- Anzeige -
2x Rückleuchte LED Heckleuchte Trailer Wohnwagen Anhänger 2 Dreieck Rückstrahler
Fahrradträger Wohnwagen Carry Bike XLA Caravan. Fiamma
AUTOZELT KOMBI KÜCHE & VORZELT BUS HECKZELT Oldtimer Sonderanfertigung Gaskocher
Wigo Fahrerhausmatte 2tlg. Dethleffs I Esprit 2007-2009 Winter Isoliermatte H928
Wigo Fahrerhausmatte 2tlg. Dethleffs I Esprit 2007-2009 Winter Isoliermatte H928
20 m Eutras Fassungsprofil FP3005 schwarz 10 mm Kantenschutz Kantengummi Keder
20 m Eutras Fassungsprofil FP3005 schwarz 10 mm Kantenschutz Kantengummi Keder

Das "ewige" Problem mit den Böckchen am Vorzelt

Das "ewige" Problem mit den Böckchen am Vorzelt  primo

Hallo Zusammen,

mit unserem letzten Tabbert haben wir vom Vorbesitzer lose Böckchen mit roten Gummiunterlagen geerbt. Unser Urlaub damit war in der ersten Nacht direkt eine Katastrophe. Sturmwinde, die Böckchen rutschten ab, die Stange schlug quer über die Seitenwand bzw. sorgte in der Mitte für eine Beulenmuster. Sofort habe ich im nächsten Campingbedarf die Schraubböckchen gekauft und befestigt.

Jetzt haben wir einen neuen Wagen bekommen. Neues DWT-Zelt mit Doppelkeder. Nach Recherche im Internet habe ich die Techniker bei den bekannten WoWa-Verkäufern in der Umgebung gefragt. Antwort wie immer: die einen so, die anderen so.

Das Bohren in den "neuen" Wohnwagen will ich irgendwie nicht ... sieht nicht schön aus etc. :roll: Wobei das ja eigentlich unsinning ist. Die Argumente mit der Undichtigkeit ist bei den neuen LMC ohnehin nicht relevant. Wenn man Dichtmasse unter das Böckchen setzt, sollte das kein Problem sein. Trotzdem, die Hemmung bleibt. Ich frage mich, ob mit dem Doppelkeder die Vario Clips so gut halten, dass diese nicht bei Sturm abfallen. Schließlich sind sie ja fest an der Kederleiste, sie können nicht einfach herunterfallen. Andererseits habe ich gesehen, was mit einem kleine Vorzelt bei Sturm passiert, da sind selbst Fieberglas-Stangen gebrochen.

Wahrscheinlich gibt es keine endgültigen Antworten. Ich bin mit folgender Idee unterwegs und hätte gerne ein paar Bewertungen dazu gehört. Man bringt drei Böckchen (Metall, seitliche Ösenöffnung) an und nutzt für die zusätzlichen Stützen die Vario Clips. Damit wird das Verrutschen verhindert. Würde vielleicht auch nur ein festes Böcken in der MItte reichen? Die niederländische Küste ist gerade im Frühling und Herbst ganz schön stürmisch ...
Was spricht dagegen bzw. dafür? Ich habe noch nichts gemacht, muss mich aber für unsere Herbsttour langsam entscheiden.

Danke für sinnvolle Argumente.
:mrgreen:
Primo

Das "ewige" Problem mit den Böckchen am Vorzelt  turbokurtla

Tag Primo
Dieses "ewige Problem" hatte ich noch nie.
Ich habe und würde nur VZ Ösen zum anschrauben verwenden. Parallel unterhalb der VZ Leiste mit quer verlaufendem Loch.
Abgedichtet mit Dekalin sitzt es unter der Leiste. Da kann niemals was undicht werden
und aushalten tut es jeden Sturm.
Gruß Kurt

Das "ewige" Problem mit den Böckchen am Vorzelt  Plumper68

Hallo primo.
Ich habe mittlerweile den 3. WW und noch nie ein Loch in einen WW gemacht. Ich halte das für unsinnig und überflüssig. Diese roten Gummiklötze die du am Anfang beschrieben hast nehme ich schon seit 15 Jahren und habe bis jetzt noch nie probleme damit gehabt. Es gibt 3 Fehler, die mit dieser Art von Stangenhaltern gemacht werden, egal ob die roten oder die vom Zelthersteller für Dopperkeder.
1. Die roten Klötze müssen nach dem Zelteinzug richtig mit in die Kederschiene eingesteckt werden.
2. Und das ist der meiste Fehler, die Zeltspannung stimmt nicht. Die Klötze ( beide Sorten) müssen richtig Druck haben.Der kann nur über die Zeltplane kommen. Wegen fehlender Planenspannung gehen auch die meissten Zelte fliegen oder Zerreissen.
3.Da sZelt steht von vorherein vorne zu Tief. Alle Zelthersteller bauen die Zelte so, das die Mittlere Stange in einer Linie mit dem WW-Dach gerade verläuft(natürlich ausgenommen Pultdachzelte). Wenn das Zelt vorne zu tiefsteht, drückst du die Klötze zu schräg nach oben. Dann klappen sie natürlich nach oben in die Zeltplane weg. Der Druck auf die Klötze muss von vorn,e nicht schräg von unten oder der Seite kommen.
Beachte diese Tipps und du hast dir die Löcher im neuen WW gesparrt, auch die Angst, immer einen möglichkeit der Feuchtigkeit im WW zu haben.

Gruß Plumper

Das "ewige" Problem mit den Böckchen am Vorzelt  alis

Hallo Primo,

wir machen es genau so wie von Plumper beschrieben und haben auch nie Probleme.

Genug Spannung ins Zeltdach und dadurch Druck auf die Böckchen und es hält. Wir hatten Wind mit 90km/h und keine Probleme.


-->Link.


Gruss Ali.




Zurück zu Vorzelt und Markise





cron