- Anzeige -
Camper Trolley CT 1500 Rangierhilfe
Camper Trolley CT 1500 Rangierhilfe
Wohnwagen Wohnmobil Reich Kama Mischbatterie Chrom 33mm für Druckstöpsel
Original Hymer Wohnmobil & Wohnwagen Frischwasser / Diesel Kappe (Weniger Rohr)
Original Hymer Wohnmobil & Wohnwagen Frischwasser / Diesel Kappe (Weniger Rohr)
2X Caravan Camper Trailer Wohnmobil RV Shower Box Kit Außenwandhalterung
Touring Wohnwagen Abdeckung 4 Ply Elastischer Saum & Riemen 6.5m - 7m mit
Touring Wohnwagen Abdeckung 4 Ply Elastischer Saum & Riemen 6.5m - 7m mit

Kühlschrank und Kühlbox

Kühlschrank und Kühlbox  Maggie

Kühlschrank im Wowa und in unserem Fall auch noch zusätzlich Kühlbox im Kofferraum (wo wir einen "Zigarettenanzünder", also 12V-Steckplatz haben) laufen unterwegs über die PKW-Batterie.

Wenn wir nun eine Rast machen oder das Gespann vor einem CP abstellen, um uns den Platz anzuschauen und nach einem schönen freien Platz zu suchen, läuft immer einer an den Wowa, um den Kühlschrank abzuschalten und einer steckt die Kühlbox im Kofferraum aus.
Schließlich wollen wir das Fahrzeug ja anschließend noch starten können.

Macht ihr das auch so? Ist das wirklich nötig?

Welche Grenzen hat die Batterie, bevor der Wowa-Kühli sie leer gesaugt hat? Und ist das mit der Kühlbox ebenfalls notwendig?

Daher also meine Frage nach euren Erfahrungen und wie ihr das handhabt?

Maggie

Kühlschrank und Kühlbox  LowCostDriver

Ab einer Stunde Aufenthalt switchen wir den Kühlschrank im Wohnwagen auf Gas um.
Für kleinere Rasten macht das keinen Sinn denke ich. Die Batterie ist nach der Fahrt meist sowieso noch voll geladen und sollte das abkönnen. Sonst ist sie kaputt.
Eine Kühlbox haben wir allerdings nicht zusätzlich am laufen, nur eben die normalen Verbraucher wie Radio und das Navi und eben den Kühli im Wowa.
Man kann sich natürlich auch ausrechnen, wie lange die Batterie das in etwa mitmacht, bevor der Wagen nicht mehr gestartet werden kann.
2,5 Stunden könnte zuviel sein!
Wir fuhren mal mit der Fähre nach Norwegen, die Überfahrt dauerte 2,5 Stunden. Vor uns stand ein holländisches Gespann, der benötigte nach der Ankunft in Norwegen Starthilfe von der Deck- Crew. Die hatten eine mobile Batterie auf einem Sackkarren mit Kabeln direkt zur Hand, scheinbar passiert so etwas nicht selten, obgleich ich natürlich nicht weiß, wie fit die Batterie des Holländers noch war. Aber wenn sie schon so einen Karren mit Batterie drauf am Start haben...

Gruß
Björn

Kühlschrank und Kühlbox  volley97

Im WW läuft der Kühlschrank während der Fahrt immer mit Gas, die Kühlbox im Auto über 220 V Stecker - Auto aus, Kühlbox aus, das ist aber bei einer Std. auch nicht schlimm. Umgekehrt ebenso wenig, eine Std. macht sicher nichts - für den Ernstfall hätte ich noch eine Energienotstation im WW zum Starten :wink:

Kühlschrank und Kühlbox  turbokurtla

Tag
Son Kühli oder auch ne Box haben so etwa gute 100 Watt.
Wenn nur eins davon am abgestellten Auto hängt und die Batterie nicht nagelneu ist,
ist nach 2- 3 Stunden nix mehr mit anspringen. Bei zweien tippe ich auf ne gute Stunde.
Ich hab meinen Kühli immer mit Gas vorgekühlt. Hab eh keinen Stellplatz direkt am Haus, müsste also 70 m Kabeltrommel verlegen.
1 Tag vor Abfahrt Gas an und durchlaufen lassen bis am CP 220 V anliegen.
Braucht bei 36 Std. die "Wahnsinnsmenge" von ca. 500 g Gas. :D
Gruß Kurt

Kühlschrank und Kühlbox  Maggie

Das mit dem Vorkühlen über Gas machen wir ja auch. Dann fahren wir aber einige Stunden, in denen der Kühli nur über 12V am Leben erhalten wird, aber in unserem Fall zumindest, nicht wirklich heftig weiter "richtig" kühlt.

Aber es ging mir persönlich um die Pausenzeiten, bzw. Stop vor dem Supermarkt und/oder Anschauen eines CP.

Danke für eure Angaben. Da hat man ja nun eine Hausnummer und zumindest für mich ist nun für kurze Pausen der Stress raus :D . Vielen Dank!

Kühlschrank und Kühlbox  volley97

daher habe ich nach den Infos im Forum, die DuoControll einbauen lassen, um während der Fahrt kühlen zu können, das entspannt dann doch sehr :)




Zurück zu Sonstiges zu Wohnanhängern





cron