- Anzeige -
Sunblocker,Sonnensegel,Markise,Thule,Omnistor,Wohnmobil,Wohnwagen,Bürstner,Knaus
Isabella Shadow Gr.360 Sonnendach inkl.Isabella Netzfront und zwei Seitenteile
Isabella Shadow Gr.360 Sonnendach inkl.Isabella Netzfront und zwei Seitenteile
Duo Plissee Kassettensystem 700x450 mm hellgrau
Duo Plissee Kassettensystem 700x450 mm hellgrau
EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspiegel  Opel Vectra C Signum 100558 mit Beutel
EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspiegel Mercedes E-Klasse W211 S211 FL 100213
EMUK Wohnwagenspiegel Caravanspiegel Mercedes E-Klasse W211 S211 FL 100213

Anhängersicherung in den Niederlanden

Anhängersicherung in den Niederlanden  patrese

Guten Abend an Alle.

Hier eine kurze Information bzgl. Anhänger/WOWA-Fahrten in den Niederlanden.

Ich war in der letzen Woche auf der Rückfahrt aus der Region-Osterschelde und wurde
auf der A58 in eine Verkehrskontrolle geführt.
Papiere (Zulassung/PKW-WOWA-Führerschein-Ausweise usw.) wurde geprüft und anschl.
wurde u.a. auch die Bremsseilsicherung des Wohnwagens überprüft.
Da ich ein Stahlseil von der AHK (klappbar) mit dem Stahlseil/Bremsseil, dass über den
Kupplungskopf gelegt wird, verbunden hatte, kam ich um eine Bußgeld von 240,00 Euro herum.

Die Beamten waren einigermaßen erstaunt, dass ein ausländisches Gespann, die in den
Niederlanden bestehende Vorschrift, eingehalten hat.
Mein Argument, dass diese Sicherungsart in der BRD nicht gesetzlich gefordert ist, interessierte
die beiden Beamten nur wenig.
Da an meinem Gespann nichts auszusetzen war, ließen sie mich wieder vom HAKEN!

Tipp von mir, wer Kosten/Bußgeld in NL vermeiden will, befestigt ein zusätzliches Stahlseil an
seiner AHK!

Gruß aus dem Westerwald

Patrese

Anhängersicherung in den Niederlanden  Maggie

Hallo Patrese,

danke für den Tipp. :ja:

Ich kann mir das nur grad irgendwie nicht vorstellen, vielleicht stehe ich auch auf der Leitung. Hast du mal ein Foto davon?

Danke im voraus.

Anhängersicherung in den Niederlanden  soul

Das Abreißseil der Auflaufbremse in den Niederlanden
In den Niederlanden gibt es - anders als in Deutschland –auch klare Anweisungen zur Verwendung der Sicherungseinrichtungen für Anhänger: Anhänger bis 1500 kg zGG brauchen eine „Sicherheitsvorkehrung“ oder eine „Losreißvorkehrung“, die verhindert, dass der Anhänger sich selbstständig machen kann, wenn er sich vom Zugfahrzeug löst. Anhänger ohne eigene Bremse brauchen eine sogenannte „Hilfskupplung“ (Kabel oder Kette). Größere Anhänger mit eigener Bremse bzw. einem zGG von mehr als 1.500 kg brauchen eine sogenannte „Reißbremsvorkehrung“, oder mit anderen Worten das deutsche „Abreißseil“. Nach niederländischen Recht ist eine gesonderte Befestigungsmöglichkeit ausdrücklich vorgeschrieben, etwa an einer zu-sätzlich fest angebrachten Öse. Da es sich bei den oben stehenden niederländischen Regelungen um Ausrüstungs -bzw. Zulassungsvorschriften handelt, sind diese nicht ohne Weiteres auf in Deutschland zugelassene Fahrzeuge anwendbar. Dies ergibt sich aus dem Wiener Straßenverkehrsübereinkommen von 1968, so dass sich Gespannfahrer aus Deutschland grundsätzlich darauf berufen können, diese holländischen Bestimmungen nicht anwenden zu müssen.

im klartext: sicherungsseil über die kupplung wäre nicht erlaubt, sondern muss, wie meist üblich an einer eigenen öse befestigt werden.

lg

Anhängersicherung in den Niederlanden  patrese

Erkläre bei einer Verkehrskontrolle den holländischen Beamten, was in den Wiener Abkommen steht
und als Steigerung dessen, dass deutsche Gespannfahrer sich in den Niederlanden auf deutsches
STVO-Recht berufen können - den Monolog möchte ich hören.

Also, nach meiner Erfahrung gibt es nur eine Möglichkeit und zwar, zweites Seil von der AHK
abgehend und man ist in dieser Hinsicht alle Sorgen los (= Empfehlung).

lg

Anhängersicherung in den Niederlanden  patrese

Hallo Maggie,

in der nächsten Woche ziehe ich wieder in die Niederlande (u.a. zu Obelink) und
stelle dann Fotos bzgl. der AHK/Bremsseilsicherung ein.

lg
Patrese

Anhängersicherung in den Niederlanden  Maggie

Ja fein! Danke!

Anhängersicherung in den Niederlanden  soul

patrese hat geschrieben:Also, nach meiner Erfahrung gibt es nur eine Möglichkeit und zwar, zweites Seil von der AHK
abgehend


hab beim wohnwagen nur ein seil und das ist an einer eigenen öse befestigt. kenne die variante seil über die kupplung nur noch von leichten anhängern.

Anhängersicherung in den Niederlanden  spleiss53

Hmm - hör - les das zum ersten mal. Ein Bild wär wirklich nicht schlecht :)

Anhängersicherung in den Niederlanden  vauxhall

soul hat geschrieben:... Dies ergibt sich aus dem Wiener Straßenverkehrsübereinkommen von 1968, so dass sich Gespannfahrer aus Deutschland grundsätzlich darauf berufen können, diese holländischen Bestimmungen nicht anwenden zu müssen ...


Möööp! :)

Es gibt vom ADAC eine schöne Ausarbeitung zu dem Thema, aus der hervorgeht, dass leider das Gegenteil der Fall ist. Siehe hier. Der entscheidende Absatz ist auf Seite 3 unten.

Schönen Gruß
Tom

Anhängersicherung in den Niederlanden  soul

kupplung mit fangseil über haken (leichte anhänger)

Bild
Bild

abreißseil über haken - gebremster anhänger

Bild

seil an eigener öse - wie es sein sollte:

Bild
Bild

lg

Anhängersicherung in den Niederlanden  marvin12

Vor ein paar Jahren wollte auch ein niederländischer Polizist, das ich das Abreisseil meines gewerblichen 2,5 t Anhängers in eine nicht vor handene Öse einhänge. Er hat minutenlang in niederländisch auf mich eingeredet. Dann sagt ein Kollege von ihm auf Deutsch. "Wenn eine Öse in Deutschland nicht vorgeschrieben wäre könnten Sie doch nichts machen". Der Penetrant hat dann das Seil selbst um den Trageholm der Anhängerkupplung gezogen und wieder im Seil eingehakt.

Anhängersicherung in den Niederlanden  Maggie

Super, Öse haben wir auch gefunden. Vielen Dank. Ohne diesen Beiträg hätten wir überhaupt nicht danach gesucht. Und sie ergo auch nie benutzt. Dabei ist das ja wirklich sinnvoll. :ja:

(Was ich mir immer noch nicht vorstellen kann, ist, was das mit 2 Seilen soll. Aber egal, so wie's aussieht, muss man keine 2 Seile haben, wenn man ne Öse hat.)

Anhängersicherung in den Niederlanden  Plumper68

Hallo Leute,
ist ja alles ganz schön. Am meienm letzten PKW hatte ich diese Öse auch. Wußte das mit den Holländern da auch schon. Aber jetzt ist das etwas anders.
Hatten uns ein neues Auto gekauft. Kupplung mußte nachträglich untergebaut werden. Diese hat aber keine Öse. Ist auch nachträglich nicht möglich (kein Platz) und darf auch nicht gemacht werden. Der TÜV hat mir gesagt, das an den Kupplungen nichts angeschweißt oder nicht verändert werden darf.
Und was mache ich jetzt ? Am Einfachsten wäre es ja, nicht mehr nach Holland zu fahren. Aber das ist auch nicht DIE Lösung. :oops:

Gruß plumper

Anhängersicherung in den Niederlanden  soul

ich selbst habe auch keine an der kupplung, aber am fahrzeug selbst.

Anhängersicherung in den Niederlanden  patrese

Hier nochmal zur Kenntnis - wer keine Öse an seiner Kupplung hat (wie z.B. ich bei der
besagten Kontrolle) kann ein zweites-kürzeres Seil um den Träger der AHK legen und
das Bremsseil des Hängers dort einhängen (hatte ich bei der Kontrolle auch so).

Und wer es besser weiss, lässt es einfach-die Hoffnung, nicht kontrolliert zu werden,
stirbt bekanntlich zu letzt!

Gruß

Anhängersicherung in den Niederlanden  Maggie

Aaah :idea: - nach dieser letzten Erklärung von patrese kann ich mir das jetzt endlich vorstellen mit dem 2. Seil.

Anhängersicherung in den Niederlanden  patrese

Für Alle, die KEINE Seiloese an der AHK haben-hier ein Lösungsvorschlag:

Einfach eine starke Auspuffschelle an der AHK (Beispiel-abnehmbare Kupplung)
befestigen und schon passt es.
Darauf achten, dass die Schelle groß genug ist, damit an den Seiten noch
genügend Platz zum Einhängen/Durchziehen des Seiles bleibt.

Gruß
patrese

Anhängersicherung in den Niederlanden  voenk

Oder man besorgt sich diese Hollandöse.

https://www.amazon.de/Anh%C3%A4ngerabre ... nd%C3%B6se




Zurück zu Urteile, Gesetze und Verordnungen





cron