- Anzeige -
Wohnwagenfenster gebraucht Aber Im Guten Zustand 122 cm x 45cm
Wohnwagenfenster gebraucht Aber Im Guten Zustand 122 cm x 45cm
Leuchte Rückleuchte Heckleuchte Wohnwagen Wohnmobil rechts
Leuchte Rückleuchte Heckleuchte Wohnwagen Wohnmobil links
Wohnmobil & Wohnwagen reich Externe Dusche Angebot Montagesatz Reines Weiß
Bodenplane Grau 250 x 400 Wasser Schutz Ränder , aufblasbar, Pvc, Vorzeltplane

Hobby 545 TL wasser in den Ecken

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

Moin Jungs, habe da nochmal eine Fachfrage an alle Wassersportler hier. Zwischen der Außenwand und dem Dach/Bug- oder Heckwand ist ja unter der Kantenleiste und dem Dichtungsgummi ein ca. 1 cm breiter Spalt. Wie sinnvoll ist es, diesen Spalt mit Butyldichtband (2 cm breites Band)abzudecken, dann zu dekalinieren/terosonieren, dann Gummidichtung druff und Kantenleiste zum Abschluss? Werde die nächste Gelegenheit bei trockenem Wetter nutzen, die ganze Kantenleiste links/rechts am Wagen zu entfernen und komplett neu abzudichten.

Gruß

Frank

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  turbokurtla

Dieser Spalt ist bei jedem Wagen anders.
Manchmal ists am Blech, manchmal am Holz darunter, je nach Genauigkeit der vorgefertigten Wände und des Zusammenbaues.
Ist allerdings sehr selten undicht, da das Gummiprofil dies überdeckt.
Beim Neuabdichten sollte man vorher alle Löcher, Schrauben und Tackerklammern mit kleinen Batzen Dekalin zuschmieren und anschließend ein neues Unterlegprofil ( Gummi mit Dichtmittel dran ) auflegen.
Gruß Kurt

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  turbokurtla

meier923 hat geschrieben:Wenn ich mal in der Nähe bin Kurt gebe ich einen aus :D , versprochen !
Wenn ich nicht viel Beitragen kann ->aber von Deiner Hilfe profitierte selbst ich und wenn es auch nur beim Wohnmobil ist :D

Gerne.
Herkömmliche Womos sind ja auch nur Wowa mit Auto vorn dran.

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

Also,

die Operation hat geholfen, alle Ecken trocken und es hat gestern den ganzen Tag und fast die ganze Nacht geregnet. Jetzt noch eine Frage an Kurtla, was kann ich tun, um diese verdammte Leiste über dem Gaskasten zu verbreitern? Irgendwie suppt mir durch feinste Haarrisse noch Wasser hindurch. Ich weiß, dass jemand bei einer Totaloperation eines 420 TM Hobby`s hier im Forum ebenfalls nach einem Ersatz (breitere Leiste) für diese Leiste gesucht hatte. Es scheint mir nicht so leicht zu sein, diese zu ersetzen, da die originale Leiste gebogen und gedreht ist.

Sollte sich keine Lösung ergeben,muss ich warten, bis es etwas trockener wird und den Gaskasten von innen mit Glasfasermattenmatten abdichten.

Gruß

Frank

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  turbokurtla

Ja, ja,
gebogen und gedreht, und dann halten die Schrauben nicht mehr. Kenn ich.
Also ich halte das so:
Neue Schraubenlöcher bohren und ganz vorsichtig von Hand anziehen. Dabei die Leiste mit dem Dekalin mit einem Hammerstiel fest andrücken, dass das Dekalin rausquillt. Also nicht mit den Schrauben hinziehen. Ev. könnte man noch dünne Gewindeschrauben nehmen und innen im Gaskasten Scheibe und Mutter drauf.
Ein breitere Leiste hab ich noch nie genommen, eben wegen diesem gebogen und gedreht.
Gruß Kurt

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

So, liebe Wassersportler,

und es hat wieder zwei Tage kräftig geregnet und was soll ich sagen? Di Ecken sind immer noch trocken. Jedich habe ich zwei Schwachpunkte aufgedeckt, denen ich noch zu Leibe rücken will:
1. Der Türrahmen ist sehr mager abgedichtet - wie alles andere auch. Gestern war es dann auch leicht feucht um diesen.
2. Rahmen der Thetford-Toilettentür. Da ist ja nur eine miese Schaumstoffdichtung herumgelegt. Selbiges gilt für die Vorzeltleuchte.
3. Wieder Pfusch unter eine der Dekoleisten - unter der Leiste ganz unten am Wohnwagenrand sind die Schrauben, die die Wand und den Boden verbinden mit gewalt "reinballert", so dass sie durch die Aluhaut durchgebrochen sind und darüber wurde die darübermontierte Leiste pfuschig abgedichtet und darübergelegt. Zum Glück läuft an den Seiten wenig Wasser herunter. Ich werde diese neuralgischen Stellen heute abdichten.
Der freundliche Wowa händler fragt mich wegen all des Dichtmittels schon:" Na, wieder etwas gefunden - ist ja ein richtiges Hobby, oder besser - EIN richtiger Hobby?"

Gruß

Frank

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  turbokurtla

Hobby545TLer hat geschrieben:Der freundliche Wowa händler fragt mich wegen all des Dichtmittels schon:" Na, wieder etwas gefunden - ist ja ein richtiges Hobby, oder besser - EIN richtiger Hobby?"

:D :D :D
Du weißt aber schon, dass man abgetupftes Dekalin wieder verwenden kann. Einfach in einen Eimer Wasser schmeißen, da hält es tagelang frisch drin. Für nen Bastler rentiert sich das schon.
Und die Tür dürfte auch mit diesem Dichtband abgedichtet sein.
Gruß Kurt

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

Moin Wassersportler und Kurt,

ja, diese miese Schaumstoffdichtung. Nach Demontage der Tür war ich aber dennoch überrascht, wie gut in Schuss die noch war und wie gut sie gedichtet hat. Voraussetzung ist aber, dass der Herr Monteur bei der Montage nicht gepfuscht hat. Habe ich an meinem Wohnwagen schon eine einzige Stelle gefunden, an der nicht gepfuscht wurde? Nein, eben nicht. An der Tür habe die Knaller es gleich zweimal geschafft. Einmal haben sie den Alu-Rahmen der Tür unten links ganz miese geschweißt. Er war folglich eingerissen und Wasser drang hier in den Wagen ein. Außerdem wurde das Dichtband auf den Türrahmen aufgetragen und schnellemachefix in die Seitenwand "reingedrückt". Folge war, dass das Dichtungsban nicht richtig saß und Wass eindrang. Habe das mal mit vier Bildern dokumentiert. Also war der Samstag wieder gerettet!

By the way, habe die Thetfordserviceklappe gleich mit abgedichtet. Dieses Schaumstoffdichtband hatte auch hier schon oben links die Haftung mit der Seitenwand verloren.

Ich denke, auch hier kam Rettung zu rechter Zeit.

Was dem Schlosser Grippzange und Hammer ist mir mein Dekalin, Ottocoll P85 Kleber und HDF-Platte :D

Ist das noch normal??
Dateianhänge
041.JPG
hochwerige Schweißnaht
041.JPG
040.JPG
Wasser war die Folge
040.JPG
037.JPG
Pfusch im Hobby-Werk garantiert, selbst bei einfachsten Dingen
037.JPG
039.JPG
Folge? Na logisch, Wasser!
039.JPG

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  turbokurtla

Was Du aber auch alles findest. :D
Sind aber alle so.
Also alle Hersteller.

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

Moin Kurt und Wassersportler,

ich arbeite mich so langsam um den Wagen herum. jetzt bin ich am Bug angekommen und habe mir dort die Leisten angeschaut. Ich habe den Wagenohne das Bugfenster. Da hat man irgendwelche Leisten montiert(weiß nicht warum), die wohl als sogenannte "Sollbruchstelle" fungieren sollen. Spätere Modelle haben diesen Quatsch jedenfalls nicht mehr. Also, alle Leisten abgemacht, und festgestellt, dass die Dichtmasse ab Werk eine Riesensauerei ist! Klebt wie Teufel, und es geht kaum von den Fingern und dem Wagen ab. Reinigungsbezin hilft da. Acton ist der Tod für den Lack.
Ich muss jedoch sagen, ich war überrascht. Keine der Schrauben war vergammelt oder gar angerostet. Die Schrauben sahen aus wie gestern reingedreht. Also, alle Leisten deklainiert, Löcher abgespritzt und alles wieder montiert. Ich habe mich mittlerweile vom Heck, über die Seite bis nach vorne "gedichtet". Ach ja, eines noch, habe mir mal alle Fensterdichtungen von außen angeschaut. Irgendwo hat Kurt mal erwähnt, dass er standardmäßig die Fensterdichtungen um die Radien so ca. 10 cm abspritzt. Ich dachte mir ... na, schauste auch mal drunter. Was haben meine entzündeten Augen da gesehen? Genau, in allen Radien wurde die Dichtmasse nicht an der Kante des Fensterausschnittes aufgetragen, sondern irgendwo hingespritzt oder gar nicht aufgetragen? Somit hätte rein theoretisch Wasser lecker unter die Dichtung laufen können. Also habe ich alle Fenster überprüft und nachdekaliniert. Weiterhin habe ich mir einmal die Vorzeltleuchte angesehen. Die Dichtung ist ja uch mehr als lächerlich und war nach 19 Jahren auch hinüber.
Langsam beschleicht mich der Verdacht, dass selbst ein topgepflegter Wagen, der immer zur Wartung in der Caravanwerkstatt war und auf Feuchte gemessen wurde und in einer belüfteten Scheune stand, trotzalledem eine Baustelle ist - zwar eine beherrschbare Baustelle, aber eben eine kleine Baustelle.

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  turbokurtla

Hi
Bei den Fenstergummis ist es ja original so, dass die Dichtmasse am Gummi dran ist. Nur manchmal lässt die halt mit der Zeit etwas nach, besonders in den Ecken.
Da hier aber alles schön durchs eigentliche Fenster mit Leiste abgedeckt ist,
sind kleine Undichtheiten nicht so schlimm. Kommt ja fast kein Wasser hin.
Kurt

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

So,

die erste Ecke ist zu. Es hat ganz gut geklappt. Ein Dank noch einmal an Kurt für die ausführlichen Berichte. Weitere Bilder folgen.
Dateianhänge
DSC02667.JPG
wieder alles verpackt
DSC02667.JPG

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  spleiss53

BOAH - Hobby545TLer - sieht richtig gut aus :respekt:

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

Danke, meine Frau ist auch zufrieden :D

Gruß

Frank

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  turbokurtla

Ich auch. :D

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

Danke, danke,

morgen gibt es Bilder der anderen Ecke. Heute hatte ich überraschenderweise mal einen Blick auf die Dachluke gewagt und siehe da, irgendwie war die Papierbeschichtung der Decke dunkelgrau - ergo: Wasser!!! Noch gestern war alles trocken. Mir sagte der Vorbesitzer, die Luke hätte schon einmal geleckt, und er hat sie fachmännisch abgedichtet. Mir war schon klar, wie fachmännisch das war. Ich habe mir also eine Leiter besorgt und bin auf das Dach geklettert. Mich traf fast der Schlag!!!!Neu abgedichtet wurde da gar nichts. Um die Kanten der Dachluke wurde irgendein Silikon geschmiert. Die alte Dichtungsmasse (irgend so ein Teerzeugs) klebte noch undicht darunter. Das Silikon war in die Knie gegangen. Habe zur Warnung ein Bild angehangen, welches zeigt, was mit Silikon als Dichtmittel an Wohnwagen passieren kann. Da kann ja nichts mehr dicht halten.
Dateianhänge
DSCF0051.JPG
richtig schön ausgemergelt
(382.18
Zuletzt geändert von Hobby545TLer am 23 Jan 2011 19:50:39, insgesamt 1-mal geändert.

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

So, nicht genug mit dem Dach, auf meinem Streifendienst entdeckte ich auf der Wetterseite des Dicken, dass der Boden auf fast ganzer Länge etwas feucht war, wohingegen auf der anderen Seite alles trocken war. Komisch, habe ich mir gedacht, da steckt System dahinter. Da erinnerte ich mich an der vom Werk verpfuschte Heck. An die Schrauben, die mit aller Gewalt durch die Außenhülle "geballert" wurden und mangelhaft abgedeckt/ abgedichtet waren. Also habe ich die untere Leiste (siehe Bild) entfernt. Auch hier traf mich fast der Schlag! Fast keine der Verbindungsschrauben war richtig von der Leiste und der Dichtmasse abgedeckt. Ich nenne das mal wieder Megapfusch - garantiert ab Werk. Irgendwie entwickele ich für jede miese Undichtigkeit einen Riecher.
Dateianhänge
DSCF0049.JPG
Leiste vorne demontiert - DRAMA!
(419.69
DSCF0043.JPG
Die Schraube und der Dreck sprechen Bände
(460.29
DSCF0046.JPG
ohne Worte
(372.09
DSCF0047.JPG
Sprachlosigkeit macht sich breit
(364.42

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Claus aus Kaki

Moin moin, WoWa leidenden, ich bin nicht nur neu hier, sondern nach zelten, T"-Ausbauten, Mökki in Finnland im letzten Herbst "günstig" an einen Hobby 4,95 gekommen.
Und was stelle ich vor ein paar Tagen bei einem Kontrollgang fest?
Genau Feuchtigkeit an einer Stelle, war weder beim Kauf auch sonst bisher nicht zu sehen (der Wagen steht im Freien).
Ist aber wohl früher schon einmal aufgetreten (Farbe drüber).
Ich habe schon stundenlang Berichte (von Kurt) gelesen, sehr Hilfreich.
Ich habe in diesem Beitrag nur eine Frage, Wie geht dieses Teil ab?
OK die sichtbaren Schrauben habe ich natürlich entfernt.
Das ~10cm breite Seitenteil scheint in einer Nut zu liegen.
Finde weder Aussen noch unten weitere Schrauben.

Viel Grüße aus dem Norden, Claus - der, wenn er weiß was los ist, sicher einen eigenen Beitrag verfasst.
Und noch lernen muß wie hier Bilder im Text eingebettet wird
Dateianhänge
H495 H2O 01b.jpg
H495 H2O 01b.jpg

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  wohnwagen-otto

Das gleiche Problem und die Lösung mit der Blende hatten wir mal vor längerer Zeit hier: -->"Blende entfernen Hobby 460 BJ`87".
Gilt auch für spätere Baujahre.

Auf -->meiner Hp ist noch ein seltenes Bild der Bug-Holz-Unterkonstuktion dieser Baujahre von außen ohne Blech zu sehen.

Hobby 545 TL wasser in den Ecken  Hobby545TLer

Moin Claus,

wenn du den Wagen im Freien stehen lassen willst, dann kaufe dir schon mal ein paar Kartuschen Dekalin. Wenn ich sehe, wie die ganze Karre bei mir vom Werk aus verarbeitet ist ... . Würde an deiner Stelle, wenn du noch lange etwas von deime Wagen haben willst, richtig auf die Suche gehen und alles neu abdichten. Ich habe jetzt nach Wochen der Arbeit ca. 60% der Dichtungen erneuert. Ist eine Dreckasarbeit, aber ich freuen mich nach jedem Guss, dass keine Flecken zu sehen sind. Als gestern meine Dachlucke undicht war, habe ich gnadenlos alle Kamine und die Dachluke vom Klo auch gleich noch mitgemacht. Auf der Toilette wird man, aufgrund der Kunststoffverkleidung an der Decke, wohl erst einen Wassereinbruch merken, wenn der Dicke sich schon einen ordentlichen Schluck von Mutter Natur genommen hat.

VorherigeNächste



Zurück zu Aufbau und Fahrgestell





cron