- Anzeige -
Anhängerstütze 5000kg , Schwerlast Anhängerstützen Stützfuß Anhänger/Stütze
Ilse Tischgestell Verdrehung Verschiebung Aluminium Wohnwagen Wohnmobil Caravan
Ilse Tischgestell Verdrehung Verschiebung Aluminium Wohnwagen Wohnmobil Caravan
VW T25 Keil Doka Wohnwagen Van Voll 8 Stück Thermo Fensterscheibe Silber
Alko Wohnwagen Anhänger vor 1988 161S 350mm Kupplung Dämpfer Stoßdämpfer HCD5
EMUK Spiegel Set Wohnwagenspiegel Ford Mondeo IV Focus CB4 100624 NEU
EMUK Spiegel Set Wohnwagenspiegel Ford Mondeo IV Focus CB4 100624 NEU

Heckgarage im Adria-caravan !!

Heckgarage im Adria-caravan !!  jonathan

Hallo -
habe gerade gelesen - daß der Hersteller Adria einen WoWa auf den Markt bringt - der eine große Heckgarage unter einem Festbett anbietet-vermutlich - um die Nähe zu aktuellen WoMo herzustellen. Ich halte dies für schlichtweg gefährlich-verführt doch ein so großer Stauraum auch zum üppigen Beladen. Dabei weiss doch der gut informierte Gespannfahrer - daß schwere Lasten auf oder vor der Achse zur Erhöhung der Stützlast=Fahrsicherheit dienen. Auch birgt i.d.R. der Zugwagen noch gute Staraumreserven - vor allem für schweres Gut - so daß bei einem caravon eine Heckgarage überflüssig ist und dieser Raum besser zu Wohnen zu gebrauchen ist.
Auch die Anmerkung von Adria - hier nur 70 kg zu stauen - ist m.E. zu hoch und wer prüft dies denn ständig beim Beladen ????
Ich denke - Caravan mit Heckgarage=überflüssig wie ein Kropf.
Gruß
Werner

Heckgarage im Adria-caravan !!  Gast

Hallo Werner -

so ganz bin ich da nicht deiner Meinung. Auch wenn ich dir als ehem. WoWa-Fahrer bezüglich Stützlast und Zuladung recht gebe - kann ein WoWa mit Heckgarade durchaus interessant sein. So gibt es ja viele WoWa-Fahrer die am WoWa-Heck einen Fahrradträger installiert haben. Warum die Fahrräder dann nicht in die Heckgarade - so sie denn groß genug ist.
Auch gibt es WoWa-Fahrer mit Kindern und Hunden. Da ist auch nichts mehr mit Zuladung in der Zugmaschine.

Wenn der Hersteller also seine Zielgruppe erkannt hat - halte ich das für eine gute Idee. Die Verantwortung für eine richtige Verteilung der Zuladung liegt - genau wie beim WoMo - beim Fahrer. Und einmal richtig gewogen reicht ja in der Regel aus.

Stephan

Heckgarage im Adria-caravan !!  jonathan

Hallo Stephan-
an deiner Darstellung ist auch was dran !
Aber trotz allem-Fahrräder gehören aus Fahrstabilitätsgründen nicht hinten an den Wohnwagen - sondern auf oder an das Zugfahrzeug - allenfalls auf die Deichsel des Wohnwagens.
Der Hersteller meines WoWa - die Fa. Hobby - hat eine gut verständliche Grafik der strukturellen Beladung eines WoWa in der Betriebsanleitung abgedruckt. Dieser Grafik ist ganz deutlich zu entnehmen - daß in den Bereich der Heckgarage nur die leichtesten Dinge wie z.B. Wäsche gehören. Ich meine - das die grundsätzliche Beladungsproblematik bei allen Herstellern die Gleiche ist.
Darum sehe ich hier durch die Heckgarage bei nicht ganz verantwortungsvoller Beladung (z.B. Vermietung - Neulinge - nicht Nachdenkende) eine gefahr.
Gruß
Werner

Heckgarage im Adria-caravan !!  Gast

Natürlich sind die Fahrräder auf der Deichsel gut aufgehoben. Aber dafür wandern ja dann andere Dinge ins Heck des WoWa. Iegendwie gleicht sich das immer aus.

[quote:d5fc3dbe21]Darum sehe ich hier durch die Heckgarage bei nicht ganz verantwortungsvoller Beladung (z.B. Vermietung - Neulinge - nicht Nachdenkende) eine gefahr.[/quote:d5fc3dbe21]
Gerade die Gruppe der "nicht Nachdenkenden" sind das Problem. Aber die schaffen die Fehlbeladung auch ohne Heckgarage. Gerade letztens erst wieder auf WDR oder so einen Bericht über WoWa-Controllen durch die Autobahnpolizei gesehen. Echt zum Haare raufen.
Ach ja - bevor sich die WoWa-Fahrer "angegriffen" fühlen. Bei den WoMo-Fahrern gibt es diese Spezies auch.

Stephan




Zurück zu Aufbau und Fahrgestell





cron