: in weniger als drei Monate werde ich in Frühpension gehen und meine Liebe und ich sowie zwei Vierbeiner (Schäferhündin und Boxerrüde) möchten die kommenden Jahre zu ausgiebigen Reisen nutzen. Auch wenn wir selbst Neulinge in Sachen Camping sind, ist unser Entschluss gefestigt durch zwei Motorhome Touren in den USA (ohne die Hunde), die uns sehr gut gefallen haben. Außerdem ist diese Art des Reisens die für uns einzig sinnvolle, wenn wir länger unterwegs sein möchten (mehrere Monate). Bei der Frage ob wir uns ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen ist unsere Wahl auf einen WoWa gefallen, insbesondere durch die Möglichkeit, dass die Hunde außerhalb des Wagens im Vorzeit schlafen können. Schon an dieser Stelle eine Bitte an die Vielcamper: die Beweggründe für die eine oder andere Entscheidung (in diesem Fall WoWa oder WoMo) haben wir nach besten Wissen getroffen. Es mag aber durchaus sein, dass wir Dinge übersehen haben, die aus eurer Sicht und mit eurer Erfahrung durchaus betrachtenswert sind. Bitte scheut euch nicht, darauf hinzuweisen. Wir sind für jede konstruktive Kritik und jeden Hinweis sehr dankbar). Lassen wir uns also annehmen, dass wir uns für einen WoWa entscheiden, so stellt sich schon die nächste Frage: welches Modell. Die Auswahl ist einfach riesig und es fällt uns nicht leicht, das wirklich wichtige von einem "nice to have" zu unterscheiden. Gut gefallen hat und das Modell Knaus Lifestyle 490, da es auf 2 Personen zugeschnitten ist und uns das Innendesign gut gefallen hat (wir haben den Wagen allerdings noch nicht live gesehen). Habt ihr andere Vorschläge für einen Wagen, der es 2 Personen (plus 2) erlauben soll, auf einer ausgedehnten Reise einen gewissen Komfort zu gewährleisten? Haltet ihr aus eurer Erfahrung den Erwerb eines gebrauchten Wagens für eine Überlegung? Ich bin mir bewußt, dass meine Ausführungen und meine Fragen (noch) sehr grober Natur sind, wäre aber trotzdem dankbar, wenn sich der eine oder andere die Zeit näme, mir/uns weiterzuhelfen.

Bis denn
Ralf


Hallo Ralf,

herzlich willkommen, auch ich habe mich hier kürzlich angemeldet. Auch wir haben 2 Hunde, sind aber schon einige Jahre Camper mit bisher 2 Wohnmobilen und aktuell jetzt den 2ten Wohnwagen. ( gebraucht, mit Wasserschaden ).

Wie Du bereits erwähnt hast gibt es eine Vielzahl von Angeboten, daher würde ich dazu raten zu einem Händler zu fahren ,der mehrere Marken anbietet und Dir einen Überblick verschaffst.

Nahezu jeder Hersteller bietet Wowas an die konsequent auf 2 Personen zugeschnitten sind.
2 plus 2 ist dann schon wieder etwas größer, klar.
Bei uns in der Nähe gibt es zb den Freistaat, Deinem Moin nach zu urteilen bist Du eher ein Nordlicht :razz: .da gibts sicherlich auch einen Dealer.

Falls Dir Uwe Gante einfällt würde ich vorher die Beurteilungen lesen.

Ihr habt schon gewisse Kriterien die der Wowa erfüllen soll, den Rest regelt der Geldbeutel, so auch die Frage, ob neu oder gebraucht oder Markenprodukt oder Discounter....

Einige Markenhersteller wie Hymer, Knaus etc bieten Wohnwagen an, die dann Carado oder Sunlight heissen nur eben günstiger. Natürlich werden dann Materialien verwendet, die nicht ganz so hochwertig sind oder eben billigere Verarbeitung, im Ausland produziert usw usw...

So bietet auch nahezu jeder Hersteller die unterschiedlichsten Modelle in Größe und Grundriss an.

Persönlich würde ich beim Neufahrzeug zu GFK raten, zumindest das Dach sollte aus diesem Material bestehen.
Auch Testberichte können weiterhelfen oder Erfahrungen von Usern in Foren.

Viel Spass bei der Suche, oder besser gesagt viel Glück, denn letztendlich sind Wowa und Womos zusammengenagelt, geklebt und getackert, schauen nach aussen hin toll aus, von Handwerksqualität kann oftmals keine Rede sein.

Will jetzt niemand verunsichern, so ist aber die Realität. Ausser ihr legt nen Haufen Kohle hin und besorgt Euch einen noch in echter Handarbeit gefertigten Wowa.

Hoffe Euch ein wenig geholfen zu haben.

Servus aus Bayern,

Mike

Neuvorstellung und Hilfe  Michl62

Noch eine Anmerkung bzgl gebrauchter Wohnwagen...
Nach meinem Griff ins Klo mit gut verstecktem Wasserschaden sehe ich das etwas realistischer.
Ähnlich wie bei Gebrauchtwagen, von 10 Tachoständen sind 8 manipuliert, ist die Wahrscheinlichkeit eines Wasserschadens bei einem gebrauchten Wowa sehr hoch.

Da reicht schon eine Schraube...jedes Loch, das in die Aussenhülle gebohrt wurde ist eine Schwachstelle, die gilts erst mal zu finden.
In diesem Sinne...

Neuvorstellung und Hilfe  Texan

Hi Mike,

Danke für die Tips. Wir werden M Freitag oder am Wochenende einen Händler aufsuchen und mal schauen, was dort so steht. Deinen Hinweis darauf, dass fast jeder Hersteller etwas für 2 Personen im Programm hat, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich habe gestern noch einmal bei Dethleffs, Hymer und Hobby geschaut aber nichts spezielles gefunden. Zur Frage "gebraucht oder neu" und den vielen Kommentaren im Forum zum Thema Wasserschaden, wird es wohl,ein neuer werden.

Bis denn
Ralf

Neuvorstellung und Hilfe  Jack Sparrow

Hallo Ralf,
generell muss man sagen bei der Suche eines Wowa:
WAS WILL ICH HABEN ?

Es fängt schon bei den Betten an, einzel oder Kingssize oder französisch?
Küche? klein oder Arbeitsfläche wenn ihr viel Kochen wollt.
Dusche und WC oder nur eines davon
Autark mit Batterie oder ohne?
mit einem Mover oder so leicht um selbst zu schieben.

Wir haben einen 40Kg Goldi und 2,5 m breite, das muss sein da der Hund gerne mitten im Weg liegt, um genug Platz zu haben und jedes mal drübersteigen angesagt ist.
Mit den Hunden im Vorzelt: Schäferhund und Boxer sind ja Wachhunde, bellen die viel? Wenn ja geht das nicht, denn immer wenn jemand vorbei geht und die kläffen hast Du viel Spaß mit den anderen Campern. leider wird dadurch auch das Hundeverbot immer mehr.

Gebrauchte Wowas sind immer wieder eine Lotterie:
Verbaut, umgebaut, versaut, runtergekommen oder handwerklich verpfuscht in 80% der Fälle. Einzig ein camping aufgebendes Rentnerehepaar, da wir er Gepflegt und alles wurde im Werk eingebaut.

Es gibt viele Modellfinder bei den Herstellern zb hier [url]https://www.hobby-caravan.de/caravans/uebersicht-baureihen/#modelfinder=caravan[url]
Einfach eingeben was man will und man bekommt mehrere Modelle angezeigt.

Beim Neukauf merkt man das Nord - Süd gefälle.
Wir sind 500 Km gefahren nach Papenburg zum Händler und haben da ein unschlagbares Angebot bekommen.
War ein sehr großer und überaus netter Händler, und dabei mal mehr als 5 tsd gespart.
Wir holen ihn ende März und machen gleich mal Urlaub da oben.

Also, erst mal checken- was will ich- dann die Modelle sondieren und seinen Geschmack treffen.
Der Rest ist ansehen und Probeliegen und Preissache.
LG
Harry

Neuvorstellung und Hilfe  hobby560

Wir haben einen 40Kg Goldi und 2,5 m breite, das muss sein da der Hund gerne mitten im Weg liegt, um genug Platz zu haben und jedes mal drübersteigen angesagt ist.

Der ist ja leicht, kannste ja schon tragen :D :D

Neuvorstellung und Hilfe  saxe57

Servus und willkommen im Forum

Mir war bei unserem zweiten Wohnwagen die Zuladung das Wichtigste. Bei unserem Ersten hatten wir ständig Übergewicht, und diese ständige Unsicherheit obs passt oder nicht hat mich genervt.
Verlass dich aber nicht auf irgenwelche Angaben oder Aussagen.....selber wiegen, dann weißt du was auf dich zukammt. Ich hab dann einen Fendt gekauft, der über 400kg Zuladung hat...und da kannst einladen.

Wünsch dir gutes Händchen beim Kauf und allzeit gute Fahrt

SAXE




Zurück zu Meldungen und Neuvorstellungen





cron