- Anzeige -
Panorama Zelt(Sonnendach mit seiten)umlaufmas ca.9,80-10,00mx2,20m.LagerNR.B097
Panorama Zelt(Sonnendach mit seiten)umlaufmas ca.9,80-10,00mx2,20m.LagerNR.B097
Panorama Zelt(Sonnendach mit seiten)umlaufmas ca.8,25-8,50mx2,30m.LagerNR.B098
Panorama Zelt(Sonnendach mit seiten)umlaufmas ca.8,25-8,50mx2,30m.LagerNR.B098
Panorama Zelt(Sonnendach mit seiten)umlaufmas ca.8,60-8,80mx2,30m..LagerNR.B100
Panorama Zelt(Sonnendach mit seiten)umlaufmas ca.8,60-8,80mx2,30m..LagerNR.B100
Erker zum Vorzelt Dorema ca.2,00x1,50m. mit Stangen LagerNR.B102
Erker zum Vorzelt Dorema ca.2,00x1,50m. mit Stangen LagerNR.B102
Sonnensegel mit Seiten ca.5,00x2,40m.Umlaufmass 8,80-9,00m. LagerNR.105
Sonnensegel mit Seiten ca.5,00x2,40m.Umlaufmass 8,80-9,00m. LagerNR.105

Luftkammervorzelte

Luftkammervorzelte  matze83

Hallo zusammen,

haben uns unseren ersten WoWa gekauft, einen Hobby de Luxe 470 TK Bj 1993 gekauft. Sind also blutige Anfänger.

Haben viel nachgelesen was man alles so braucht und was sinnvoll ist um doppel Anschaffungen zu vermeiden.

Nun stellt sich noch die Frage, welche Vorzeltart bzw. welches Vorzelt?

Beim googeln bin ich immer wieder auf Leichtvorzelte mit Luftkammern (oft Marke Kampa) gestoßen. Fande diese grundsätzlich sehr interessant, da sie wohl für Kurztrips und längere Aufenthalte geeignet sind und man nicht verschiedene Zelte braucht.

Wir werden sowohl Ausflüge über ein Wochenende als auch überr mehrere Wochen machen. Wahrscheinlich auch mal ein bisschen "rumreisen".

Uns würden nun mal Erfahrungsberichte interessieren, ob das aufbauen wirklich so einfach geht und vor allem, wie es bei stärkeren Winden aussieht.

Vielen Dank schon mal im Voraus
Viele Grüße
Matthias

Luftkammervorzelte  soul

hallo!

hab so ein ding dieses jahr in griechenland fliegen gesehen. war vor einem wohnmobil.
etwa 10 bäume am platz umgeknickt - meine sackmarkise stand noch immer.

ich habe eben die sackmarkise, wenn ich mehr unterwegs bin, ein komplettes vorzelt wenn ich mal wo länger stehe - und ich liebe es. hab da schon mehrere stürme mit massivem regen miterlebt. geil, drinnen sitzen draußen schüttets - beine hoch, damit die fluten druch können - und ein winterteilzelt - auch das für mich mittlerweile unverzichtbar für den winterurlaub.

es kommt immer dauf an was du möchtest.

lg

Luftkammervorzelte  spleiss53

Hallo "matze83": sei uns im Forum willkommen :).....Luftkammervorzelte....hmm....kenn ich nicht :nixweiss:

Luftkammervorzelte  matze83

@ soul: Danke für die Info.
Welche Sackmarkise hast du denn? Hast du das Vorzelt und Wintervorzelt jeweils extra oder kannst du das aus deiner Markise machen?

@ spleiss53: Danke für die Willkommensgrüße
Vielleicht habe ich einfach den falschen Begriff benutzt. Ich meinte Vorzelte, die anstatt einem Gestänge Luftkammern haben.
Wigo nennt sie zum Beispiel Luftzelte.

LG
Matthias

Luftkammervorzelte  axman

Hallo Mathias,

an meinem bisherigen Wohnwagen hatte ich eine Fiamma-Markise angebracht (ob mit oder ohne Sack spielt für den Vergleich keine Rolle :wink: ) Vorteil: blitzschnell herausgekurbelt und aufgestellt. Nachteil : das funktioniert nur so lange wie kein Regen fällt und kein Wind weht! Um auch nur in etwa den gleichen Elementen-Schutz wie ein Vorzelt zu haben musst du jetzt weiter investieren: Seitenwände und Frontwand, am besten "anzippbar" - geht aber leider nur bei bestimmten Markisen und ist sehr teuer :x Was uns fast noch mehr genervt hat war aber das ewige klappern des Markisentuchs auf den Gelenkarmen..etc..etc..
Für den jetzigen Wohnwagen haben wir uns deshalb für ein Vorzelt Magnum Air von "Dorema" entschieden: das hat an Stelle des herkömmlichen Gestänges Luftschläuche und ist ...bei einiger Übung, tatsächlich sehr schnell aufbaubar :wink: Vorteilhaft finde ich hier, daß die Luftschläuche einzeln aufgepumpt werden (Kampa-Zelte z.B. werden zentral, also an nur einem Ventil aufgepumpt, und das dauert seeehr lang) bei Beschädigung also nicht gleich das ganze Zelt zusammenfällt. Das aufpumpen geht tatsächlich problemlos mit der Handpumpe...den aus reiner Faulheit angeschafften 220V Kompressor empfinde ich als nutzlos. Wenn das Vorzelt dann steht wird es - wie jedes andere Vorzelt auch - mit Heringen/Bodenankern befestigt. Damit unser Vorzelt wegfliegt müsste der ganze WoWa mitfliegen! Was wir bei einem heftigen Nordseesturm dann doch festgestellt haben war, daß sich der Keder in der Kederschiene hin- und herbewegt hat. Mit zwei Kederstoppern für 3€ und zwei Kabelbindern war dieses "Problemchen" dann dauerhaft gelöst.
Nach drei Urlauben mit diesem "Luftzelt" sind wir noch sehr glücklich über unsere Entscheidung ;D

Gruß vom Axman

Luftkammervorzelte  soul

also ich habe alles extra:
sackmarkise: fiamma caravanstore 440 mit sonnensegel vorne und seitlich von obelink.
vorzelt: herzog toscana
winterzelt: herzog zürich mit 2m

ob eine sackmarkise oder gelenkarmmarkise - da ist ein riesenunterschied. sackmarkise hält auch bei regen und wind. selbst wenn die in sich zusammenfällt, wird kein enormer schaden enstehen. bei den gelenkarmmarkisen siehts da schon ganz anders aus. hab schon mehrere markisen mit verbogenen armen und teils ausgerissenen halterungen auf dächern von womos liegen sehen.

auch bei meinem letzten womo, habe ich die markise zwar immer mit sturmverspannung montiert. bei aufkommendem starkwind aber lieber doch eingekurbelt. regen ist auch bei dieser variante kein problem.

für mich ist die sackmarkise ideal im sommer, wenn ich viel unterwegs bin.
das vorzelt, auch immer sommer, wenn ich wo länger stehe oder eben, wenn ich im frühjahr oder herbst unterwegs bin.da kann ich alles drinnen stehen lassen und zu machen.
das wintervorzelt nutze ich, um die sportsachen aufzuhängen, schuhe zu lagern und langlaufschie. getränke werden dort auch vorgekühlt.

lg

Luftkammervorzelte  axman

soul hat geschrieben:b eine sackmarkise oder gelenkarmmarkise - da ist ein riesenunterschied. sackmarkise hält auch bei regen und wind. selbst wenn die in sich zusammenfällt, wird kein enormer schaden enstehen. bei den gelenkarmmarkisen siehts da schon ganz anders aus. hab schon mehrere markisen mit verbogenen armen und teils ausgerissenen halterungen auf dächern von womos liegen sehen.

Eine Sackmarkise hält -im Gegensatz zu einer Gelenkmarkise - auch bei Regen und Wind?? Und das ohne Seitenteile? Das ist schlicht falsch.. Sowohl an meinem WoMo als auch an meinem vorherigen Wohnwagen war eine Gelenkarm-Markise montiert (keine "Halterung" sondern direkt an die Seitenwand geschraubt und geklebt) hat super gehalten. Und wenn man die Füße der Markise mit Heringen fixiert und ein Sturmband über die Gelenkarme zieht kann die Markise keinen Schaden anrichten..garantiert nicht. Man muß eben nur wissen wie es geht.
Leider sieht man aber auf Campingplätzen aber auch abenteuerliche Provisorien. Ganz so einfach wie viele sich das vorstellen ist Camping nun mal nicht..

LG, Axman

Luftkammervorzelte  matze83

Das alles extra ist das was ich vermeiden möchte.

Eine Markise hatten wir bisher als letzte Möglichkeit gesehen, da die Anschaffung doch recht teudr ist und unser erster WoWa sicher nicht der letzte sein wird.

Danke für die vielen guten Tipps erstmal.

Hat evtl boch jemand weitere Erfahrung was windiges Wetter angeht?

Liebe Grüße
Matthias

Luftkammervorzelte  axman

ähhhh, Erfahrung mit windigem Wetter??

Was meinst du genau??

LG, Axman

Luftkammervorzelte  matze83

Naja was passiert wenn es mal stürmt.
Wegfliegen wird es nicht. Ist ja mit heringen fest.
Aber Wassernsammlungen auf fem daxh oder "verbiegt es sich extrem.

Luftkammervorzelte  maeh1

Hallo Matthias,

egal ob Luftkammervorzelt oder eine der verschiedenen Markisen : ich rate euch dringend zum Abbau bei aufkommendem Starkwind bzw. Sturm !!
Wir haben es zweimal erlebt, dass durch aufziehende Gewitter nur noch die Zelte und Markisen übrig geblieben sind, die durch Zufall in einer geschützten Richtung gestanden haben . Der Rest des gesamten Platzes war Schrott. Und die Camper hatten Sturmbänder mit dicken Entlastungsfedern oder auch schwere Vorzelte davor. Vor allem Gelenkarnmarkisen hinterließen übelste Schäden ! Je leichter und einfacher der Vorbau, desto schneller könnt ihr ihn bei drohendem Unwetter abbauen.

Gruß und viel Spaß beim Campen !!

Stefan

Luftkammervorzelte  Jack Sparrow

Also ich habe schon schwere Stürme am Mittelmeer überlebt. Trotz windfang unter dem Verandadach mit 30cm vorbau.
Die bemittleidungfähigen Gesichter am Anfang wenn ich mein Vorzelt aufbaue und richtig Sturmfest mache, beachte ich gar nicht. Mir ist die Sicherheit meiner Familie am wichtigsten.
Genügend leinen an den Ständern und das fette Sturmband nochmal übers Zelt. Nacht liege ich dann zwar etwas geschüttelt im Bett bei richtigen Sturm, aber wenn ich so um 2 Uhr nachts im mollig warmen Bettchen liege und arme schwei.. da draussen klopfen höre, wie die nun zusätzliche Heringe einschlagen, muss ich doch mehr als leicht grinsen.
Am Morgen waren 2 Zelte beschädigt, 1 auf dem Dach vom Wowa, und an 2 Womos die Stores ausgerissen und haben auf dem Dach und daneben gelegen.
Da sind ettliche 2 mtr Brecher an den Strand und über die Bunen gerauscht, als ich locker zum Frühstücken im Vorzelt saß.
Unser neues Zelt hat nun Carbonstangen und da muss ich dann noch Erfahrungen sammeln wie das bei Sturm ist, beim alten waren es immerhin 65kg Gestänge, beim neuen nur noch 21kg bei gleicher Größe.
Was macht ihr denn wenn mal ein kleines Loch in dem Luftschlauch ist. Das zu finden nach der Schlauchmethode wie beim Fahrrad wird wohl schwierig werden. Im letzten Urlaub hatte ich ein Schlauchzelt am Wowa gesehen. Was mich dabei unheimlich gestört hatte war die eingezogene Schräge vorn am Zelt, so stark das dort keine Stehhöhe mehr war. Wenn ich dann 12,5m² Vorzelt habe, aber nur auf 8 m² stehen kann, ist das für mich verschenkter Raum und somit nutzlos.

LG
Harry

Luftkammervorzelte  axman

Moin,

endlich ein vernünftiger, offensichtlich "erlebter" Erfahrungsbericht...danke Harry.

Sicherlich haben alle Zeltarten und Markisen Vor- und Nachteile. Es muß also jeder für sich entscheiden was ihm/ihr wichtig ist und womit er leben kann oder will. Unsere Prioritäten waren: wenig Gewicht und leichter, unkomplizierter und schneller Auf- und Abbau. Da wir hier niemanden finden konnten der Erfahrugen mit Luftkammer-Zelten hatte, sie bisher auf Campingplätzen auch noch kaum zu finden sind, sind wir nach Holland zu Obelink gefahren, weil dort alle Luftkammerzelte aufgebaut zu besichtigen sind. Da haben wir uns dann überzeugen lassen, daß Luft anstelle von Metall/Fiberglas/etc-Gestänge, eine sehr gute Idee ist :) Die Enzscheidung für das "Dorema"-Zelt haben wir dann auf der Messe in Düsseldorf gefällt.

Die erste und immer wieder gestellte Frage ist: was macht ihr wenn ein (oder alle.. :roll: ) Luftschlauch platzt?

Ja, ist mir schon passiert - aus eigener Dummheit :oops: - dazu aber später, obwohl "platzen" der falsche Begriff ist. Die Schläuche sind nicht aus Gummi sondern aus dickem, an den Enden verschweißtem PVC. Dieser Schlauch ist formschlüssig aber lose in einer mit einem Reißverschluß verschlossenen "Hülle" verstaut, die wiederum mit der Zelthaut verschweißt ist. Im Falle eines Schadens können die Schläuche also einzeln entnommen und repariert werden!

Fortsetzung folgt...

Luftkammervorzelte  axman

Fortsetzung...

die Konstruktion des Vorzelts besteht aus : der Zelthaut mit drei (je nach Grösse auch vier) innen angeschweissten Luftschlauchhüllen mit den schon erwähnten Luftschläuchen. Wenn diese drei Luftschläuche aufgepumpt sind, steht das Vorzelt schon - wenn es vorher in die Kederschiene eingezogen wurde - und kann am Boden mit Heringen befestigt werden. Jetzt kann man noch vier aufpumpbare, gerade "Abstandschläuche" zwischen die Luftschläuche klemmen (sie werden mit Klettelementen befestigt) und schon steht das Zelt stabil. Jetzt das Zelt noch aussen Abspannen, mit zwei senkrechten Stangen die Seitenwände an den WoWa drücken und...voila´, fertig der Sturm kann kommen!
Die Schilderung dauert fast länger als der Zeltaufbau.. :)

Und nun zu dem "geplatzten" Luftschlauch: da "viel" ja bekanntlich viel hilft :wink: habe ich anfänglich die Luftschläuche sehr stramm aufgepumpt. Bei hochsommerlicher Hitze hat dann die Endschweissnaht eines Luftschlauches minimal nachgegeben. Er ist nicht geplatzt aber die Luft ist entwichen. Reißverschluss auf, Luftschlauch raus, Luftschlauch mit PVC-Kleber repariert, wieder rein..fertig...und hält.

Da mich das dann doch etwas nervös gemacht hat, habe ich "Dorema" angerufen und um tätige Mithilfe gebeten. Eine sehr freundliche Mitarbeiterin hat nicht lange diskutiert, mir verraten daß man die Schläuche schon verändert hätte und mir kostenlos (!!!!) einen kompletten neuen Schlauchsatz zum Campingplatz geschickt :!: Und das obwohl mein Zelt schon über zwei Jahre alt ist..Das nenne ich SERVICE.

Das ist jetzt zwar etwas ausführlicher geworden, aber ich vermute und hoffe, daß ihr euch jetzt ein besseres Bild machen könnt.

Fotos kann ich euch noch nicht machen weil der WoWa schön trocken in einer Halle an der Ostsee steht

LG Axman

Luftkammervorzelte  matze83

Super vielen Dank nochmal.
Macht es nicht leichter da die erfahrungen wohl nicht so schlecht sind.

Luftkammervorzelte  Jack Sparrow

Wir haben nach über 60kg Stahlgestänge nun auf ein Carbongestänge gewechselt mit knapp 30kg bei gleicher größe von 650 x 250 cm.
Der Aufbau mit Stahl und rund 35 einzelteilen wegen der Erkerform ging trotzdem relativ schnell. Nach rund 25 min. stand das Zelt bereit zum abspannen.
Das Sommerzelt, ein Capri luxus mit Alugestell, war innerhalb von 15 min aufgebaut, da dort nur 13 Teile inkl der Zeltwände waren.

Schätze mal das unser neues mit Carbon und den vorgefertigten Bajonettverschlüssen inkl Schnellspanner usw. auch in unter 20 min steht.
Ist ein Ventura Pacific 250 mit 1000er Umlaufmaß.
Hier mal ein Video wie schnell sowas das geht.
-->Link

LG
Harry

Luftkammervorzelte  bertel

Hallo Gemeinde,
von Weihnachten über Neujahr bin ich für 10 Tage in Papa/Ungarn mit Chefin, Enkel, Hund und dem WoWa, auf dem Thermalcampingplatz. #Falls wir einfrieren :D , können wir im Thermalbad uns die steifen Knochen wieder beweglich machen lassen. :)
Vor 2 Wochen haben wir uns beim großen O.... aus Holland ein Luftkammervorzelt gekauft, was einen guten Eindruck hinterlässt.
Werde euch nach dem Winterurlaub etwas mehr erzählen können.
Hier das Vorzelt: -->Link
Gruß
Bertel

Luftkammervorzelte  soul

viel spaß in papa - und nur ja keinen richtigen schnee - das ist ein absolutes sommerzelt.

lg

Luftkammervorzelte  axman

Moin Bertel und Glückwunsch,

bei meinem "Luftzelt" habe ich einige Änderungen vorgenommen :

- die mitgelieferten Andruckstangen waren mir etwas zu ipsig. Neue, dickere, zweiteilige Stangen haben das Problem behoben, daß sich die seitlichen, senkrechten Andrückpolster bei stärkerem Wind herausquetschen konnten. Mit zusätzlich angeklebten Zeltstangen-Befestigern (runde Klebepads mit einem Streifen Klettband) verrutscht nichts mehr
- bei meinem Zelt habe ich den Keder mit Kederstoppern am hin- und herrutschen in der Schiene gehindert. Passiert schon mal wenn es stürmt.
- die mitgelieferte Bodenschürze war mir zu leicht. Eine aus schwererem Material mit Heringlöchern und eine Radabdeckung aus dieser Plane verhindern zuverlässig, daß Wind unter dem WoWa durch in das Vorzelt weht.

Ich bin schon gespannt auf deinen Erfahrungsbericht.

Gruß, Axman

Luftkammervorzelte  bertel

Hallo soul und axman,
klar ist das ein Sommervorzelt. Dann hoffen wir mal, dass wir nicht einschneien :D
Eine feste Bodenschürze, sowie Kunststoffbodenplatten für das Vorzelt, eine Adeckung für das vordere Fenster und Gasklappe und eine Truma Control CS habe ich schon länger in Betrieb.
Dann mal sehen wie es wird.....
Viele Grüße
Bertel

Nächste

Zurück zu Vorzelt und Markise





cron